> > > > Purchase on Google: Kaufen-Button in der Suche startet in Kürze

Purchase on Google: Kaufen-Button in der Suche startet in Kürze

Veröffentlicht am: von

google 2013Google macht im Kampf gegen Amazon, eBay und andere Handelsportale ernst. Denn zwei Monate nach der Bestätigung hat das Unternehmen nun erste Details zu Purchase on Google verraten, darunter auch einen ungefähren Starttermin: Das Programm wird in den nächsten Wochen in die Suche integriert.

Zumindest vorerst wird der Kaufen-Button nur in der mobilen Suche, wie sie beispielsweise auf Smartphones genutzt wird, zur Verfügung stehen. Wie schon im Mai vermutet, arbeitet Google mit etwa einem Dutzend Partnern zusammen, die ihre Produkte auf diesem verkaufen wollen: Hat der Partner für ein Produkt Werbung bei Google geschaltet, gelangt der Nutzer per Klick auf den Kaufen-Button auf eine spezielle Microsite, die zwar von Google betrieben wird, aber mit dem Design des Händlers versehen ist.

Von der Suche bis zum Bezahlvorgang: Purchase on Google soll nahtlos integriert werden
Von der Suche bis zum Bezahlvorgang: Purchase on Google soll nahtlos integriert werden

Gefällt der Artikel, kann der Kauf bereits auf dieser Seite abgeschlossen werden, die Eingabe weiterer Daten wie Lieferadresse oder Zahlungsart ist im Idealfall nicht erforderlich – Google verwendet hierfür die bereits im Profil hinterlegten Angaben. Ein Vorteil für den Nutzer: Sensible Daten wie Kreditkartennummer und ähnliches müssen nicht an den Händler weitergegeben werden. Gefällt das Produkt nicht oder soll nach dem Kauf nach weiteren Ausschau gehalten werden, kann innerhalb der Microsite gesucht werden.

Auch Google Now erhält neue Shopping-Funktionen
Auch Google Now erhält neue Shopping-Funktionen

Das Einkaufen erleichtern will Google aber nicht nur mit Purchase on Google, sondern auch über zwei neue Kacheln für Google Now. Gibt es Bewertungen für ein Produkt, nach dem gesucht wird, blendet der Assistent diese zusammen mit weiteren Informationen ein. Auf Wunsch wird der Nutzer zudem darüber informiert, wenn ein bestimmter Artikel im Preis reduziert wird. Auf Basis der Bewertungen soll die Suchmaschine zu einem späteren Zeitpunkt unter anderem Fragen wie „Welches ist die beste Sonnenschutz-Creme?“ beantworten können. Damit, so das Unternehmen, reagiere man direkt auf einen Wunsch vieler Nutzer. Ob und wann die Neuerungen auch außerhalb der USA verfügbar sein werden, ist noch nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 6589
Die Sinnhaftigkeit erschließt sich mir leider nicht.
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 10952
Zitat UsAs;23677668
Die Sinnhaftigkeit erschließt sich mir leider nicht.

Zeitersparniss...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

1&1 Versatel bietet Glasfaser-Anschlüsse mit 1 Gbit/s an

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/1UND1

1&1 Versatel wird ab sofort schnelle Glasfaser-Anschlüsse anbieten. Wie der Internetanbieter mitteilt, können Firmenkunden Glasfaser-Anschlüsse mit 1 GBit/s buchen. Der Preis für 1&1 Glasfaser Business 1.000 wird dabei im ersten Jahr 199 Euro kosten und soll sich danach auf 499 Euro... [mehr]

Deutsche Telekom erhöht maximale Geschwindigkeit auf 500 MBit/s

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELEKOM

Die Deutsche Telekom baut ihr Angebot „Zuhause Kabel“ aus und bietet ab sofort über Koaxialkabel deutlich höhere Übertragungsraten an. Dem Unternehmen zufolge sollen vor allem Mieter eine höhere Geschwindigkeit fordern und nennt damit den Grund für das Engagement. Während der Download mit... [mehr]