> > > > YouTube startet HDR-Streaming

YouTube startet HDR-Streaming

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

youtube 2015YouTube erweitert seine Wiedergabeoptionen und ermöglicht ab sofort das Abspielen von Videos mit HDR (High Dynamic Range). Durch HDR wird der Dynamikumfang von Videos erweitert, da jedes Pixel mit erweiterten Informationen übertagen wird. Neben der Helligkeit hat HDR auch Auswirkungen auf den Kontrast und die dargestellten Farben. Um YouTube-Videos in HDR genießen zu können, muss allerdings ein entsprechendes Abspielgerät zur Verfügung stehen. Hierzu zählen unter anderem der neue Chromecast Ultra vom Mutterkonzern Google. Zudem müssen der Fernseher oder der angeschlossene Monitor die Darstellung von HDR-Inhalten unterstützen.

youtube hdr

Mit HDR möchte YouTube die Qualität seiner Videos nochmals steigern. Zusammen mit der schon länger verfügbaren 4K-Auflösung sollen den Nutzern noch bessere Inhalte angeboten werden. Noch sind nur wenige Videos mit HDR verfügbar, aber das Angebot sollte in den kommenden Wochen deutlich ausgebaut werden.  

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar178117_1.gif
Registriert seit: 05.08.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 938
Ich könnte mir so langsam in den Arsch beißen. Netflix, Amazon Prime machen auch schon HDR. Ich hab mir vor ca. 6 Monaten einen neuen 4k TV geholt. Für nur 80€ mehr könnte der auch HDR und hätte noch bessere Ausleuchtung....
#3
customavatars/avatar156734_1.gif
Registriert seit: 08.06.2011
Tirol
Oberbootsmann
Beiträge: 851
Erstmal sollen die ihr pre-2005 Video Encoding in den Griff bekommen oder zumindest "etwas" verlustfreier komprimieren. HDR bringt ohne entsprechenden Monitor nada.

#4
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 479
schön, dann hat man in ein paar Jahren genug Content wenn für die breite Masse erhältliche und bezahlbare Geräte gibt ;)
#5
customavatars/avatar91057_1.gif
Registriert seit: 07.05.2008
hinter den 7 Bergen
Leutnant zur See
Beiträge: 1176
Lol wusste gar nicht dass ich einen HDR Monitor habe, denn ich sehe oben im Vergleichsbild einen unterschied;-)
#6
customavatars/avatar178117_1.gif
Registriert seit: 05.08.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 938
Zitat benton18;25055071
Lol wusste gar nicht dass ich einen HDR Monitor habe, denn ich sehe oben im Vergleichsbild einen unterschied;-)


hahaha :haha:
#7
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
FFM
Admiral
Beiträge: 24190
ich hoffe das ist ironie xD
#8
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4844
Ja so langsam wird es auch mal Zeit das HDR-Fähige Monitore auf den Massenmarkt kommen.
Sehr schön das youtube hier eine Vorreiterfunktion einnimmt.
#9
Registriert seit: 18.05.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 7704
Netflix kann HDR? Ich habe hier ein Gerät von Philips, inkl. HDR. Weder auf Youtube noch bei Netflix geht HDR (steht gar nicht zur Auswahl). Kommen da noch Updates oder woran liegt es?
#10
customavatars/avatar107525_1.gif
Registriert seit: 29.01.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 290
Ja vereinzelte Netflix UHD Streams verfügen auch über HDR z.B. Marco Polo, Daredevil und einige mehr. Dazu benötigt aber vermutlich die Netflix App von deinem TV ein Update. Dieses muss von Netflix getätig und an Philips geliefert werden, so können diese die aktutualisierte App per Firmware-Update nachliefern. Wenn die App HDR unterstüzt wirst du bei HDR Inhalt anstelle der 4K/UHD Etikette ein HDR Logo sehen.

Edit: HDR gibt es nur im UHD Abo ;)
#11
Registriert seit: 17.06.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1343
Zitat envoy;25148611

Dazu benötigt aber vermutlich die Netflix App von deinem TV ein Update. Dieses muss von Netflix getätig und an Philips geliefert werden, so können diese die aktutualisierte App per Firmwareupdate nachliefern.


Ob das je passiert? Dann würde ich eher mit einem Lotto-Sechser rechnen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Unitymedia möchte Endkundenanschlüsse in öffentliche Wi-Fi-Hotspots umwandeln

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Der in Nordrhein-Westfahlen, Hessen und Baden-Württemberg aktive Kabelnetzprovider Unitymedia plant 1,5 Millionen Endkundenanschlüsse mit seinem WLAN-Router gleichzeitig in öffentliche Wi-Fi-Hotspots zu verwandeln. Wer als Kunde dabei mitmacht, bekommt unabhängig vom Standort, Tarif oder... [mehr]

ProSiebenSat.1 schaltet MyVideo ab (Update: MyVideo wird nur umstrukturiert)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PRO7SAT1MEDIA

Das Videoportal MyVideo wurde einst von der ProSiebenSat.1-Gruppe als Konkurrenz zu YouTube aufgebaut. Das Portal konnte sich gegen die amerikanische Konkurrenz jedoch nie wirklich durchsetzen – die Verantwortlichen ziehen nun den Stecker. Laut einer Meldung werde das Projekt vorübergehend... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL-Vectoring: Telekom startet im Herbst mit 100 Mbit/s in Hamburg

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Mit VDSL-Vectoring möchte die Deutsche Telekom die Geschwindigkeit des Netzes deutlich steigern. Wie das Unternehmen bekannt gibt, wird mit Hamburg ab Herbst die erste Großstadt mit dem schnellen Internet ausgebaut. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down-... [mehr]