> > > > Google-Account-Registrierung: Profil für Google+ ab sofort inklusive

Google-Account-Registrierung: Profil für Google+ ab sofort inklusive

Veröffentlicht am: von

google-plus Dass Googles Social Network „Google+“ noch weit von den Nutzerzahlen der direkten Konkurrenz Facebook und Twitter entfernt ist, steht außer Frage. Mit einer Abänderung des Registriervorgangs für einen Google-Account möchte der US-Konzern nun weitere Nutzer für sein soziales Netzwerk gewinnen. Konnten User bislang mit einer einfachen Google-Mail-Adresse jegliche Dienste des Internet-Riesen in Anspruch nehmen, bekommen diese nun zeitgleich bei der Registrierung ein Profil für Google+ angelegt. Anwender, welche sich beispielsweise für die Nutzung ihres Android-Smartphones registrieren müssen, werden dabei nicht explizit auf das Erstellen eines Google+-Accounts hingewiesen.

Ihr Google-Konto umfasst mehr als nur Suche:
Chatten, teilen, planen, speichern, organisieren, zusammenarbeiten, entdecken und erstellen: Verwenden Sie Google-Produkte von Google Mail über Google+ bis YouTube - alles mit einem einzigen Nutzernamen und Passwort.

Dass Google seine Stelle als Internet-Gigant durchaus auch für das Promoting des eigenen Social Networks einzusetzen weiß, zeigte sich bereits Anfang Januar. So änderte der Konzern den Suchalgorithmus der gleichnamigen Suchmaschine so um, dass Inhalte von Google+ denen von anderen Netzwerken wie Facebook bevorzugt werden. Des Weiteren fügte das Unternehmen sein Freunde-Netzwerk in die Suchresultate ein, so dass User auch bei einer einfachen Google-Suche auf das Netzwerk aufmerksam gemacht werden.

Inwiefern die Abänderung noch Kritik hervorrufen wird und ob Google diese Art der Nutzer-Gewinnung konsequent weiterführt, bleibt abzuwarten.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
2 Schritte in einem, oder Künstliches heraufsetzen der Nutzerzahl......

Schön dass jede Münze 2 Seiten hat.
#2
Registriert seit: 25.09.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1163
Bedeutet das dass jeder der sich nun z.B.: ein Gmail-Konto anlegt (gezwungen) auch ein G+ Profil anlegt (trifft aber nicht auf schon bestehende Gmail-Konten zu)?
#3
customavatars/avatar14209_1.gif
Registriert seit: 10.10.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 1590
Man merkt, dass Google merkt, dass G+ gescheitert ist !

Versuchen jetzt wahrscheinlich noch verzweifelt den dienst zu puschen .. in dem zusammenhang Klick erlaubt Google nun auch "nicks" allerdings nur nach prüfung xD

Ich kenne in meinen freundeskreis und an der Uni jedenfalls so gut wie keinen der aktiv G+ nutzt, über kurz oder lang werden die das vorhaben aufgeben. Gerade der zwang zum vollständigen namen war für mich ein absolutes No-Go. Die haben schon genug daten über mich, das letzte was die bekommen ist meinen kompletten namen.
#4
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1640
gescheitert ? Wohl kaum ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Deutsche Telekom erhöht maximale Geschwindigkeit auf 500 MBit/s

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TELEKOM

Die Deutsche Telekom baut ihr Angebot „Zuhause Kabel“ aus und bietet ab sofort über Koaxialkabel deutlich höhere Übertragungsraten an. Dem Unternehmen zufolge sollen vor allem Mieter eine höhere Geschwindigkeit fordern und nennt damit den Grund für das Engagement. Während der Download mit... [mehr]

Internetgeschwindigkeiten in Deutschland sind im internationalen Vergleich...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHLAND_FLAGGE

Deutschland mag zu den führenden Industrienationen der Welt gehören, das ändert aber nichts daran, dass wir hierzulande bei der durchschnittlichen Internetgeschwindigkeit eher rückständig unterwegs sind. Laut der aktuellen Ausgabe des State of the Internet Reports betrug die durchschnittliche... [mehr]

Vodafone kündigt GigaCube als Ersatz für Internetanschluss im Haus an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

Vodafone hat mit GigaCube eine Alternative zum herkömmlichen Internetanschluss im Haus vorgestellt. Vor allem der Einsatz in einer Zweitwohnung oder auch in einem Wochenendhaus nennt Vodafone als Einsatzgebiet. Mit GigaCube bietet der Netzbetreiber den Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 GB... [mehr]