> > > > Microsoft stampft angeblich Edge-Browser ein und wechselt zu Chromium

Microsoft stampft angeblich Edge-Browser ein und wechselt zu Chromium

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Microsoft hatte zusammen mit Windows 10 seinen neuen Edge-Browser als Nachfolger des Internet Explorers präsentiert. Damals erhoffte sich die Softwareschmiede durch die Neuentwicklung wieder mehr Nutzer für ihren Browser begeistern zu können. Doch der Erfolg bleibt bis heute aus. Jetzt soll Microsoft die Notbremse ziehen und die Entwicklung des Edge-Browsers einstellen.

Jedoch soll sich Microsoft nicht komplett von einem eigenen Browser abwenden. Stattdessen soll der Software-Entwickler bereits an einem neuen Browser auf Basis von Chromium arbeiten. Bereits Chrome von Google oder auch Opera setzen auf diese Engine. Mit dem Wechsel auf Chromium erhofft sich Microsoft eine höhere Geschwindigkeit beim Browser zu erreichen und auch dem Anwender mehr Funktionen zur Verfügung stellen zu können. Zudem müssen Webseiten-Entwickler ihre Seiten dann nicht mehr auf den Edge-Browser anpassen.

Die erste Version des neuen Browser wird aktuell für das erste Halbjahr 2019 erwartet. Noch haben die Redmonder die Gerüchte jedoch nicht bestätigt, was allerdings in den kommenden Wochen erfolgen soll. Ob der Edge-Browser mit diesem Schritt komplett aus Windows 10 verschwinden wird, ist offen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (40)

#31
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Bootsmann
Beiträge: 721
Sicherheitstechnisch wäre die tiefe Integration eines Browsers (den viele nichtmal nutzen werden) eine Katastrophe!
#32
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1261
Zitat Gamerkind;26674315
Welche Vorteile soll mir der Google Chrome bieten?


Die komplette Integration der Google Welt, Mail, Kalender etc. Und bei Android Handys hast du noch mehr Vorteile.
Aufzählen tue ich die aber nicht, Google (he he) hilft :-)
#33
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Bootsmann
Beiträge: 721
Ich erkenne da für mich keinen Vorteil.

Zitat
Die komplette Integration der Google Welt

Was soll das bitte konkret bedeuten?

Zitat
Mail

Verwende kein Google-Mail
#34
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1121
Hmm finde das auch blöd. Gerade der Edge ist doch wirklich gut und Perfomant.
Nutze eigentlich nur Edge und Firefox.

Von Google benutze ich nichts auser die Suchmaschine und Youtube.
#35
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10481
Zitat Gamerkind;26674693
Sicherheitstechnisch wäre die tiefe Integration eines Browsers (den viele nichtmal nutzen werden) eine Katastrophe!


Und das war in der Vergangenheit (Internet Explorer) und Stand heute (Edge) anders? ;) Davon abgesehen ist Chromium nicht Chrome. Das was viele an Chrome kritisieren (nämlich alles was mit Google zu tun hat) fehlt in Chromium. Chrome = Chromium + GApps.

Und zu guter letzt ist der Artikel etwas missverständlich geschrieben. Eigentlich gehts um den Wechsel des Renderers von EdgeHTML zu Blink. Und weniger darum das Microsoft Chromium mit nem anderen Logo verwenden will.
#36
Registriert seit: 26.05.2006
Bern (CH)
Leutnant zur See
Beiträge: 1053
Zitat Gamerkind;26674693
Sicherheitstechnisch wäre die tiefe Integration eines Browsers (den viele nichtmal nutzen werden) eine Katastrophe!


Also ist es sicherheitstechnisch besser, wenn jede Applikation seinen eigenen Stand des Chromium-Browser speichert? ;)

Und wo ist jetzt der Unterschied zwischen Edge und IE, wenn das so umgesetzt werden würde?

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Tzk;26675400
Und das war in der Vergangenheit (Internet Explorer) und Stand heute (Edge) anders? ;) Davon abgesehen ist Chromium nicht Chrome. Das was viele an Chrome kritisieren (nämlich alles was mit Google zu tun hat) fehlt in Chromium. Chrome = Chromium + GApps.

Und zu guter letzt ist der Artikel etwas missverständlich geschrieben. Eigentlich gehts um den Wechsel des Renderers von EdgeHTML zu Blink. Und weniger darum das Microsoft Chromium mit nem anderen Logo verwenden will.


Ja und um den Javascript Intepreter, aber heute ist es so, dass jede EletronApp eben genau deswegen eine eigenständige, lokale Kopie des Chromium braucht.
Dies würde entfallen, wenn es nativ im System-WebBrowser integriert wäre.
#37
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Bootsmann
Beiträge: 721
Zitat
Also ist es sicherheitstechnisch besser, wenn jede Applikation seinen eigenen Stand des Chromium-Browser speichert? ;)

Ja, es ist besser wenn die Browser-Engine nicht tief ins System integriert wird!

Zitat
Und wo ist jetzt der Unterschied zwischen Edge und IE

Ist kein Unterschied, aber wenn man schon etwas neues entwickelt, dann muß man ja nicht die selben sicherheitstechnischen Katastrophen übernehmen.
#38
Registriert seit: 26.05.2006
Bern (CH)
Leutnant zur See
Beiträge: 1053
Zitat Gamerkind;26676292
Ja, es ist besser wenn die Browser-Engine nicht tief ins System integriert wird!


Ist kein Unterschied, aber wenn man schon etwas neues entwickelt, dann muß man ja nicht die selben sicherheitstechnischen Katastrophen übernehmen.


Es geht nur um die HTML/JS-Engine.
Bitte gib mir ein Beispiel, was deiner Meinung nach Sicherheitstechnisch eine Katastrophe ist?

ActiveX im IE ist eine Katastrophe und GoogleApps im Bezug auf Datenschutz,
aber das ein OS ENDLICH vernünftig HTML und JS kann finde im Jahr 2018 ein muss!
#39
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Bootsmann
Beiträge: 721
Zitat
aber das ein OS ENDLICH vernünftig HTML und JS kann finde im Jahr 2018 ein muss!

Warum muß das OS das können?
#40
customavatars/avatar192294_1.gif
Registriert seit: 21.05.2013
in the middle of berlin
Kapitänleutnant
Beiträge: 2036
Edge, powered by Chromium kommt fr Windows und macOS | Borns IT- und Windows-Blog
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM liefert FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM hat damit begonnen, die ersten Exemplare der FRITZ!Box 6591 Cable auszuliefern. Der Hersteller hat seinen neusten Kabel-Router schon vor einigen Monaten vorgestellt und setzt diesen nun im Politbetrieb bei Unitymedia ein. Der Kabelnetzbetreiber hat in Bochum das Kabelnetz bereits auf den neuen... [mehr]

  • Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

  • Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

    Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

  • Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

  • Vodafone garantiert bei 500-Mbit/s-Anschlüssen nur 200 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone hat schon vor einigen Monaten mit der Vermarkten von Anschlüsse mit 500 Mbit/s über das Kabelnetz begonnen. Der Ausbau ist in der Zwischenzeit vorangeschritten und das Unternehmen meldet, dass fast 30 % der angebundenen Haushalte auf die derzeit höchste Geschwindigkeit zugreifen... [mehr]

  • 250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]