> > > > Google-Account-Registrierung: Profil für Google+ ab sofort inklusive

Google-Account-Registrierung: Profil für Google+ ab sofort inklusive

Veröffentlicht am: von

google-plus Dass Googles Social Network „Google+“ noch weit von den Nutzerzahlen der direkten Konkurrenz Facebook und Twitter entfernt ist, steht außer Frage. Mit einer Abänderung des Registriervorgangs für einen Google-Account möchte der US-Konzern nun weitere Nutzer für sein soziales Netzwerk gewinnen. Konnten User bislang mit einer einfachen Google-Mail-Adresse jegliche Dienste des Internet-Riesen in Anspruch nehmen, bekommen diese nun zeitgleich bei der Registrierung ein Profil für Google+ angelegt. Anwender, welche sich beispielsweise für die Nutzung ihres Android-Smartphones registrieren müssen, werden dabei nicht explizit auf das Erstellen eines Google+-Accounts hingewiesen.

Ihr Google-Konto umfasst mehr als nur Suche:
Chatten, teilen, planen, speichern, organisieren, zusammenarbeiten, entdecken und erstellen: Verwenden Sie Google-Produkte von Google Mail über Google+ bis YouTube - alles mit einem einzigen Nutzernamen und Passwort.

Dass Google seine Stelle als Internet-Gigant durchaus auch für das Promoting des eigenen Social Networks einzusetzen weiß, zeigte sich bereits Anfang Januar. So änderte der Konzern den Suchalgorithmus der gleichnamigen Suchmaschine so um, dass Inhalte von Google+ denen von anderen Netzwerken wie Facebook bevorzugt werden. Des Weiteren fügte das Unternehmen sein Freunde-Netzwerk in die Suchresultate ein, so dass User auch bei einer einfachen Google-Suche auf das Netzwerk aufmerksam gemacht werden.

Inwiefern die Abänderung noch Kritik hervorrufen wird und ob Google diese Art der Nutzer-Gewinnung konsequent weiterführt, bleibt abzuwarten.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
2 Schritte in einem, oder Künstliches heraufsetzen der Nutzerzahl......

Schön dass jede Münze 2 Seiten hat.
#2
Registriert seit: 25.09.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1215
Bedeutet das dass jeder der sich nun z.B.: ein Gmail-Konto anlegt (gezwungen) auch ein G+ Profil anlegt (trifft aber nicht auf schon bestehende Gmail-Konten zu)?
#3
customavatars/avatar14209_1.gif
Registriert seit: 10.10.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 1663
Man merkt, dass Google merkt, dass G+ gescheitert ist !

Versuchen jetzt wahrscheinlich noch verzweifelt den dienst zu puschen .. in dem zusammenhang Klick erlaubt Google nun auch "nicks" allerdings nur nach prüfung xD

Ich kenne in meinen freundeskreis und an der Uni jedenfalls so gut wie keinen der aktiv G+ nutzt, über kurz oder lang werden die das vorhaben aufgeben. Gerade der zwang zum vollständigen namen war für mich ein absolutes No-Go. Die haben schon genug daten über mich, das letzte was die bekommen ist meinen kompletten namen.
#4
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1652
gescheitert ? Wohl kaum ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Telekom baut VDSL-Anschlüsse zurück und kündigt 30.000 Anschlüsse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Kurz vor dem Wochenende tauchten die ersten Meldungen über massenhaft gekündigte VDSL-Anschlüsse in Niedersachsen auf. 30.000 Anschlüsse sollen dort davon betroffen sein. Als Grund werden fehlgeschlagene Verhandlungen mit EWE über einen Mietvertrag für VDSL-Leitungen... [mehr]

Cloudflare bietet unter 1.1.1.1 einen offenen DNS an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DNS-1111

Wann immer eine Internetadresse wie www.hardwareluxx.de im Browser eingegeben wird, sorgt das Domain Name System (DNS) für die Namensauflösung in die entsprechende IP-Adresse des Servers. Ohne DNS bestünde unser Internet nur aus IP-Adressen, was spätestens im Falle von IPv6 zu... [mehr]

MagentaZuhause GIGA: Gigabit per Glasfaseranschluss von der Telekom

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM

Die immer wieder wegen des schleppenden Glasfaserausbaus in der Kritik stehende Deutsche Telekom hat auf der IFA einen neuen Tarif für ihre bestehenden Glasfaseranschlüsse angekündigt, der in Teilen auch endlich das Potenzial der Glasfasertechnik nutzen soll. Der neue Tarif namens... [mehr]

Schweizer ISP bietet 10 GBit/s für 34 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während in Deutschland über eine flächendeckende Internetversorgung mit mindestens 50 MBit/s gesprochen wird und WLAN in Bussen bis 2050 diskutiert wird, sind andere Länder schon weiter. Die neue Bundesregierung hat zumindest schon einmal den Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Fokus... [mehr]

Landesmedienanstalt NRW fordert weitere Streamer auf Rundfunklizenzen zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LANDESMEDIENANSTALT

Die Landesmedienanstalt NRW verschickt aktuell wieder Briefe an Streamer im deutschen Bundesland. In der Vergangenheit wurden von der Behörde bereits bekannte Let‘s-Player wie Gronkh und PietSmiet aufgefordert eine Rundfunklizenz zu beantragen oder andernfalls mit hohen Bußgeldern zu... [mehr]

250 Megabit für 15 Millionen: Deutsche Telekom will Super-Vectoring zügig...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

Während die Bundesregierung den Internet-Ausbau weiter auf die lange Bank schieben will, möchte die Deutsche Telekom schneller als erwartet Fakten schaffen. Schon bis zum Jahresende sollen 15 Millionen Haushalte an das Super-Vectoring-Netz angeschlossen werden. Freuen dürfen sich vermutlich aber... [mehr]