> > > > Google+: Anmeldung ab sofort auch für unter 18-Jährige möglich

Google+: Anmeldung ab sofort auch für unter 18-Jährige möglich

Veröffentlicht am: von

google-plus Dass der US-Internet-Konzern Google aktuell stark mit dem Erfolg seines sozialen Netzwerkes „Google+“ kämpft, zeigte sich bereits in den letzten Tagen. So integrierte der US-Suchmaschinenspezialist eine Profil-Registration für das bislang noch recht dürftig besuchte Netzwerk direkt in die Anmeldung eines Google-Accounts (wir berichteten). Nun senkt das Unternehmen die Altersbeschränkung für eine Google+-Anmeldung von ursprünglich 18 Jahren auf 13 Jahre.

Drei neue Sicherheitseinstellungen sollen für den Schutz der Teenager sorgen. So können Jugendliche beispielsweise nur Nachrichten von Nutzern empfangen, welche sich auch in einem ihrer Freunde-Kreise befinden. Des Weiteren schaltet Google eine Warnung, sobald ein unter 18-Jähriger eine Nachricht an eine fremde Person verschicken möchte. Darin soll der Betreiber vor allem auf mögliche Konsequenzen hinweisen, welche das Chatten mit Fremden birgt.

Google U18
Zu guter Letzt holt der Konzern auch die Eltern und Lehrer mit ins Boot: Eine Website mit Informationsmaterial rund um das soziale Netzwerk soll die Erwachsenen über mögliche Risiken und Gefahren aufklären.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4946
Schlechte Idee.
#2
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
Als ob die ALterbeschränkung im Inet irgend jemand interessieren würde.
Wie wird das denn bitte Kontrolliert? Mit manueller Eingabe des Geburtsdatums? Solang man da keinen Echten Altersnachweis erbringen muss, sind solche Sachen eh absolut nutzlos.
#3
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
@palme|kex: Nen Bekannter musste auch seine Identität bestätigen... Google hat da recht scharfe Auflagen und die kontrollieren das auch. Mit "Fantasienamen" biste bei denen ja auch auf der Abschussliste ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Mozilla Firefox befindet sich auf direktem Weg in die Nische

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOZILLA_FIREFOX

Mozilla Firefox war eine ganze Zeit lang auf Erfolgskurs. Doch in den letzten Jahren ging es für den Browser immer weiter bergab: Die Marktanteile im Desktop-Bereich schwinden und auf Smartphones und Tablets ist zumindest unter Android aktuell zwar ein Wachstum zu verbuchen, im direkten... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]

RTL schickt kostenlose Streaming-Plattform Watchbox ins Rennen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHBOX_LOGO

RTL hat sich von seiner Marke Clipfish verabschiedet. Stattdessen schickt die Mediengruppe nun Watchbox ins Rennen. Dabei handelt es sich aber durchaus um mehr als ein umgetauftes Clipfish, denn im Zuge der Einführung der neuen Marke folgt auch eine strategische Neuausrichtung. Während... [mehr]