> > > > Microsoft verteilt Windows 10 Build 10586 "Herbst-Update" an Insider

Microsoft verteilt Windows 10 Build 10586 "Herbst-Update" an Insider

Veröffentlicht am: von

windows10Microsoft hat damit begonnen, den womöglich letzten Build des kommenden Herbst-Update für sein Betriebssystem Windows 10 an die Entwickler zu verteilen, bevor dieser in den kommenden Tagen als Update allen Nutzern zur Verfügung stehen wird. Der Build hört auf die Versionsnummer 10586 und kann nun von den Insider-Testern im Fast-Ring installiert werden. Mit dem Update möchte Microsoft vor allem die Fehler in der aktuellen Version ausbessern und auch die Stabilität von Windows 10 weiter steigern. Beispielsweise soll der Fehler der Audiowedergabe behoben worden sein und auch das Surface Pro 3 soll mit dem Power-Button in den Standy-Modus versetzt und nicht mehr heruntergefahren werden.

Das Update kann nach einer nochmaligen kurzen Testphase von allen Nutzern natürlich kostenlos heruntergeladen werden. Da die Build-Version 10586 bereits ohne Wasserzeichen ausgeliefert wird, handelt es sich dabei vermutlich tatsächlich um die finale Version für alle Nutzer. Zumindest wenn die Tester keine gravierenden Fehler mehr entdecken. Laut unbestätigten Quellen soll das Update ab dem 12. November zum Download bereitstehen.

Behobene Probleme in der Windows 10 Build 10586:

  • Bei Benachrichtigungen wird der Ton nun nicht mehr um 75 % reduziert, wenn man gleichzeitig noch aus einer anderen Quelle Musik hört.
  • Der Power Button des Surface Pro 3 versetzt das Tablet nun wieder in den Ruhemodus und fährt es nicht herunter.
  • Ein von Nutzern gemeldetes Problem mit disksnapshot.exe wurde behoben.
  • Windows 10 merkt sich nun die Methode, mit der man sich zuletzt angemeldet hat. Wurde ein PIN verwendet, wird man danach bei der nächsten Anmeldung wieder gefragt.
  • Im Microsoft Edge Browser werden Tabs nicht mehr Schwarz angezeigt, wenn die Seite zuvor nicht nach oben gescrollt wurde.
  • Upgrades von kleinen Tablets wie dem Dell Venue 8 Pro haben nun endlich keinen blauen Bildschirm mehr zur Folge.
  • Die Downloads im Windows Store sollen nun zuverlässiger funktionieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13253
Damit sollen sich dann auch ältere Produktschlüssel eingeben lassen, bin mal gespannt ob es auch neue ISOs geben wird.
#2
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 622
@Bob.Dig: Ältere Produktschlüssel (du meinst sicher Windows 8 / 7 keys) eingeben geht schon seit 2 älteren Insider Previews, hab es dort getestet wo es eingeführt wurde (war bisher immer zu faul extra ein Windows 8 zum upgraden zu installieren) und es ging.
#3
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3641
Gibt wohl doch noch bugs?
Laut vieler Forum User hier, ist es ja super stabil Und bugfrei.
Aber selbst ms verneint dies damit.
#4
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
Suche crashes wenn man sie oft hintereinander nutzt.
Registry editor crashes wenn man Schlüssel per suche sucht.
Grafiktreiber kackt ab und zu ab wenn man spiele schließt.
windows start menu lässt die Grafikkarte unnötig hoch takten.
desktop Verknüpfungen sind nach jedem Spielstart durcheinander.
das xbox overlay zieht Leistung ( lässt sich nur über Umwege deaktivieren )
sobald der System Speicher voll ausgelastet ist stürzt das System mit einem bluescreen ab( not enough available memory ).

Diese Bugs konnte ich auf zwei komplett unterschiedlichen Systemen ez repro.

build: 10575

sobald 10586 im fast ring ist, berichte ich ob es Verbesserungen gab.

Also "Bug Frei" ist bei mir etwas anderes.
#5
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 622
@BrennPolster: Die Mehrheit deiner Bugs kommen von deinen Treibern und MS hat damit nichts zu tun. Auch verwundert es mich, das du überhaupt Windows 10 nutzt, wo du doch bei nVidia Treibern schon mit Aluhut und Aluschild rumrennst?
#6
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
ich nutze Windows 10 zum testen, bin ein echter insider und keiner der win10 produktiv nutzt.

aber wie gesagt ich konnte die bugs auf zwei unterschiedlichen System repro, nvidia vs amd

die leute die meinen windows 10 wäre total stabil und bugfrei merken nichts mehr oder ignorieren sie.
#7
Registriert seit: 01.07.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Zitat Betabrot;24022109
@Bob.Dig: Ältere Produktschlüssel (du meinst sicher Windows 8 / 7 keys) eingeben geht schon seit 2 älteren Insider Previews, hab es dort getestet wo es eingeführt wurde (war bisher immer zu faul extra ein Windows 8 zum upgraden zu installieren) und es ging.


Auch auf neuer Hardware? Oder nur auf solcher, die unter Windows 7/8 schon aktiviert war? Das ist meiner Meinung bei Microsoft nämlich mal wieder herrlich undeutlich beschrieben.
#8
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13253
Ich würde mal vermuten alle. Müsste ja bald ausgerollt werden.
#9
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 622
@BrennPolster: Merken tust du wohl auch schon lange nichts mehr oder?

Zitat wargodofmetal;24029767
Auch auf neuer Hardware? Oder nur auf solcher, die unter Windows 7/8 schon aktiviert war? Das ist meiner Meinung bei Microsoft nämlich mal wieder herrlich undeutlich beschrieben.


Der Windows 8 Key war vorher schon aktiviert, seit dem hat sich (ohne das es jemals ein Windows 8 gesehen hat) eigentlich alles, bis auf CPU und RAM geändert (Also Mainboard, SSD, Grafikkarte sind andere).
#10
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
wow
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Android 7.0 Nougat: Snapdragon 800 und 801 soll Update verhindern (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ANDROID-N

Während Nutzer neuerer Smartphones und Tablets zumeist davon ausgehen können, früher oder später ein Update auf eine neuere Android-Version zu erhalten, sieht es bei älteren Modellen deutlich schlechter aus. Nicht selten stellen die Gerätehersteller ihre Unterstützung nach zwei Jahren,... [mehr]