1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. Amazon koppelt Twitch mit Amazon Prime

Amazon koppelt Twitch mit Amazon Prime

Veröffentlicht am: von

twitchAls Amazon Twitch gekauft und damit Google ausgestochen hat, wusste noch niemand so recht, was der Versandriese mit dem bis dato noch kleineren Streaminganbieter für Spiele anfangen wolle. Nun gab Amazon eine neue Partnerschaft zwischen den beiden Diensten an: Twitch Prime. Twitch Prime wird neben den bereits bestehenden schnellen Versand von Paketen, Prime Video und Prime Music Teil des Prime-Abos werden.

Twitch Prime

Mit Twitch Prime wird es für den Nutzer möglich sein, einmal alle 30 Tage einen Streamer seiner Wahl mit einem für ihn dann kostenlosem Abonnement zu unterstützen. Normalerweise kostet solch ein Abonnement bei einem Streamer 4,99 Euro im Monat. Allerdings können das nur Streamer erhalten, die Twitch-Partner sind, also genügend Reichweite haben und regelmäßig streamen. Gleichzeitig wird jeden Monat kostenloser In-Game-Loot an die Abonnenten verteilt. Im ersten Monat erhält der Nutzer beispielsweise die neue Heldin Tyrande Whisperwind im Spiel Heartstone oder gleich einen ganzen Indie-Titel namens Streamline. Gleichzeitig wird ein kleiner Rabatt auf neu erscheinende Spiele gewährt.

Twitch Prime ersetzt das bereits bestehende Twitch Turbo, welches ebenfalls gewisse Vorteile für den Zuschauer bot. So fielen die Werbeeinblendungen seitens Twitch weg und der Nutzer bekam spezielle Emoticons für den Chat. Wer sein Turbo-Abonnement laut Amazon für 8,99 US-Dollar im Monat behalten möchte, kann dies gerne tun. Allerdings wird Amazon keine neuen Turbo-Abonnenten mehr annehmen und verweist dabei auf das neue Twitch Prime.

Die Twitch Prime Vorteile nochmals im Detail:

  • Alle 30 Tage ein für den Nutzer kostenloses Abonnement (Streamer erhält jeden Monat 4,99 Euro)
  • Neue Emoticons für den Chat
  • Kostenloser In-Game-Loot
  • Rabatt auf Neuerscheinungen
  • Keine Werbung
  • Amazon Prime Vorteile

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM-Labor: Fritz!Box 7490 und 7590 erhalten VDSL Long Reach-Support

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Besitzer einen Fritz!Box 7490 und 7590 können ab sofort eine neue Labor-Version von Fritz!OS testen und erhalten dabei zahlreiche Neuerungen für ihren Router. So bringt das Labor-Update beispielsweise Support für VDSL Long Reach mit sich, womit Vectoring auch für längere Leitungen und damit... [mehr]

  • Noch nicht rechtskräftig: Landgericht München verbietet Facebook, Whatsapp...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FACEBOOK_LOGO

    Wie das deutschsprachige Nachrichtenmagazin Focus berichtet, hat das Landgericht München I am Freitag, den 6. Dezember das Anbieten und Inverkehrbringen des Messengers WhatsApp, der Webseite Facebook, der App Facebook Messenger und des Onlinedienstes Instagram in Deutschland verboten. Dies... [mehr]

  • Vodafone Kabel: Gigabit-Tarif soll günstiger werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone baut sein Kabelnetz kontinuierlich aus und ermöglicht immer mehr Kunden eine Geschwindigkeit mit bis zu 1.000 Mbit/s zu buchen. Der Ausbau soll auch in Zukunft voranschreiten und rund um Bonn hat man erst kürzlich 100.000 weitere Haushalte freigeschaltet. Wie die Kollegen von Caschys... [mehr]

  • Starlink-Netzwerk zeigt gute Pingzeiten des Satelliteninternets

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STARLINK

    Morgen wird Starlink als Betreiber des Satellitennetzwerks von SpaceX weitere 58 Starlink-Satelliten starten. Inzwischen sind bereits 500 dieser Satelliten im Orbit, am Ende sollen es mindestens 11.927 sein. Bereits Ende 2020, spätestens aber ab 2021 soll Starlink offiziell an den Start... [mehr]

  • Google Maps Hack: Virtueller Stau sorgt für ruhige Straßen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOOGLE_MAPS

    Ein Hack muss nicht immer ein Angriff auf Hard- oder Software sein. Oftmals geht es auch darum Dienste, Software oder andere Dinge zu täuschen und zu manipulieren. So lässt sich Google Maps bzw. die Erkennung von starkem Verkehr und Staus ganz leicht austricksen: Man nimmt sich 99 günstige... [mehr]

  • 20 Hoster offline: Vermeintliche Black-Friday-Schnäppchen entpuppen sich als...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

    Die große Schnäppchenjagd am Black Friday beziehungsweise am Cyber Monday ist vorbei. Die Ladenregale sind leergefegt und alle Schnäppchen müssten mittlerweile bei den glücklichen Käufern angekommen sein. Allerdings scheint das größte Shopping-Event des Jahres auch allerlei Betrüger... [mehr]