> > > > Microsoft plant zwei große Windows 10 Updates für 2017

Microsoft plant zwei große Windows 10 Updates für 2017

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoVor wenigen Tagen erst veröffentlichte der Technologieriese Microsoft aus Redmond, Washington das große Anniversary Update von Windows 10, welches die Versionsnummer 1607 trägt. Mit diesem Update kamen viele Features wie beispielsweise ein überarbeitetes Benachrichtigungscenter oder Startmenü. Nun gibt Microsoft an, dass dieses wohl das letzte größere Update für das Jahr 2016 sein wird.

Im selben Atemzug allerdings wurden zwei große Update für 2017 angekündigt, was eine kontinuierliche Updateversorgung für Windows 10 garantieren soll. Eines dieser Updates soll den Codenamen ‚Redstone 2‘ in Analogie zum ‚Redstone‘-Update, welches das Anniversary Update darstellt. Dieses soll Gerüchten zufolge mit neuer Hardware in Form von Surface-Geräten auf dem Markt erscheinen. Später in 2017 soll dann ‚Redstone 3‘ erscheinen.

Win10 1607

So plant Microsoft jeweils zwei große Updates von Windows 10 pro Jahr auszuliefern. In wie weit die mobile Version des Betriebssystems für Microsoft wichtig ist, wird sich erst noch zeigen müssen. Das Redstone-Update für die Smartphones ist noch in der Entwicklungsphase, wenn auch ganz kurz vor Release. Wer sich das Update für sein Smartphone bereits früher ansehen möchte, kann in den Release-Ring des Insider Programms wechseln. Dort ist es bereits verfügbar.

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3196
@Betabrot :hmm: jetzt aber ganz schnell unter deine Brücke :shake:
Anstatt einmal im Jahr nach Fehlersuche gehen zu müssen, muss man es zwei mal tun, ganz toll junge.
MS gibt die Fehlersuche an die Nutzer weiter, ist natürlich viel besser, damit sparen sie sich viel knete, wie gut sie das können sah man ja an dem gerade ausgerollten Upgrade.
#5
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Z'ha'dum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2602
Wie gut, dass man die Upgrades auch zurückstellen kann - und es für Firmen sogar LTS-Versionen gibt ;)
#6
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Zitat Betabrot;24815070
@scimob: Sonderlich gut kennst du dich wohl nicht mit Windows 10 aus, den bei den Updates gibt es für Firmen durchaus Besonderheiten (und keinen Updatezwang wie für Privat).
Aber installier doch gleich Windows 95, dafür werden auf absehbare Zeit keine Updates mehr kommen und du hast deine Ruhe .....


Sag das mal einer "Firma" mit 5 Angestellten. Wenn es dumm läuft, ist der Laden dann irgendwann dicht. Nicht jeder arbeitet in einem Großkonzern mit eigener IT- Abteilung und man kann nur beten, dass das noch lange so bleibt.

Trotzdem stimme ich zu: Warum man bei einem Produktivsystem auf Windows 10 aufrüstet, erschließt sich mir nicht. Den einzigen Vorteil sehe ich darin, dass durch DirectX 12 die Spiele teilweise ein paar FPS mehr haben - was jedoch auch durch Vulkan auf Windows 7 und anderen Betriebssystemen möglich wäre.
#7
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1707
Zitat Betabrot;24815070
@scimob: Sonderlich gut kennst du dich wohl nicht mit Windows 10 aus, den bei den Updates gibt es für Firmen durchaus Besonderheiten (und keinen Updatezwang wie für Privat).
Aber installier doch gleich Windows 95, dafür werden auf absehbare Zeit keine Updates mehr kommen und du hast deine Ruhe .....


Kannst du lesen? Das hat er doch geschrieben, dass er erstmal nicht updated.

Und dass das wirklich eine miese Umsetzung von Updates ist, ist nunmal Fakt. Schau dir mal die ganzen Foren an was da für ein Shitstorm herrscht. Jeder hat Probleme. Man hatte gedacht die hätten aus TH2 was gelernt, aber von wegen. Scheint sogar noch schlimmer zu sein diesmal.
Muss man sich also 2 mal im Jahr Windows neu installieren???
Genau das habe ich befürchtet als ich meins installiert habe. Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Ich schätze ich versuche es einfach mal, und wenn es Probleme gibt, dann geh ich zurück zu 7 oder 8.1...
Es ist einfach unfassbar was MS sich erlaubt, aber noch unglaublicher ist wie sich das alle einfach gefallen lassen.
#8
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4010
So oft wie ich in letzter Zeit auf Linux gewechselt bin und nur weil ich zocken wollte wieder Windows installiert habe, würde sich die Anzahl meiner Neuinstallation auch durch die beiden Updates nächstes Jahr nicht sonderlich erhöhen. :fresse:
#9
customavatars/avatar163498_1.gif
Registriert seit: 19.10.2011
Oberfranken
Hauptgefreiter
Beiträge: 212
An die Besserwisser hier:
Ich kenne mich SEHR gut mit Windows aus.
Bin MCSA, Oracle DBA, und noch diverses anderes.
Das ich Updates blocken kann ist mir sehr wohl bewusst, deswegen ist die 1607 auch in unseren WSUS Servern noch nicht freigegeben.
Der VPN Client ist übrigens der von Lancom (NCP).
3.04 u. aktuelle 3.10 funktionieren beide nicht stabil mit der 1607.

