> > > > Microsofts Cloudspeicher SkyDrive heißt bald OneDrive

Microsofts Cloudspeicher SkyDrive heißt bald OneDrive

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newSchon Mitte letzten Jahres wurde bekannt, dass Microsoft seinen Cloudspeicher SkyDrive, ein direkter Konkurrent zu Dropbox und co., umbenennen muss. Damals einigte sich der Redmonder Konzern in einem Rechtsstreit mit Sky - nun ist es soweit. Nach ersten Gerüchten, der Dienst könnte schlicht "Drive" heißen, hat Microsoft heute per Pressemitteilung den neuen Namen "OneDrive" bekannt gegeben. General Manager für Consumer Apps & Services, Ryan Gavin, äußerte sich wie folgt zur Umbenennung des Dienstes: "Of course, changing the name of a product as loved as SkyDrive wasn’t easy. We believe the new OneDrive name conveys the value we can deliver for you and best represents our vision for the future."

Auf die Frage "Wieso OneDrive?" antwortete er, dass sich Microsoft im Klaren darüber ist, dass ein Nutzer viele verschiedene Geräte hat aber dennoch einen einzigen Platz für Fotos, Videos und Dokumente haben möchte. Für bestehende SkyDrive und SkyDrive Pro Kunden wird sich - bis auf die Namensänderung in OneDrive und OneDrive for Business - nichts ändern. Wann genau die Umstellung auf die neue Namensgebung abgeschlossen ist, verriet man noch nicht. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann regelmäßig einen Blick in den neuen OneDrive Blog werfen.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3697
Da hat Microsoft doch noch einen guten Namen gefunden.
#2
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Na ob das nicht mit htc ärger gibt....
#3
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2829
Wieso sind englische Wörter wie sky und one bitte nahmensrechtlich relevant???

Was soll der scheiß denn...

Mfg Bimbo385
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Deutsche Telekom erhöht maximale Geschwindigkeit auf 500 MBit/s

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELEKOM

Die Deutsche Telekom baut ihr Angebot „Zuhause Kabel“ aus und bietet ab sofort über Koaxialkabel deutlich höhere Übertragungsraten an. Dem Unternehmen zufolge sollen vor allem Mieter eine höhere Geschwindigkeit fordern und nennt damit den Grund für das Engagement. Während der Download mit... [mehr]

Internetgeschwindigkeiten in Deutschland sind im internationalen Vergleich...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHLAND_FLAGGE

Deutschland mag zu den führenden Industrienationen der Welt gehören, das ändert aber nichts daran, dass wir hierzulande bei der durchschnittlichen Internetgeschwindigkeit eher rückständig unterwegs sind. Laut der aktuellen Ausgabe des State of the Internet Reports betrug die durchschnittliche... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]