> > > > Kein Anonymous-Angriff auf Facebook

Kein Anonymous-Angriff auf Facebook

Veröffentlicht am: von
anonymous-logoSeit einiger Zeit wird über einen Angriff auf das soziale Netzwerk Facebook diskutiert. Grund dafür ist, dass ein Video der bekannten Hacker-Gruppe "Anonymous" auf YouTube auftauchte, welches eine "Operation: Facebook" ankündigte. So berichteten auch wir in den vergangengen Tagen über den für gestern geplanten Hack-Angriff. Bisher war unklar, ob dieser überhaupt stattfinden würde und welchen Schaden die Hacker-Gruppe im Falle eines Angriffes anrichten könnte. Wie wir heute jedoch mitteilen können, blieb ein Angriff auf Facebook aus.

Anonymous selbst distanziert sich mittlerweile von dem Aufruf zur Operation Facebook. So bestünde zwischen dem Sprecher im Video und Aktivisten von Anonymous keine Verbindung. Laut Anonymous habe man der Person bereits mehrfach klar machen wollen, dass man die von ihm initiierten Aktionen nicht unterstütze. Jedoch habe dieser auf Kommunikationsversuche nicht reagiert und weiterhin den Namen der Hacker-Gruppe für seine Aktionen verwendet. Jetzt wehrte sich die Gruppe und hackte den Computer des Initiators der Operation Facebook. So konnte Anonymous Name und Adresse des Mannes aus Ohio ausfindig machen und umgehend veröffentlichen.

Bereits vor einiger Zeit kursierten erste Berichte von Aktivisten im Internet, dass nicht Anonymous selbst hinter dem Video und somit auch nicht hinter der Operation Facebook stecke. 

Weiterführende Links:

 

Social Links

Kommentare (12)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Kein Anonymous-Angriff auf Facebook

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Twitch denkt über Ausschluss von EU-Nutzern nach (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TWITCH

    Der CEO von Twitch, Emmett Shear, äußerte sich jetzt zur EU-Urheberrechtsreform: "The legislation was drafted, in my opinion, quite poorly. It’s totally unclear what we have to do to comply or not." Ab dem Jahr 2021 sollen Content-Service-Provider für Inhalte, die durch die eigenen User auf... [mehr]

  • Filehoster ZippyShare blockiert Nutzer aus Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZIPPYSHARE

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Filehoster ZippyShare offensichtlich Benutzer aus Deutschland zu blockieren. Besucher der Website bekommen anstelle der Website nur noch den HTTP-Statuscode 403 Forbidden angezeigt. Die Blockade scheint zudem direkt von ZippyShare zu stammen und nicht von einem... [mehr]

  • Netflix testet neue und teurere Preismodelle

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Netflix testet wieder einmal mehr neue Preismodelle und versucht dabei die Schmerzgrenze neuer und potentieller Kunden auszuloten, denn je nach Abonnement ziehen die Preise ordentlich an. Bislang bezahlte man für den Video-Streaming-Dienst in den drei Preisstufen 7,99, 10,99 und 13,99 Euro. Die... [mehr]

  • Account-Sharing bei Netflix und Co.: Synamedia sagt den Kampf an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNAMEDIA

    Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, Spotify oder auch Apple Music haben ein Problem: Die Zugänge werden häufig geteilt und von mehreren Nutzern gleichzeitig genutzt, womit den Plattformen wertvolle Einnahmen entgehen. Einer Studie zufolge sollen schon heute 26 % der... [mehr]

  • Vodafone versorgt ganz Berlin mit 1 GBit/s über Kabel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone hat in den vergangenen Wochen sein Kabelnetz in Berlin anscheinend kräftig ausgebaut, denn der Internetanbieter versorgt ab sofort ganz Berlin mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 GBit/s. Insgesamt können demnach 1,4 Millionen Haushalte in Berlin die aktuell schnellste Geschwindigkeit... [mehr]

  • Vodafone versorgt 20 Millionen Haushalte mit 500 MBit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Der Kabelnetzbetreiber Vodafone hat sein Netz nach eigenen Angaben kräftig ausgebaut und erreicht inzwischen über 20 Millionen Haushalte mit mindestens 500 Mbit/s. Damit hat man die Anzahl der Haushalte innerhalb von nur einem Jahr mehr als verdoppeln können. Kunden würden  die immer... [mehr]