> > > > Reactions: Facebook bietet Alternativen zum „Like“-Button

Reactions: Facebook bietet Alternativen zum „Like“-Button

Veröffentlicht am: von

facebook 2015

Facebook bietet seinen Nutzern jetzt zusätzlich zum „Gefällt-mir“-Knopf fünf weitere Buttons, mit denen auf Mitteilungen reagiert werden kann. Die neuen, als „Reactions“ bezeichneten Emojis sind ab heute weltweit für Android, iOS und in der Webversion verfügbar. Auch in Deutschland haben Facebook-Nutzer nun neben dem „Daumen-hoch“-Zeichen die Wahl zwischen einem Herzen, „Haha“, „Wow“, „Traurig“ und „Wütend“.

Der „Gefällt-mir“-Knopf kann wie bisher direkt anklickt werden. Der Zugriff auf die neuen Reaktionen ist abhängig vom verwendeten Gerätetyp: auf dem Smartphone erscheinen die zusätzlichen Emojis bei längerem Druck auf den hochgehaltenen Daumen, auf dem Desktop erscheinen die Symbole, wenn der Mauszeiger kurz über dem „Gefällt-mir“-Knopf verweilt.

Der Like-Button erhält ab sofort einige Auswahlmöglichkeiten
Der Like-Button erhält ab sofort einige Auswahlmöglichkeiten

Im letzten September hatte es noch eine Diskussion über ein mögliches Gegenstück zum „Like“-Button gegeben, doch einen „Disklike“-Button zum Ausdrücken von Missfallen gibt es bis dato nicht. Die neuen Reaktionen sollen den Nutzern nun aber die Möglichkeit geben, der eigenen Meinung mit einem einzigen Klick genauer Ausdruck zu verleihen.

Eigenen Angaben nach arbeitet Facebook bereits seit über einem Jahr an dieser Änderung. Im Oktober vergangenen Jahres wurden die neuen Reaktionen zunächst Nutzern in Irland und Spanien zur Verfügung gestellt. Wie The Verge berichtet, fiele eine Reaktion jedoch während der Testphase wieder heraus. So erscheint „Yay“ nicht mehr in der aktuellen Auswahl. Tom Alison, Director of Engineering bei Facebook, begründet diese Entscheidung damit, dass es wichtig sei, auf universell verständliche Zeichen zu setzen, da Facebook weltweit genutzt werde.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12471
Das ist gut!
Bin nur froh dass sie nicht auf einen "Not Like" o.ä. gesetzt haben. Das hätte eine unnötige Hemmschwelle bedeutet, seine Gedanken zu teilen... Gegen richtig mieses (Rassismus, etc. gibts natürlich ja die Kommentare).
#2
Registriert seit: 18.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 176
Zitat DragonTear;24356222
Das hätte eine unnötige Hemmschwelle bedeutet, seine Gedanken zu teilen...

Eine Hemmschwelle wäre bei 90% der auf Facebook geteilten "Gedanken" manchmal besser gewesen...
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12471
Zitat th33xitus;24356247
Eine Hemmschwelle wäre bei 90% der auf Facebook geteilten "Gedanken" manchmal besser gewesen...
Das ist erstens nicht wahr und zweitens musst du dort ja nicht lesen (mache ich auch nur selten) ;)
#4
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2162
Wird Zeit
#5
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1110
Witzig dass es vor einem Jahr schon bei 9Gag so einen Vorschlag gab für solche buttons, aber man arbeitet ein Jahr an soetwas :D

Nein mal im Ernst, bin zwar kein Facebooknutzer aber Wenn man auf Artikel mit dem Titel "Mehr Kinder hungern auf der Welt" nur mit "gefällt mir" reagieren kann, ist das doch etwas makaber.
#6
customavatars/avatar14358_1.gif
Registriert seit: 15.10.2004
SüdHessen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1338
jetzt können die fb user noch präziser kategorisiert, geprofilet usw. werden :) *aluhut aufsetz*
#7
customavatars/avatar195085_1.gif
Registriert seit: 04.08.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1947
Kann mir eher vorstellen, dass es den Dislike Button nicht gibt, weil so natürlich Firmen, die dort Werbung machen, negativ bewertet werden würden. Das ist natürlich finanziell schlecht für Facebook.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AVM liefert FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM hat damit begonnen, die ersten Exemplare der FRITZ!Box 6591 Cable auszuliefern. Der Hersteller hat seinen neusten Kabel-Router schon vor einigen Monaten vorgestellt und setzt diesen nun im Politbetrieb bei Unitymedia ein. Der Kabelnetzbetreiber hat in Bochum das Kabelnetz bereits auf den neuen... [mehr]

  • Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

  • Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

    Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

  • Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

  • Vodafone garantiert bei 500-Mbit/s-Anschlüssen nur 200 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone hat schon vor einigen Monaten mit der Vermarkten von Anschlüsse mit 500 Mbit/s über das Kabelnetz begonnen. Der Ausbau ist in der Zwischenzeit vorangeschritten und das Unternehmen meldet, dass fast 30 % der angebundenen Haushalte auf die derzeit höchste Geschwindigkeit zugreifen... [mehr]

  • 250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]