> > > > Windows 10: Build 10525 für den Fast-Ring veröffentlicht

Windows 10: Build 10525 für den Fast-Ring veröffentlicht

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoMit dem morgigen Tag sind es genau drei Wochen seitdem die Redmonder ihr neues Betriebssystem "Windows 10" veröffentlicht haben. Seit diesem Zeitraum sollen bereits auf mehr als 50 Millionen Computern das neue Betriebssystem installiert worden sein, was dank des kostenlosen Upgrade-Angebots nicht ungewöhnlich wäre. Doch auch negative Schlagzeilen konnte Windows 10 bereits verbuchen, denn es sollen jede Menge Daten über das Gerät und deren Benutzung gesammelt und an Microsoft gesendet werden, sodass bei Verbraucherschützern die Alarmglocken schlagen.

Davon abgesehen wurde das Windows-Insider-Programm wieder in Gang gesetzt. Gabe Aul von Microsoft hat nun die Veröffentlichung des ersten Builds nach dem offiziellen Windows-10-Start bekanntgegeben. So wird die Build 10525 über den Fast-Ring verteilt und bringt erweiterte Farbeinstellungen in die Personalisierungseinstellungen, mit denen die Taskleiste, das Mitteilungs-Center und die Fensterrahmen farblich an die persönlichen Vorlieben angepasst werden können. Des weiteren wurde der in Windows 10 implementierte "Memory Manager" überarbeitet. Dieser sorgt nun dafür, dass ungenutzte Daten in komprimiertem Zustand in den Arbeitsspeicher gelagert werden und nicht auf die Festplatte oder das Solid-State-Laufwerk geschrieben werden.

Dadurch soll sich die Menge des verwendeten Speichers pro Prozess reduzieren und erlaubt dem Betriebssystem, mehrere Anwendungen gleichzeitig in dem Arbeitsspeicher zu belassen. Als Resultat soll die generelle Reaktionszeit unter Windows 10 angehoben werden. Anhand des Task-Managers sollen die Veränderungen deutlich sichtbar sein, indem mehr Arbeitsspeicher als zuvor genutzt wird.

Allerdings sind auch drei Fehler in dem Build 10525 bekannt. So ist es nicht möglich, einen mobilen Hotspot unter Windows 10 einzurichten, was an einer falsch zugewiesenen IP-Adresse liegt. Ferner benötigt die "Filme & TV"-App ein Update, um einen nicht näher definierten Fehler beim Abspielen von Videos zu beheben. Zusätzlich können zunächst keine optionalen Sprachpakete installiert werden, was jedoch in der nächsten Woche wieder möglich sein soll.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Korvettenkapitän
Beiträge: 2442
Hoffentlich wird dann mein RAM einmal halbwegs genutzt, bisher wurden meine 24GB nur selten mehr als 50% genutzt.
#2
Registriert seit: 06.04.2003
Bremen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1451
Endlich :)

Windows 10 kann man dann vom hässlichen dunkeln Trauer befreien für ein normales Windows Aussehen oder ?

klein
#3
customavatars/avatar53470_1.gif
Registriert seit: 12.12.2006
Thüringen
Obergefreiter
Beiträge: 89
Anheben der Reaktionszeiten? Wird Win10 jetzt noch langsamer? ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]