1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. GTA V sahnt bei Fachpresse Bestnoten ab

GTA V sahnt bei Fachpresse Bestnoten ab

Veröffentlicht am: von

rockstarRockstar Games und Take 2 haben wohl das gesamte Wochenende damit verbracht, um Gameplay-Videos, Screenshots und weitere Spoiler-Informationen zu GTA V aus dem Internet zu löschen, denn eigentlich sollte der Titel erst am 17. September und damit am morgigen Dienstag erscheinen. Auch die Videos in unserer News dazu, lassen sich seitdem nicht mehr anschauen. Schuld daran soll das Onlineversandhaus Amazon tragen, das den Open-World-Kracher einige Stunden zu früh in den Versand gegeben haben soll.

Doch nicht nur Amazon hat Grand Theft Auto 5 verfrüht auf die wartenden Fans losgelassen. Vielerorts konnte man den Titel bereits heute erwerben, auch wenn man nicht zu den Vorbestellern zählt. Laut den Kollegen von gamesindustry ist das Ärgernis bei den Entwicklern so groß, dass man bereits Untersuchungen angestellt haben soll, um die Ursachen zu finden und vielleicht auch um mögliche Sanktionen anzugehen. Darunter leiden mussten im Übrigen auch zahlreiche Spieler, die auf YouTube und Co Unboxing-Videos hochluden oder ganze Missionen und weiteres Spielmaterial veröffentlichten. Ihre Konsolen wurden gebannt und sind somit nicht mehr für den kommenden Online-Modus von GTA V oder für andere Onlinespiele brauchbar.

Heute Nachmittag lief die Verschwiegenheitsverpflichtung für die Fachpresse aus. In den zahlreich erschienenen Tests schnitt GTA V fast durch die Bank sehr gut ab und sahnt zuhauf Bestnoten ab. IGN vergibt fünf von fünf Punkten, The Guardian zehn von zehn und auch CVG verteilt die volle Punktzahl. Die deutschen Kollegen zeigen sich ebenfalls beeindruckt. So vergibt Videogameszone immerhin 94 Prozent. Gelobt wird vor allem die Größe der Spielwelt, das abwechslungsreiche Missionsdesign und die Atmosphäre. Spielspaß von mindestens 30 bis gar 50 Stunden seien garantiert.

Allerdings ist nicht alles Gold, was glänzt. Abstriche muss man vor allem bei Grafik und Performance hinnehmen. Vor allem in Randgebieten von Los Santos und in hitzigen Gefechten soll es immer wieder zu kleineren Rucklern kommen – die Framerate soll meist weit unter der 60-FPS-Grenze liegen. Hinzu kommen teils matschige Texturen und Kantenflimmern. Bei Nacht und bei Sonnenaufgang soll Los Santos aber richtig gut aussehen. Insgesamt reicht es nur für eine etwas bessere Optik als beim Vorgänger GTA IV, so zumindest laut einigen Testern. Zu beachten dabei ist, dass die Technik der Playstation 3 und Xbox 360 längst an ihre Grenzen gestoßen ist – sind die beiden Konsolen inzwischen doch sechs und sieben Jahre alt.

Sony Playstation 4
Kündigt Rockstar Games bald eine PC-Version von GTA V an?

Besserung könnte da ein Ableger für die Next-Gen-Konsolen und vor allem für den PC geloben. Für letztere Plattform gibt es erneut wieder etwas Hoffnung. So sollen in einer XML-Datei unter „Platforms“ „pc“ und „orbis“, dem Betriebssystem der Playstation 4, zu finden sein. Für weitaus mehr Gesprächsstoff sorgt Rockstar Games aber selbst. Auf einer neu eingerichteten Spezialseite, auf der man in zwei Wochen auf eine weitere Ankündigung zu GTA V verweist, tauchte das „PC DVD-Rom“-Logo auf. Es liegt also nahe, dass man demnächst eine PC-Version von GTA V ankündigen wird.

Bis es soweit sein wird, verweisen wir auf einige Testberichte der Spiele-Kollegen.

Internationale Testberichte zu GTA V:

Deutsche Testberichte zu GTA V:

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Was für ein Affentheater: Planet Zoo angespielt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLANETZOO

    Mit Planet Zoo präsentiert die britische Spieleschmiede Frontier Developments ein Aufbaustrategiespiel, das an den Erfolg der von Blue Fang Games entwickelten Wirtschaftssimulation Zoo Tycoon aus dem Jahr 2001 anknüpfen möchte. Aus diesem Grund hat sich Hardwareluxx in die Welt der Zoologie... [mehr]