1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Windows 10: Neue Sicherheitslücke im Printer-Spooler-Service aufgetaucht

Windows 10: Neue Sicherheitslücke im Printer-Spooler-Service aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

windows 10 logoDass es bei Windows 10 und Druckern immer wieder zu Problemen kommt, dürfte insbesondere Administratoren bekannt sein. Allerdings gab es in der Vergangenheit immer wieder Sicherheitslücken beim Printer-Spooler-Service. Dies ist besonders in Unternehmen problematisch, da sich dieser nicht einfach deaktivieren lässt. Schließlich müssen die Mitarbeiter weiterhin in der Lage sein, Dokumente an den Drucker zu schicken. Mit PrintNightmare gab es erst vor Kurzem eine kritische Schwachstelle im Spooler. Jetzt ist allerdings wieder ein Sicherheitsproblem von Microsoft lokalisiert worden.

Der internationale Hard- und Softwarehersteller stuft den Bedrohungsgrad mit “hoch” ein. Somit besteht insbesondere im Enterprise-Sektor umgehender Handlungsbedarf. Einen Patch gibt es bislang noch nicht. Laut Microsoft wird die Schwachstelle derzeit nicht aktiv ausgenutzt. Angreifer müssen zwar in der Lage sein, lokalen Code auszuführen, dies lässt sich aber problemlos mit einer präparierten Datei realisieren. Anschließend können die Kriminellen das gesamte System kompromittieren. Besonders kritisch wäre dies zum Beispiel bei einem Domain-Controller. Wobei es hier möglich sein sollte, den Spooler-Service zu deaktiveren.

Mittlerweile scheint es zum guten Ton zu gehören, insbesondere bei Windows-Servern grundsätzlich den Printer-Spooler-Service zu entfernen, sofern dieser nicht benötigt wird. Allerdings ist dies auch nicht immer machbar. Je nach verwendeter Applikation kann es vorkommen, dass dieser genutzt wird um PDF-Dateien zu generieren. Mit Hilfe eines Bash-Scripts und einer entsprechenden Gruppenrichtlinie lässt sich das automatisierte Deaktivieren des Spoolers leicht realisieren. Um den Service zu stoppen beziehungsweise auszuschalten, reichen folgende Befehle aus:

  • Stop-Service -Name Spooler -Force
  • Set-Service -Name Spooler -StartupType Disabled

Ob der Dienst gestoppt wurde, kann mit Hilfe der Konsole und der Anweisung “Get-Service -Name Spooler” überprüft werden.

Preise und Verfügbarkeit
Microsoft Windows 10 Pro
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 28,86 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Soundprobleme nach Windows-10-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates mitunter die merkwürdigsten Fehler mit sich bringen, ist bei weitem keine Seltenheit mehr. Ob ein Bluescreen während des Druckvorgangs oder das Verschwinden von Savegames - die Nutzerbasis hat in der Vergangenheit viel ertragen müssen. Jetzt ist das Kuriositätenkabinett... [mehr]

  • Windows 11 vor offizieller Ankündigung im Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Bereits vor der am 24. Juni 2021 geplanten Vorstellung von Windows 11 ist nun ein Build ins Netz gelangt. Es handelt sich dabei um den Build 21996.1, der vom 25. Mai stammt, also recht aktuell ist. Wir sprechen aber wohl noch von einer Vorabversion. Offenbar kann die Version einfach... [mehr]

  • Google veröffentlicht Android 11: Die Neuerungen im Überblick

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANDROID_11_LOGO

    Trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie konnte Google die elfte Major-Version des mobilen Android-Betriebssystems nach einer monatelangen Developer-Preview- und Beta-Phase, wie zuvor angekündigt, pünktlich im dritten Quartal fertigstellen. Natürlich erhalten die eigenen Pixel-Smartphones ab der... [mehr]

  • Windows 10: Support-Ende und Zwangsupdate der Version 1903

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat jetzt das Supportende der Windows-10-Version 1903 bekannt gegeben. Laut Angaben des US-amerikanischen Unternehmens wird die Betriebsversion ab dem 8. Dezember 2020 nicht mehr mit Updates versorgt. Dies gilt sowohl für Privatkunden als auch für Enterprise-Nutzer.  Außerdem... [mehr]