> > > > Microsofts Cloud-Speicher OneDrive droht die nächste Namensänderung

Microsofts Cloud-Speicher OneDrive droht die nächste Namensänderung

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Nach rund sechseinhalb Jahren wird Microsoft seinen Cloud-Speicherdienst SkyDrive in OneDrive umbennen - diesen Schritt gab der Software-Konzern erst vorgestern bekannt. Doch Nutzer sollten sich möglichst nicht zu schnell an die neue Bezeichnung gewöhnen, denn schon jetzt kündigt sich unter Umständen eine erneute Namensänderung an.

Grund hierfür könnte wie beim Wechsel von SkyDrive zu OneDrive ein Problem hinsichtlich des Markenschutzes sein. Denn die neue Bezeichnung könnte Rechte des dänischen Unternehmens One.com verletzen. Dieses bietet nicht nur Webhosting-Dienstleistungen an, sondern unter der Bezeichnung Cloud Drive seit rund drei Jahren auch eine Online-Speicherlösung. Gegenüber Neowin erklärte COO Thomas Medard Frederiksen, dass man über die Namenswahl Microsofts erstaunt sei. Denn OneDrive könne nach Ansicht des Unternehmens durchaus mit den eigenen Markenrechten kollidieren.

Die Rechte an Cloud Drive hält One.com

Ob dies tatsächlich zutreffe, würden derzeit Anwälte prüfen. Warum diese Ähnlichkeit niemandem im Redmond aufgefallen sei, könne er sich nicht erklären, so Frederiksen: „Ich hätte erwartet, dass Microsoft im Vorfeld der neuen Namensnennung mehr Prüfungen vorgenommen hätte.“ Ob man im Fall der Fälle gegen die Bezeichnung OneDrive vorgehen wird, liess der Däne jedoch offen. Allerdings nutzt nicht nur One.com den Namen Cloud Drive, auch Amazon bietet unter diesem seine Dienste an - obwohl die Dänen dem zuständigen Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt die Rechte an der Marke besitzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2220
wird da nicht aus einer Mücke ein elefant gemacht? one.com hat einen diesnt namens cloud drive. Also gibt es noch keine "onecloud".

Da will doch nur wieder jemand geld abschöpfen.
#2
customavatars/avatar180860_1.gif
Registriert seit: 14.10.2012
Ilmenau
Banned
Beiträge: 88
Ich würde es einfach "Drive Without Name" oder "NamelessCloud" oder "Leider waren schon alle Wörter im Duden vergeben, sodass wir unserem Dienst leider kein zweites Wort geben konnten Drive" nennen :rolleyes:
#3
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3642
Da hat wohl wieder jemand Geld gerochen.... .
Traurig - aber wieder eine Firma auf der Blacklist.
#4
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 669
häh der hat sich doch äusserst zurückhaltend geäussert ganz im Gegensatz zu apple die kindertagestätten verklagen weil die ein apfel logo haben.
#5
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1768
naja der coo ist doch recht human in seinen aussagen und nachvollziehen kann ich das auch
weil onedrive and one clouddrive doch recht ähnlich sind, vorallem auch durch das "one"
#6
Registriert seit: 29.10.2005

Obergefreiter
Beiträge: 112
Wie wärs denn mit NSAdrive.com ;-)
#7
Registriert seit: 17.06.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1444
Zitat hellsfoul;21773353
Wie wärs denn mit NSAdrive.com ;-)


+1
#8
customavatars/avatar13279_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004
Hamburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1527
Zitat hellsfoul;21773353
Wie wärs denn mit NSAdrive.com ;-)


+1
#9
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6539
oder iNSA oder NSAdrive (ach ne bei Google heisst das ja auch nur Googledrive...)

hach wie haben wir alle gelacht
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Deutsche Telekom erhöht maximale Geschwindigkeit auf 500 MBit/s

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELEKOM

Die Deutsche Telekom baut ihr Angebot „Zuhause Kabel“ aus und bietet ab sofort über Koaxialkabel deutlich höhere Übertragungsraten an. Dem Unternehmen zufolge sollen vor allem Mieter eine höhere Geschwindigkeit fordern und nennt damit den Grund für das Engagement. Während der Download mit... [mehr]

Internetgeschwindigkeiten in Deutschland sind im internationalen Vergleich...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHLAND_FLAGGE

Deutschland mag zu den führenden Industrienationen der Welt gehören, das ändert aber nichts daran, dass wir hierzulande bei der durchschnittlichen Internetgeschwindigkeit eher rückständig unterwegs sind. Laut der aktuellen Ausgabe des State of the Internet Reports betrug die durchschnittliche... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]