1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. eBay Kleinanzeigen: Account-Diebstähle nehmen drastisch zu

eBay Kleinanzeigen: Account-Diebstähle nehmen drastisch zu

Veröffentlicht am: von

ebayDas ehemalige Kleinanzeigenportal von eBay ist mal wieder das Ziel von Betrügern geworden. Allerdings sind es diesmal keine Bots, die persönliche Daten oder ein Bild des Personalausweises erbeuten möchten. Laut Angaben von eBay Kleinanzeigen versuchen derzeit verstärkt Kriminelle Accounts von Nutzern zu übernehmen. Hier gab es bei den Anfragen von betroffenen Usern einen Anstieg von 250 %. Laut einem Sicherheitsexperten des Portals melden sich die eigentlichen Kontoinhaber erst bei den Betreibern, wenn sie feststellen, dass über das eigene Nutzerkonto plötzlich Dinge angeboten werden, die sie selbst nicht eingestellt haben.

Grund für die Übernahme sind schlechte Passwörter. Den Kriminellen gelingt es diese einfach zu erraten. Jedoch werden auch Datenbanken aus Passwort-Leaks verwendet. Anschließend wird wild drauf los geraten. Die sogenannten Brute-Force-Attacken haben dabei besonders leichtes Spiel, wenn das eigene Kennwort nur wenige Zeichen lang ist.

eBay

Bislang spricht eBay Kleinanzeigen nur Empfehlungen aus. Die Einführung einer Zwei-Faktor-Authentifizierung ist momentan nicht im Gespräch. Es wäre aber möglich, dass eBay Kleinanzeigen seine Passwortrichtlinien anpasst. Dass sämtliche Passwörter der Nutzer resettet werden, ist unwahrscheinlich, auch wenn die Account-Übernahmen stark zugenommen haben. 

Ein relativ sicheres Passwort ist rund 20 Zeichen lang. Dabei sollten Anwender auf Groß- und Kleinschreibung achten, aber auch Zahlen und Sonderzeichen verwenden. Alternativ lässt sich ein Passwort-Safe wie zum Beispiel KeePassXC verwenden. Das Programm steht sowohl für Apple-Geräte als auch Windows- und Linux-PCs zur Verfügung. Hier können Kennwörter nicht nur gespeichert, sondern auch problemlos generiert werden. Um die Passwort-Datenbank zu öffnen wird ein Master-Passwort erstellt, das bei jedem Zugriff auf die DB zunächst eingegeben werden muss. Zudem kann eine Kee-File genutzt werden.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • eBay Kleinanzeigen: LKA warnt vor aktuellen Betrugsmaschen mit Gutscheinkarten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EBAY

    Die Internet-Handelsplattform eBay Kleinanzeigen erfreut sich schon seit Jahren großer Beliebtheit. Ein Grund ist, dass Privatpersonen dort Produkte anbieten können, ohne selber Gebühren zahlen zu müssen. Natürlich kommt es aber auch hier immer wieder zu Betrugsfällen. So warnt das... [mehr]

  • Google Fotos: Ab morgen ist Schluss mit kostenlosem Speicherplatz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOOGLE_FOTOS_LOGO

    Bereits vor Monaten kündigte Google an, dass es aus rein wirtschaftlicher Sicht einer Änderung der Google-Fotos-Richtlinien bedarf. Bisher konnte jeder Nutzer seine Fotos und Videos unbegrenzt in hoher Qualität hochladen und sichern. Ab dem 1. Juni (sprich morgen) verfällt für... [mehr]

  • 3,47 Tbit/s: Microsoft schmettert Rekord-DDoS-Attacke auf Azure ab

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GUYFAWKES100

    In der Vergangenheit gab es immer wieder groß angelegte DDoS-Attacken. Zu den bekanntesten Vorfällen gehört sicherlich der Angriff des “Lizard Squad” auf das PlayStation-Network im Jahr 2014. Aber auch die Attacke auf Estland im April 2007 oder im Februar 2020 auf Amazons Cloud AWS zählen... [mehr]

  • Unterhaltungsbranche geht gegen VPN-Anbieter vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GLASFASERKABEL

    Neben diversen Sicherheitsversprechen werben VPN-Anbieter auch mit Anonymität und dem Umgehen von Geoblocking-Funktionen, wie diese zum Beispiel beim Sportanbieter DAZN zum Einsatz kommen. Grund hierfür sind in erster Linie die fehlenden Rechte in den jeweiligen Ländern. Verbindet sich jedoch... [mehr]

  • Offiziell bestätigt: Microsoft wurde Opfer eines Hackerangriffs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Bereits vor einigen Tagen gab die Hackergruppe LAPSUS$ bekannt, dass man sich illegal Zugang zu den Servern von Microsoft verschafft hat. Allerdings wurden die Behauptungen der Gruppe bislang nicht ernst genommen. Das ändert sich jetzt jedoch, denn Microsoft hat sich öffentlich geäußert und... [mehr]

  • DNS4EU: EU-Kommission plant eigenen DNS-Resolver

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EU_LOGO

    Wenn Nutzer in der Adresszeile des Browsers eine Domain eingeben, wird ihre Anfrage an den im Betriebssystem/Browser oder Router/Firewall hinterlegten DNS-Server geschickt. Besagter Server antwortet mit der passenden IP-Adresse der Webseite. Anschließend wird die Webseite aufgerufen. Wer seine... [mehr]