Zum Thema "sich gefallen lassen": Welche brauchbaren Alternativen hat man?
Unsere Applikationen laufen ALLE nur unter Windows...
Tja, so siehts aus.

Windows 10 in der Firma:
Soll man noch auf 7/8.1 setzten in einem Unternehmen mit 120 Mitarbeitern?
Schwierig. Wir haben uns entschieden den Schritt mit Win10 zu gehen, da erfahrungsgemäß die Softwarehäuser über kurz oder lang den Support für alte Betriebssysteme weglassen.
Außerdem war wohl kaum absehbar, das alle 6 Monate ein neues Release kommt.
Win10 ist auch kein schlechtes System, nur ist die Veröffentlichungstaktik eher vom Marketing bei MS bestimmt, als von den Leuten die Ahnung von der Realität haben.
#10
customavatars/avatar43164_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006
Halle (Saale)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1976
Nicht jeder hat Probleme. Habe meine 7 PCs, ein Tablet und 8 Laptops umgestellt und nichts läuft anders als geplant. Aber durch Programme die die Startoptik auf Windows 7- Stil ändern hat es bereits zwei Bekannte erwischt, wo der Start nur aus der Programmliste besteht und man links die Icons für Einstellungen und Herunterfahren hat. Nach der Neuinstallation der Programme ging da auch alles wieder...
#11
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Zitat Fallwrrk;24815591
So oft wie ich in letzter Zeit auf Linux gewechselt bin und nur weil ich zocken wollte wieder Windows installiert habe, würde sich die Anzahl meiner Neuinstallation auch durch die beiden Updates nächstes Jahr nicht sonderlich erhöhen. :fresse:

+1, Ich bekomme auch dauernd die Krise, deinstalliere Windows, installiere es wieder, deinstalliere es wieder etc.

Ich habe mir aber schon einen "Notfallplan" für Produktivsysteme überlegt: Sollte sich bis 2020 kein besseres "Client- Windows" auf dem Markt befinden, werde ich nur noch auf einen Multiaccount- Server setzen, den die Terminals per Remotedesktop von Ubuntu aus bedienen. Der Vorteil ist nicht nur die Kostenersparnis, sondern auch schnellere Zugriffe auf die lokale Datenbank des Servers. Zudem kann so jeder Client problemlos ausgetauscht werden.
So weit zur Theorie ;) - Wie das in der Praxis klappt, muss ich aber noch testen... Das wird so lange funktionieren, bis die "Gängelung" auch in der Serverversion ist. Dann wäre sowieso Hopfen und Malz verloren und die Software wird gewechselt, wenn sie nicht auf anderen Systemen läuft - egal wie schlecht sie ist und wie viel das kostet!
#12
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4010
Ich hab auch schon meine Taktik: Nächste CPU wird diesmal ne iGPU haben und dann löse ich meine Probleme einfach mit GPU-Passthrough. :fresse:
#13
customavatars/avatar171162_1.gif
Registriert seit: 07.03.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1777
Jo

Zitat Fallwrrk;24816021
Ich hab auch schon meine Taktik: Nächste CPU wird diesmal ne iGPU haben und dann löse ich meine Probleme einfach mit GPU-Passthrough. :fresse:


Ich brauche 2 Rechner mit gut 100 GB RAM für meine VM's. Mit GPU-Passthrough könnte ich wohl einen einsparen. Aber habe im Moment kein Geld zum basteln. Obwohl, vom Strom her würd sich das wohl schnell bezahlt machen.

Zitat oooverclocker;24816001
..., werde ich nur noch auf einen Multiaccount- Server setzen, den die Terminals per Remotedesktop von Ubuntu aus bedienen.


Die Terminal Server Lösung geht auch, halte ich aber für rückständig. Bei mir mit meinen einzelnen VM's für die Dienste steigt dann doch der Wartungsaufwand erheblich, im Gegensatz zu Deiner Lösung. vmware Horizon soll noch gut sein, habe ich aber noch nie getestet.

Aber das alles zieht dann einen ganzen Rattenschwanz nach sich. z.B. für Backups, Virenscanner, Strom, Anbindungen...

Ich nutze Windows am Desktop Host auch nur wegen dem Gaming. Und meine Meinung zu Windows 10 (oder noch schlimmer Windows 8.1) habe ich schon öfters kund getan hier, ich verzichte jetzt aufs wettern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Microsoft Windows 10 Fall Creators Update steht bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat das fünfte größere Update für Windows 10 veröffentlicht. Das passend zur Jahreszeit Fall Creators Update getaufte Release kann seit heute Nachmittag als ISO direkt bei Microsoft heruntergeladen werden und wird ab sofort auch schrittweise auf bestehenden Windows-10-Systemen... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Ohne Tamtam: Windows 10 Fall Creators Update beinhaltet Anti-Cheat-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat viele der Neuerungen, welche durch das Windows 10 Fall Creators Update eingeführt wurden, groß beworben. Erschienen ist die Aktualisierung in dieser Woche, um genau zu sein am 17. Oktober 2017. Wenig gesprochen haben die Redmonder überraschenderweise über TruePlay. Dabei... [mehr]

Leak: 32 TB an Windows-10-Sourcecode veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Für Unternehmen wie Microsoft ist der Sourcecode der eigenen Software das wichtigste Gut – Grundstein des wichtigsten Produktes und damit essentieller Bestandteil der Entwicklung, den man keinesfalls in den Händen der Konkurrenz sehen möchte. Doch offenbar ist nun genau das passiert, denn... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]