1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. Parler: Aktivisten erbeuten 70 TB sensibler Daten

Parler: Aktivisten erbeuten 70 TB sensibler Daten

Veröffentlicht am: von

guyfawkes100

Der Social-Media-Dienst Parler ist in erster Linie bei Rechtsextremen und Rechtsradikalen beliebt. Aus diesem Grund steht die Plattform bereits seit geraumer Zeit in der Kritik. Jetzt ist es Aktivisten gelungen, sich Zugang zu den Servern zu verschaffen und Daten von angeblich 70 TB zu erbeuten. Zudem hinterlegte die Gruppe eine Vielzahl von Administratorkonten und verteilte im Anschluss die Zugangsdaten für diese. Aktuell ist noch unklar, um welche Daten es sich genau handelt. Allerdings soll die Beute laut den Aktivisten genutzt werden, um den Strafverfolgungsbehörden unter die Arme zu greifen. Da Nutzer sich mit der Vorder- und Rückseite ihres Führerscheins auf dem Portal registrieren müssen, wäre es möglich, dass sich unter den 70 TB an Daten Kopien der Fahrerlaubnis jedes einzelnen Nutzers befinden.   

Zwar hatten die meisten User ihre Beiträge zum Sturm auf das Kapitol in Washington D.C. bereits gelöscht, allerdings scheinen die Administratoren die Plattform so eingerichtet zu haben, dass Beiträge lediglich verschoben werden und für den Nutzer nicht mehr sichtbar sind. Der geschützte Bereich ist jedoch für die Admins weiterhin einsehbar. Somit sind auch die Aktivisten laut eigenen Angaben in den Besitz genau dieser Posts gelangt.

Des Weiteren hat Amazon den Vertrag mit Parla gekündigt und die Plattform ist seit heute nicht mehr erreichbar. Aktuell ist fraglich, ob das Portal in naher Zukunft wieder online gehen wird. Bislang gibt es keine Informationen bezüglich eines neuen Providers. 

Die Hauptaufgabe der Aktivisten dürfte somit vorrangig die Durchsicht der Daten darstellen. Ob anschließend auf Basis der erbeuteten Daten erste Strafverfahren eingeleitet werden, bleibt abzuwarten. Allerdings sorgen die rund 70 TB dafür, dass die Arbeiten der ermittelnden Behörden erleichtert werden. Gerade wenn sich unter diesen Ausweispapiere befinden.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM-Labor: Fritz!Box 7490 und 7590 erhalten VDSL Long Reach-Support

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Besitzer einen Fritz!Box 7490 und 7590 können ab sofort eine neue Labor-Version von Fritz!OS testen und erhalten dabei zahlreiche Neuerungen für ihren Router. So bringt das Labor-Update beispielsweise Support für VDSL Long Reach mit sich, womit Vectoring auch für längere Leitungen und damit... [mehr]

  • Starlink-Netzwerk zeigt gute Pingzeiten des Satelliteninternets

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARLINK

    Morgen wird Starlink als Betreiber des Satellitennetzwerks von SpaceX weitere 58 Starlink-Satelliten starten. Inzwischen sind bereits 500 dieser Satelliten im Orbit, am Ende sollen es mindestens 11.927 sein. Bereits Ende 2020, spätestens aber ab 2021 soll Starlink offiziell an den Start... [mehr]

  • Angebote illegaler Downloads brechen nach Razzien um 90 Prozent ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GUYFAWKES100

    Jeden Tag laden Millionen von Menschen illegale Inhalte wie Filme, Fernsehsendungen, Spiele, MP3s und Bücher aus dem Internet herunter oder streamen diese. Viele dieser illegalen Dateien stammen dabei von einer kleinen und straff organisierten Community, die unter dem Name "The Scene" bekannt... [mehr]

  • Vodafone Kabel: Gigabit-Tarif soll günstiger werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone baut sein Kabelnetz kontinuierlich aus und ermöglicht immer mehr Kunden eine Geschwindigkeit mit bis zu 1.000 Mbit/s zu buchen. Der Ausbau soll auch in Zukunft voranschreiten und rund um Bonn hat man erst kürzlich 100.000 weitere Haushalte freigeschaltet. Wie die Kollegen von Caschys... [mehr]

  • Google Maps Hack: Virtueller Stau sorgt für ruhige Straßen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOOGLE_MAPS

    Ein Hack muss nicht immer ein Angriff auf Hard- oder Software sein. Oftmals geht es auch darum Dienste, Software oder andere Dinge zu täuschen und zu manipulieren. So lässt sich Google Maps bzw. die Erkennung von starkem Verkehr und Staus ganz leicht austricksen: Man nimmt sich 99 günstige... [mehr]

  • Neue Kabeltarife für Gigabit-Anschlüsse bei Vodafone

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Nach der Übernahme von Unitymedia durch das britische Unternehmen Vodafone betreffen Tarifänderungen der Kabeltarife eine Vielzahl von Kunden in Deutschland. Bereits im Februar dieses Jahres bot das Unternehmen den Tarif Cable-Max 1.000 für rund 40 Euro im Monat an. Ein maximaler Download von... [mehr]