> > > > Ubisoft gibt Systemanforderungen zu "The Crew" bekannt

Ubisoft gibt Systemanforderungen zu "The Crew" bekannt

Veröffentlicht am: von

ubisoftIm Gegensatz zum diesen Monat erscheinenden Assassins Creed: Unity setzt der in Paris ansässige Spielepublisher Ubisoft für das Open-World-Rennspiel „The Crew“ (zum Angespielt) eher moderate Systemanforderungen an. Diese liegen bei einem Mittelklasse-PC.

Mindestens soll laut Ubisoft ein Intel Core2Quad Q9300 mit 2,5 GHz oder ein AMD Athlon II X4 620 mit 2,6 GHz verbaut sein. Dem Prozessor zur Seite sollten 4 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie eine NVIDIA Geforce GTX 260 oder ATi Radeon HD 4870 mit mindestens 512 MB VRAM stehen. Windows 7 oder 8.1 in der 64-Bit-Variante wird vorausgesetzt.

  Modell
Betriebssystem

Windows 7 64-Bit

Windows 8.1 64-Bit

CPU

Intel Core2Quad Q9300 @ 2,5 GHz

AMD Athlon II X4 620 @ 2,6 GHz

GPU

ATi Radeon HD 4870 mit 512 MB VRAM

NVIDIA GTX 260 mit 512 MB VRAM

RAM 4 Gigabyte

 

Empfohlen wird ein Intel Core i5 750 mit 2,66 GHz oder ein AMD Phenom II X4 940 mit 3,0 GHz. Auf der Grafikseite sollte es schon ein NVIDIA Geforce GTX 580 oder AMD Radeon HD 6870 mit einem Gigabyte VRAM sein. 8 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie Windows 8.1 in der 64-Bit-Variante gehören ebenfalls zu den empfohlenen Spezifikationen.

  Modell
Betriebssystem

Windows 8.1 64-Bit

CPU

Intel Core i5 750 @ 2,66 GHz

AMD Phenom II X4 940 @ 3,0 GHz

GPU

AMD Radeon HD 6870 mit mind. 1 GB VRAM

NVIDIA GTX 580 mit mind. 1 GB VRAM

RAM 8 Gigabyte

Um das Spiel optimal spielen zu können, sollte laut Ubisoft ein Intel Core i7 2600k mit 3,4 GHz oder AMD FX 8150 mit 3,6 GHz verbaut sein. Die Grafikkarte sollte der Leistung einer NVIDIA Geforce 670 oder AMD Radeon HD 7870 mit 2 Gigabyte VRAM entsprechen. Auch hier sollten 8 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie Windows 8.1 64-Bit vorhanden sein.

  Modell
Betriebssystem

Windows 8.1 64-Bit

CPU

Intel Core i7 2600k @ 3,4 GHz

AMD FX 8150 @ 3,6 GHz

GPU

AMD Radeon HD 7870 mit 2 GB VRAM

NVIDIA GTX 670 mit 2 GB VRAM

RAM 8 Gigabyte

Insgesamt zeigt sich, dass hier Grafikkarten aus dem Hause AMD anscheinend eine bessere Leistung abliefern, da im direkten Duell das NVIDIA-Pendant im Großen und Ganzen eigentlich schneller ist. Beispielsweise ist die Leistung einer HD 6870 keinesfalls mit der einer GTX 580 vergleichbar. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
"NVIDIA GTX 580 mit 1 GB MB VRAM"
Das mit GB MB ist wohl ein Tippfehler.
Darüber hinaus gibt es die GTX 580 ja "nur" mit 1,5 bzw. 3GB.
#2
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Habs angepasst, danke für den Hinweis :)
#3
Registriert seit: 13.07.2014
Graz
Obergefreiter
Beiträge: 70
Sieht so aus als wär das Spiel weitaus optimierter als Call of Creed
#4
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25848
Hmm, nutzen die Dx11.1 Features oder warum wird bei höheren Einstellungen nur noch Windows8.1 empfohlen?
#5
customavatars/avatar151276_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Hannover / Laatzen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 504
Man sollte in den Anforderungen auch den UPlay Client erwähnen.

Für mich persönlich Grund genug einen großen Bogen um die Ubi-Titel zu machen.
Mich hat dieses Stück Software beim spielen von WatchDogs so dermaßen aufgeregt, dass ich nach dem Durchspielen den Account umgehend verhökert habe..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]