> > > > Windows 10: Microsoft schafft Klarheit bezüglich kostenloser Lizenzen

Windows 10: Microsoft schafft Klarheit bezüglich kostenloser Lizenzen

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoWer am Ende eine kostenlose Lizenz für Windows 10 erhält, war in den vergangenen Wochen eine häufig gestellte Frage. Grund hierfür waren vor allem Äußerungen seitens Microsoft, die sich mal widersprachen und mal binnen Stunden korrigiert werden mussten. In einem neuen Anlauf dürfte man in der vergangenen Nacht nun aber für Klarheit gesorgt haben.

Die gute Nachricht: Nicht nur Besitzer einer Windows-7- und -8-Lizenz werden Windows 10 kostenlos – sieht man einmal vom Verlust der alten Lizenz ab – erhalten. Auch Teilnehmer am Windows-Insider-Programm müssen für eine Lizenz nichts zahlen, was frühere Vermutungen bestätigt. Doch was wie ein Geschenk wirkt, hat einen je nach eigenen Anforderungen einen Haken. Denn eine finale Fassung wird Microsoft nicht freigeben. Stattdessen muss die Lizenz weiterhin im Windows-Insider-Programm verbleiben.

Wer Versuchskaninchen spielt, kann Windows 10 weiterhin kostenlos nutzen
Wer Versuchskaninchen spielt, kann Windows 10 weiterhin kostenlos nutzen

Damit stimmt der Nutzer zu, dass er weiterhin lediglich Test-Builds erhalten wird, die naturgemäß Fehler enthalten können. Diese Versionen sollen in regelmäßigen Abständen verteilt werden und jeweils den im System hinterlegten Pre-Release-Key verwenden. Wer nach dem 29. Juli hingegen das Windows-Insider-Programm verlässt und kein Upgrade von Windows 7 oder Windows 8 aus vorgenommen hat, soll nach einer nicht genannten Zeitspanne die Aktivierung seiner Windows-10-Installation verlieren.

Zusammengefasst bedeutet all dies: Wer sich als Testperson für Updates zur Verfügung stellt, kann Windows 10 auch nach dem 29. Juli kostenlos nutzen. Sollte Microsoft seine Meinung nicht in letzter Sekunde ändern, wäre dies beispielsweise für Nutzer von Windows XP die einzige Möglichkeit für ein kostenloses Upgrade.

Erste Schritte zur Vorbereitung unternimmt man bereits mit dem kommenden Build. Denn ab dann wird die Verbindung des Rechners mit dem eigenen Microsoft-Konto verpflichtend – dies gilt allerdings nur für das Windows-Insider-Programm. Laut Microsoft hätte die neue Herangehensweise zu den missverständlichen Äußerungen der vergangenen Wochen geführt. Es sei ein „sehr komplexes Thema“, da man nicht nur mehrere Windows-Versionen berücksichtigen müsse, sondern auch die Art und Weise der Verteilung von Windows 10 sowie das Insider-Programm.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (85)

#76
Registriert seit: 06.07.2006
Rostock
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 423
Vielleicht wird das einige erleichtern:
Microsoft bestätigt: Windows 7 oder Windows 8.1 Lizenz bleibt für immer erhalten | Deskmodder.de
#77
Registriert seit: 12.02.2006
Bielefeld
Admiral
Beiträge: 11372
Zitat
Also es ist egal, ob man einen Retail-Key einen OEM-Key oder einen Schlüssel eingebettet im Bios hat. Löscht man Windows 10, legt man seine Windows 7 / 8.1 DVD rein oder natürlich einen USB-Stick und installiert das alte Windows wieder neu.

war ja eigentlich logisch!
Wie Medien, Foren und einige User die damalige Aussage anders deuten konnten war mit immer schon ein Rätsel.
Nicht gleichzeitig Win7/ 8.1 und Win10 upgrade mit den selben KEY, war da gemeint.
Ob man allerdings wieder zurück zu Windows 10 kann nach dem 1. Jahr, glaube ich nicht.
#78
Registriert seit: 28.04.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 292
mal so mal so mit den Meldungen, klar ist mir da momentan nichts mehr :rolleyes:
#79
customavatars/avatar34776_1.gif
Registriert seit: 04.02.2006
53489 Sinzig
Oberbootsmann
Beiträge: 888
Hey,

ich steige leider immer noch nicht ganz durch.

Wie ist das jetzt wenn ich Win7 Prof. besitze und auf Win10 upgrade, ist es dann möglich ein Windows 10 Image zu erhalten? Ich möchte wenn gerne eine saubere Installation durchführen und alles neu aufsetzen, nur wie ist das mit dem Key?
#80
Registriert seit: 28.04.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 292
mich würde interessieren, ob ich nun definitiv nach einem upgrade noch win 8.1 nutzen kann (natürlich ohne installiertes win 10)

iwie gibts da immer noch keine klarheit

und ab wann kann man win10 endlich vorbestellen? würde mich so langsam echt mal interessieren
#81
customavatars/avatar99457_1.gif
Registriert seit: 26.09.2008
Köln
Super Moderator
Random cool Title
Frau Fust
Beiträge: 4108
Der verlinkte Artikel sagt ja aus, dass die alten Keys aktiviert bleiben und man zu jeder Zeit auch wieder auf das alte OS wechseln kann (via Neuinstallation, Rollback wohl nur innerhalb von 28 Tagen).

#82
customavatars/avatar34776_1.gif
Registriert seit: 04.02.2006
53489 Sinzig
Oberbootsmann
Beiträge: 888
Zitat sayer;23674708
Der verlinkte Artikel sagt ja aus, dass die alten Keys aktiviert bleiben und man zu jeder Zeit auch wieder auf das alte OS wechseln kann (via Neuinstallation, Rollback wohl nur innerhalb von 28 Tagen).


Und wie ist es mit der Windows 10 Installation? Kann ich den Key irgendwo auslesen und ihn bei einer späteren Neuinstallation wieder verwenden?
#83
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14207
Abwarten und Tee trinken. Windows 10 läuft ganz sicher nicht weg. MS hält sich absichtlich bedeckt, damit das Netz voll von Geblubber über ihr neues OS ist. Sie haben es anscheinend nötig.
#84
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12471
Zitat hotornot1986;23675238
Und wie ist es mit der Windows 10 Installation? Kann ich den Key irgendwo auslesen und ihn bei einer späteren Neuinstallation wieder verwenden?
Wahrscheinlich wird es eine Hardwareverbundenheit geben.
Also wenn du Win 10 wieder auf der selben hardware instalierst wie davor, wird das entweder gleich laufen, oder du kannst dich mit einem Anruf bei MS freischalten.

@Bob.Dig
Da könnte was dran sein!
Jede publicity...
#85
customavatars/avatar70985_1.gif
Registriert seit: 20.08.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3351
@hotornot1986
Wie und wo der Key gespeichert wird, ist noch nicht klar. Einfach mal abwarten bis Windows 10 da ist. Aber ja, du kannst Windows 10 natürlich wieder neuinstallieren und auch auf einen andere Rechner übertragen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]