> > > > Game of Thrones trifft Unreal Engine 4 - Khaleesi in Echtzeit

Game of Thrones trifft Unreal Engine 4 - Khaleesi in Echtzeit

Veröffentlicht am: von

game of thronesAls ein Fan von 3D-Techniken und der TV-Serie Game of Thrones hat sich ein englischer Entwickler an die Arbeit gemacht und ein entsprechendes Echtzeit-Modell von Daenerys Targaryen, die in der Serie von Emilia Clarke gespielt wird, erstellt. Dazu hat er die frei zugängliche Unreal Engine 4 verwendet. Der Entwickler der Echtzeit-Demo hat neben einigen Screenshots auch ein Video seiner Arbeit erstellt, das wir niemanden nicht vorenthalten wollen.

Neben der wirklich realistischen Erstellung des 3D-Modells für die Gesichtszüge ist vor allem die Detailverliebtheit erstaunlich. Dies gilt auch für die Haare, den Schmuck den der Charakter trägt, und auch den Thron auf dem Khaleesi sitzt. Im Video werden auch Details wie die Augen gezeigt, die wir in dieser Qualität bisher noch nicht bewundern durften.

Dazu tragen sicherlich auch die verwendeten Texturen bei, denn neben der Arbeit an einem 3D-Modell sind die Texturen entscheidend für eine realistische Darstellung. Sogar einzelne Poren der Haut scheinen erkennbar zu sein. Im Glaskörper der Augen sind einzelne Adern zu erkennen. Leider macht der Entwickler keinerlei technische Angaben zu seinem Projekt. Wir haben uns aber schon mit ihm in Verbindung gesetzt, um vielleicht noch Näheres in Erfahrung bringen zu können. Vor allem die Voraussetzungen für ein echtes Echtzeit-Rendering wären hier interessant.

Vieles erinnert an die "Digital Ira"-Techdemo von NVIDIA, die aus dem Jahre 2013 stammt und diesem Falle aber ein weitaus ausgereifteres Modell darstellt. Weitere Eindrücke bekommt man neben dem Video auch aus der Bildergalerie, die auch einige Entwicklungsschritte bis zum fertigen Modell aufzeigt.

Offenbar ist Baolong Zhang, so der Name des Entwicklers, nicht ganz unerfahren. In seinem Blog führt der digitale Lebenslauf zu zahlreichen Entwicklerstudios und so hat er schon an einer Vielzahl an Spielen mitgewirkt. Dort war er offenbar als Artist für verschiedene Bereiche zuständig, unter anderem Level- und Charakterdesign. Auch als Lead Artist für komplette Spiele war er schon tätig. Der Besuch seines Blogs lohnt sich auch, um in den weiteren Projekten zu stöbern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25268
Nicht schlecht.
Bin mal gespannt wann sowas in solch hoher Qualität auch Ingame möglich ist.
Oder besser gesagt wann man von der HW soweit ist.
#2
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
Die Hardware dürfte wohl das kleinere Problem sein. Das muss ja wo drauf Berechnet werden.
Nur ob die dann auch für uns Sterbliche bezahlbar ist steht ja auf einem anderen Blatt.
#3
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 322
Zitat mickythebeagle;24035905
Die Hardware dürfte wohl das kleinere Problem sein. Das muss ja wo drauf Berechnet werden.
Nur ob die dann auch für uns Sterbliche bezahlbar ist steht ja auf einem anderen Blatt.


Statische "Realtime" Videos sind leider nicht besonders aussagekräftig. Erst bei Interaktivität wird es interessant. :)
#4
customavatars/avatar121188_1.gif
Registriert seit: 10.10.2009
Schwandorf
Oberbootsmann
Beiträge: 958
Zitat Tankman;24035791
Nicht schlecht.
Bin mal gespannt wann sowas in solch hoher Qualität auch Ingame möglich ist.
Oder besser gesagt wann man von der HW soweit ist.


Schon mal den Dragon Age Inquisition Charakter Editor gesehen? DA:I hat für mich die besten Gesichts Modelle die jemals in einen Videospiel geben hat. Wen man da noch ein wenig Moddet, dann kommen solche Schönheiten dabei raus :Klick mich Bitte nochmals

Jetzt muss nur noch der Rest richtig Texturiert sein und wir hätten einen neuen Technik Maßstab.

Generell kann das mit den HBM Speicher nur noch vor ran gehen was die Texturen der Spiele anbelangt. Leider sind die Konsolen der Limitierende Faktor, die schaffen ja nicht mal die Aktuellen Titel vernünftig darzustellen, wie sieht es dann erst in 5 Jahren aus ?
#5
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2750
Diesen seltsamen Plastiklook-Effekt bekommen die einfach nicht aus ihrer Engine raus. Schade. :/
#6
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13347
... fap fap fap ... :D
#7
customavatars/avatar199763_1.gif
Registriert seit: 03.12.2013
Imperiale sternenflotte
Hauptgefreiter
Beiträge: 201
Zitat Lancer;24037957
Schon mal den Dragon Age Inquisition Charakter Editor gesehen? DA:I hat für mich die besten Gesichts Modelle die jemals in einen Videospiel geben hat. Wen man da noch ein wenig Moddet, dann kommen solche Schönheiten dabei raus :Klick mich Bitte nochmals

Jetzt muss nur noch der Rest richtig Texturtier sein und wir hätten einen neuen Technik Maßstab.

Generell kann das mit den HBM Speicher nur noch vor ran gehen was die Texturen der Spiele anbelangt. Leider sind die Konsolen der Limitierende Faktor, die schaffen ja nicht mal die Aktuellen Titel vernünftig darzustellen, wie sieht es dann erst in 5 Jahren aus ?



das ist ja, um es nett auszudrücken ein "WELTENWEITER UNTERSCHIED"! sorry, aber ich glaub brille muss neu bei Disch ^^
#8
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5805
Oooh ich seh schon die ersten Gerichtsverhandlungen, da Nudepatcher in einem Game mit UE4 Engine (auch wenn es letztendlich nicht so detailliert aussehen wird) eine prominente weibliche/männliche Person zu real nachgebildet hat :heuldoch:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DESTINY2

Seit einigen Tagen ist es auf dem PC verfügbar und die Entwickler haben versprochen, dass Destiny 2 mehr als nur eine einfach Konsolenumsetzung sein soll. Man will die Leistung moderner Grafikkarten besser nutzen, als dies üblicherweise der Fall ist. Damit soll auch eine gewisse Rechtfertigung... [mehr]