> > > > Facebooks Messenger erhält eigene Web-Version

Facebooks Messenger erhält eigene Web-Version

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

facebook messengerUm den Ausbau des eigenen Messengers voranzutreiben, wird Facebook diesen nicht nur wie bereits Ende März angekündigt mit einem App Store versehen. Zusätzlich wird der Dienst ähnlich wie unter Android und iOS auch im Browser als eigenständige Anwendung angeboten. Erste Nutzer sollen auf das Angebot, das unter messenger.com erreichbar ist, bereits zugreifen können. Da der Start wie bei Facebook üblich in Wellen erfolgt, dürfte die breite Masse noch lediglich die Messenger-Übersichtsseite erreichen.

Gegenüber Recode erklärte das Unternehmen, dass man sich für den eigenständigen Auftritt entschieden habe, um das Kommunikations-Tool ohne die Ablenkungen, die Facebook beinhaltet, anbieten zu können. Am Funktionsumfang ändert sich hingegen nichts, auch das Design bietet keine größeren Überraschungen. Im Wesentlichen folgt die Web-Version der iPad-Applikation, was eine deutliche und zu jederzeit sichtbare Unterteilung zwischen Gesprächsverlauf und Kontakten bedeutet. Anders als unter Android und iOS strebt Facebook jedoch keine Trennung von sozialem Netzwerk und Messenger an, auch über facebook.com soll das Tool in Zukunft wie gehabt benutzbar sein.

Im Browser orientiert sich der Messenger an den Tablet-Apps
Im Browser orientiert sich der Messenger an den Tablet-Apps

Dem aktuellen Stand zufolge wird die Web-Version des Messengers alle Erweiterungen erhalten, die auch die Smartphone- und Tablet-Applikationen erhalten werden, darunter Payment sowie den App Store; ob gleiches auch für die in Facebook integrierte Fassung gilt, ist noch offen.