> > > > Netflix startet im September in Deutschland (Update)

Netflix startet im September in Deutschland (Update)

Veröffentlicht am: von

netflixMittlerweile auf 50 Millionen Kunden angewachsen, wird Netflix im Laufe des Jahres auch in Deutschland starten. Dies zumindest erklärte das Unternehmen bereits im Mai, ohne konkreter zu werden.

Nun aber hat man das im Juni aufgekommene Gerücht bestätigt und mitgeteilt, dass man den Streaming-Dienst hierzulande ab September nutzen können wird. Ein genaues Datum gibt es nicht, als wahrscheinlich gilt jedoch eine Einführung rund um die IFA, die am 5. September startet. Ebenfalls weiterhin offen ist, wie umfangreich das Angebot an Filmen und Serien ausfallen wird, ob und wie viele Inhalte auch mit englischer Tonspur versehen sein werden und ob es bereits zum Start auch Inhalte in 4K-Auflösung gibt.

Dafür erklärte man, dass man im weiteren Verlauf des Jahres Gutscheinkarten in den Handel bringen wird, auch in Deutschland. Über den Preis für den hiesigen Markt gibt es diesbezüglich keine Informationen, wodurch weiter offen bleibt, mit welchen monatlichen Gebühren Netflix verbunden sein wird.

Starten wird der Dienst im September aber nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich, Österreich, Belgien, Luxemburg und in der Schweiz. Damit würde die Zahl der potentiellen Kunden weltweit auf über 180 Millionen ansteigen, lediglich die Hälfte davon würde in den USA leben.

Update:

Inzwischen hat Netflix an Pressevertreter eine Mitteilung verschickt, in der von einem "Save the Date" für den 16. September die Rede ist. Es deutet sich also an, dass Netflix seinen Streaming-Dienst an diesem Tag vorstellen und vermutlich auch starten wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2459
"durch bestimmte rechtliche Restriktionen"

Nö, Geldgeilheit der Rechteinhaber.
#4
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3992
Mal sehen was das so kosten wird.
#5
customavatars/avatar167178_1.gif
Registriert seit: 28.12.2011

Bootsmann
Beiträge: 702
Naja wenn man eh nur die Amerikanischen Serien in O-Ton schauen möchte, kann man ja auch einfach das US Netflix buchen. Ein kleines Addon im Firefox, und schon wird man als US Bürger erkannt, und das ohne Proxy und damit limitierender Bandbreite.
#6
customavatars/avatar36541_1.gif
Registriert seit: 08.03.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 306
So lange die Bitrate so gering ist wird Netflix für mich unabhängig vom Preis keine Option sein, denn von Blu-Ray Qualität ist das meilenweit entfernt.

4K finde ich da sowieso sinnlos, was will man damit wenn die Bitrate nur maximal 2-3mbit/s ist?
#7
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 14466
Bitraten ala Blu-Ray wird es via Stream nie geben. Die "HD" Qualität wie bei Maxdome reicht doch vollkommen aus. 4K kannst die nächsten 5 Jahre vergessen.
Mich ärgert eher die Lizenzpolitik in Deutschland. Bin schon seit Wochen an der 4. Staffel von Sons of Anarchy.
#8
customavatars/avatar142639_1.gif
Registriert seit: 27.10.2010
Ingolstadt
Kapitän zur See
Beiträge: 3253
Zitat MENCHI;22514973
Die "HD" Qualität wie bei Maxdome reicht doch vollkommen aus.


Mir nicht. ;)

Aber ich bin auch Qualitäts-Nazi und der eine aus den 100 dem der Unterschied auffällt...
#9
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3992
Ja gut, dann wirst du wohl auf Streamingdienste Verzichten müssen :)
#10
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 14466
Zitat linuxlebt;22516379
Ja gut, dann wirst du wohl auf Streamingdienste Verzichten müssen :)


So siehts aus.
#11
customavatars/avatar142639_1.gif
Registriert seit: 27.10.2010
Ingolstadt
Kapitän zur See
Beiträge: 3253
Jo, ist halt so. Ich widersprech euch ja nicht. ;)

Und wenn 99 damit leben können hab ich halt die Arschkarte. Ist halt leider so. Ich wollte einfach nur anmerken dass Streams nicht allen genügen. ^^
#12
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3992
Aber ich kann dich durchaus verstehen, 4 MBit sind halt einfach nicht unbedingt der Knaller.
Filme die ich wirklich gern mag werde ich auch weiterhin auf BD kaufen, nicht nur wegen der Qualität, sondern einfach wegen der Extras - die gibts beim Streaming halt nicht.

Für Popcornkino tuts das dann aber, ebenso für Serien. Vielleicht stellen sie ja auch nicht nicht-4K-Inhalte auch h265 um, dann geht da auch mit wenig Bandbreite nochmal etwas mehr. Mal sehen, erstmal muss es rauskommen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Twitch denkt über Ausschluss von EU-Nutzern nach (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TWITCH

    Der CEO von Twitch, Emmett Shear, äußerte sich jetzt zur EU-Urheberrechtsreform: "The legislation was drafted, in my opinion, quite poorly. It’s totally unclear what we have to do to comply or not." Ab dem Jahr 2021 sollen Content-Service-Provider für Inhalte, die durch die eigenen User auf... [mehr]

  • Super-Vectoring der Telekom mit 250 MBit/s soll 55 Euro im Monat kosten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

    Die Deutsche Telekom wird angeblich ab dem 1. Juni die Vermarktung von Super-Vectoring-Anschlüssen starten. Hierfür soll zum Start der neue Tarif MagentaZuhause XL für Kunden zur Verfügung stehen. Die Kosten für den neuen Tarif sollen sich auf 55 Euro monatlich belaufen. Dafür bekommt der... [mehr]

  • Netflix testet neue und teurere Preismodelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Netflix testet wieder einmal mehr neue Preismodelle und versucht dabei die Schmerzgrenze neuer und potentieller Kunden auszuloten, denn je nach Abonnement ziehen die Preise ordentlich an. Bislang bezahlte man für den Video-Streaming-Dienst in den drei Preisstufen 7,99, 10,99 und 13,99 Euro. Die... [mehr]

  • Account-Sharing bei Netflix und Co.: Synamedia sagt den Kampf an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNAMEDIA

    Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, Spotify oder auch Apple Music haben ein Problem: Die Zugänge werden häufig geteilt und von mehreren Nutzern gleichzeitig genutzt, womit den Plattformen wertvolle Einnahmen entgehen. Einer Studie zufolge sollen schon heute 26 % der... [mehr]

  • Unitymedia erhöht kostenfrei die Geschwindigkeit auf 30 Mbit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITYMEDIA

    Unitymedia wird seine Kabelanschlüsse zukünftig etwas schneller machen. Die Geschwindigkeitserhöhung betrifft allerdings lediglich Bestandskunden mit einem alten Vertrag, die noch eine geringe Geschwindigkeit gebucht haben. Wie der Kabelnetzbetreiber bekanntgibt, wird die minimale... [mehr]

  • Filehoster ZippyShare blockiert Nutzer aus Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZIPPYSHARE

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Filehoster ZippyShare offensichtlich Benutzer aus Deutschland zu blockieren. Besucher der Website bekommen anstelle der Website nur noch den HTTP-Statuscode 403 Forbidden angezeigt. Die Blockade scheint zudem direkt von ZippyShare zu stammen und nicht von einem... [mehr]