> > > > Amazon koppelt Twitch mit Amazon Prime

Amazon koppelt Twitch mit Amazon Prime

Veröffentlicht am: von

twitchAls Amazon Twitch gekauft und damit Google ausgestochen hat, wusste noch niemand so recht, was der Versandriese mit dem bis dato noch kleineren Streaminganbieter für Spiele anfangen wolle. Nun gab Amazon eine neue Partnerschaft zwischen den beiden Diensten an: Twitch Prime. Twitch Prime wird neben den bereits bestehenden schnellen Versand von Paketen, Prime Video und Prime Music Teil des Prime-Abos werden.

Twitch Prime

Mit Twitch Prime wird es für den Nutzer möglich sein, einmal alle 30 Tage einen Streamer seiner Wahl mit einem für ihn dann kostenlosem Abonnement zu unterstützen. Normalerweise kostet solch ein Abonnement bei einem Streamer 4,99 Euro im Monat. Allerdings können das nur Streamer erhalten, die Twitch-Partner sind, also genügend Reichweite haben und regelmäßig streamen. Gleichzeitig wird jeden Monat kostenloser In-Game-Loot an die Abonnenten verteilt. Im ersten Monat erhält der Nutzer beispielsweise die neue Heldin Tyrande Whisperwind im Spiel Heartstone oder gleich einen ganzen Indie-Titel namens Streamline. Gleichzeitig wird ein kleiner Rabatt auf neu erscheinende Spiele gewährt.

Twitch Prime ersetzt das bereits bestehende Twitch Turbo, welches ebenfalls gewisse Vorteile für den Zuschauer bot. So fielen die Werbeeinblendungen seitens Twitch weg und der Nutzer bekam spezielle Emoticons für den Chat. Wer sein Turbo-Abonnement laut Amazon für 8,99 US-Dollar im Monat behalten möchte, kann dies gerne tun. Allerdings wird Amazon keine neuen Turbo-Abonnenten mehr annehmen und verweist dabei auf das neue Twitch Prime.

Die Twitch Prime Vorteile nochmals im Detail:

  • Alle 30 Tage ein für den Nutzer kostenloses Abonnement (Streamer erhält jeden Monat 4,99 Euro)
  • Neue Emoticons für den Chat
  • Kostenloser In-Game-Loot
  • Rabatt auf Neuerscheinungen
  • Keine Werbung
  • Amazon Prime Vorteile

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8156
Nur für den Hauptnutzer von Prime, oder geht irgendwas davon auch für die eingetragenen Familienmitglieder?
#2
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 891
Du kannst ein beliebiges Twitch Konto mit dem Amazon Account koppeln.
#3
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
Für das kostenlose Spiel Streamline gibt es nicht wie erhofft Steam Key´s, sondern es darf über den Twitch Launcher installiert werden.
Da war ich raus ..
#4
customavatars/avatar176690_1.gif
Registriert seit: 03.07.2012

Obergefreiter
Beiträge: 121
Danke Amazon. Dank der Kopplung keine Werbung mehr bei Twitch.

Super. Und ich kann auch noch nen Streamer meiner Wahl unterstützen.

OK - Amazon kennt jetzt noch mehr meiner persönlichen Daten. Damit kann ich aber bisher gut leben. Trotz aller Unkenrufe der Datensammelwut und personalisierte Werbung und der datenschutzrechtlichen Bedenken, die überall gestreut werden, fahre ich bisher sehr gut damit.

Ich bekomme Werbeangebote, die mich auch wirklich interessieren und habe diverse Preisvorteile bei verschiedenen Online-Shops.

Und von Amazon kam noch kein Vertreter vorbei der mir nen Staubsauber oder nen Zeitschriften-Abo verkaufen wollte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM liefert FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM hat damit begonnen, die ersten Exemplare der FRITZ!Box 6591 Cable auszuliefern. Der Hersteller hat seinen neusten Kabel-Router schon vor einigen Monaten vorgestellt und setzt diesen nun im Politbetrieb bei Unitymedia ein. Der Kabelnetzbetreiber hat in Bochum das Kabelnetz bereits auf den neuen... [mehr]

  • Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

  • Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

    Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

  • Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

  • Vodafone garantiert bei 500-Mbit/s-Anschlüssen nur 200 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone hat schon vor einigen Monaten mit der Vermarkten von Anschlüsse mit 500 Mbit/s über das Kabelnetz begonnen. Der Ausbau ist in der Zwischenzeit vorangeschritten und das Unternehmen meldet, dass fast 30 % der angebundenen Haushalte auf die derzeit höchste Geschwindigkeit zugreifen... [mehr]

  • 250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]