> > > > Halo 5: Kein lokaler Split-Screen-Koop

Halo 5: Kein lokaler Split-Screen-Koop

Veröffentlicht am: von

halo logo

Der Koop-Modus von Halo 5: Guardians hatte zuletzt zu Verwirrungen geführt. Erst hieß es, der Online-Koop-Modus sei auch ohne Xbox Live Gold-Abonnement spielbar. Doch dann schaltete sich 343 Industries ein und korrigierte die Aussage: Für diesen Modus wird auf jeden Fall ein Gold-Abo nötig sein.

Außerdem gibt es eine weiter schlechte Nachricht für Fans, denn die finale Version von Halo 5 wird im Gegensatz zu den Vorgängern keinen lokalen Split-Screen-Koop für vier Spieler mehr unterstützen. Den Wegfall des Split-Screens erklärte Frank O'Connor, Halos Franchise Development Director, mit der Verbesserung der Bildwiederholungsrate. Durchgehend 60 Bilder pro Sekunden hätten bei diesem Ableger den Vorrang gehabt.

In einem Interview auf der E3 sprach Josh Holmes, Studioleiter von 343 Industries, mit Digital Spy über weitere Gründe. So habe der Fokus auch auf den sehr umfangreichen Leveln sowohl für die Kampagne als auch für die Warzone gelegen. Für 343 Industries sei es insgesamt eine „wirklich schwierige Entscheidung" gewesen, den Split-Screen zu opfern, so Holmes.

Ob es ein Update geben wird, welches den Split-Screen-Koop zurückbringt? Shannon Loftis, General Manager of Games Publishing bei Microsoft, schloss dies zumindest nicht ganz aus. „Sag niemals nie", äußerte sie sich auf der E3 dazu.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8611
Was für eine blöde Entscheidung. Damit ist das Spiel zumindest für mich erstmal nicht mehr interessant
#2
customavatars/avatar155928_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1388
Das hat bei Halo immer am meisten Spass gemacht, wird sicher nachgereicht als DLC.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DESTINY2

Seit einigen Tagen ist es auf dem PC verfügbar und die Entwickler haben versprochen, dass Destiny 2 mehr als nur eine einfach Konsolenumsetzung sein soll. Man will die Leistung moderner Grafikkarten besser nutzen, als dies üblicherweise der Fall ist. Damit soll auch eine gewisse Rechtfertigung... [mehr]