1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. YouTube überarbeitet seine Richtlinien für Gewaltdarstellungen in Videospielen

YouTube überarbeitet seine Richtlinien für Gewaltdarstellungen in Videospielen

Veröffentlicht am: von

youtubeWie das US-amerikanische Videoportal YouTube jetzt bekannt gegeben hat, wird es eine signifikante Veränderung in der Art und Weise geben, wie das Unternehmen Inhalte moderiert. Hierbei geht es in erster Linie um die Gewaltdarstellung in Videospielen. In Zukunft wird gescriptete oder simulierte Gewalt in Spielen genauso behandelt wie Gewaltdarstellungen in Fernsehsendungen oder Filmen.

Somit werden ab sofort auf YouTube mehr Let's Plays und ähnliche Videos auch für ein jüngeres Publikum zu sehen und nicht mehr als “Ab 18” deklariert sein. YouTube weist jedoch darauf hin, dass das Unternehmen beabsichtigt, die Inhalte weiterhin einzuschränken, wenn der einzige Schwerpunkt des Videos auf dem gewalttätigen Inhalt selbst liegen sollte.

YouTube gab in einer Erklärung auf einer der Supportseiten das Folgende zu Protokoll: "Wir wissen, dass es einen Unterschied zwischen realer Gewalt und gescripteter sowie simulierter Gewalt gibt. Also wollen wir sicherstellen, dass wir unsere Richtlinien für gewalttätige oder grafische Inhalte konsequent durchsetzen."

Laut eigenen Angaben arbeitet das Videoportal bereits seit letztem Monat an den neuen Richtlinien der Videospiel-Politik auf dem Portal. Allerdings bedeutet dies nicht, dass sich die Werberichtlinien bei den Videos geändert haben. CEO Susan Wojcicki sagte, dass die Videos mit Gewalttaten weiterhin nicht monetarisiert werden. Sollte es allerdings eine Nachfrage geben, bei der Kunden bei besagten Videos Werbung schalten wollen, wäre es in Zukunft möglich, dass auch solche Videos über Werbeeinblendungen verfügen. 

Ob dies für eine Zunahme von Videos mit Gewaltdarstellungen sorgen wird, bleibt abzuwarten. Vorstellbar wäre zumindest, dass besagte Darstellungen für mehr Aufsehen sorgen könnten und aus diesem Grund öfters angeklickt werden. Zunächst müssen allerdings erstmal entsprechende Unternehmen gefunden werden, die mit solchen Videos ihre Produkte bewerben wollen.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen