> > > > Apple plant offenbar öffentliche Betas für zukünftige iOS-Versionen

Apple plant offenbar öffentliche Betas für zukünftige iOS-Versionen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

ios8Mit OS X 10.10 Yosemite versuchte sich Apple erstmals seit Jahren wieder an einer offenen Beta für sein Desktop-Betriebssystem und war damit offenbar auch ganz erfolgreich. Auch die aktuellen Beta-Versionen sind als Developer-Preview allen zugänglich und Apple erhofft sich damit offenbar eine größere Nutzerschicht zu erreichen, was auch dazu führt, dass mehr und mehr Fehler gefunden werden und letztendlich behoben werden können.

Bisher waren alle Betas für iOS aber ausschließlich zahlenden Entwicklern vorbehalten, wenngleich es Mittel und Wege gibt über inoffizielle Kanäle an die Beta-Versionen zu gelangen und sich diese auf dem iPhone oder iPad zu installieren. Dies soll sich mit iOS 8.3 und iOS 9 aber ändern - wenn denn die Quellen von 9to5mac stimmen. Die öffentliche Beta von iOS 8.3 soll demnach im März erscheinen. Zeitgleich erhalten auch die Entwickler die dritte Beta von iOS 8.3, auch wenn es kleinere Unterschiede zwischen den Versionen geben könnte. Im Juni wird eine erstmalige Veröffentlichung bzw. Nennung der Features in iOS 9 auf der World Wide Developer Conference (WWDC) erwartet. Im Sommer soll dann parallel zu einer Entwickler-Version auch eine öffentliche Beta erscheinen - analog zum Vorgehen bei OS X 10.10 Yosemite.

Die öffentliche Beta von OS X 10.10 Yosemite wurde laut Angaben von Apple für 1 Million Nutzer freigegeben. Die öffentliche Beta von iOS soll aber etwas eingeschränkter sein und nur 100.000 Nutzern zugänglich gemacht werden. Ähnlich soll bereits mit iOS 8.3 im März und iOS 8.4 zu einem späteren Zeitpunkt verfahren werden. Genaue Details stehen aber noch aus.

iOS 8.2 dient vor allem der vollen Unterstützung für die im März erwartete Apple Watch. iOS 8.3 trägt den Codenamen "Stowe" und wurde Anfang Februar in einer ersten Beta-Version den Entwicklern zugänglich gemacht. Bisher bekannt sind hier nur Verbesserungen für die Sprachassistentin Siri sowie die drahtlose Unterstützung von CarPlay. Ebenfalls bereits in der Entwicklung sein soll iOS 8.4 alias "Copper", welches sich unter anderem um die Integration des Streaming-Dienstes Beats kümmern soll. iOS 9 soll im übrigen den Codenamen "Monarch" tragen - bei diesen Namen handelt es sich um Ski-Ressorts.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 15.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 1025
Öffentlich oder 100.000?
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29410
Zitat timo82;23205985
Öffentlich oder 100.000?


Schließt sich ja beides nicht aus, da sich jeder anmelden kann (wenn es ähnlich wie bei OS X 10.10 läuft).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

Microsoft spickt Windows-10-Anniversary-Update mit mehr Werbung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat mit Windows 10 vieles richtig gemacht: Das neue Startmenü hat viele Freunde gefunden, DirectX 12 ist für Gamer ein Sprung nach vorne und die Stabilität und Performance des Betriebssystems macht so manche Schlappe um Windows 8 und 8.1 vergessen. Dass das Upgrade auf Windows 10 noch... [mehr]

Windows 10: Gratis-Upgrade wird bald kostenpflichtig

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft macht wohl ernst und wird das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 ab Ende Juli kostenpflichtig anbieten. Seit dem Erscheinen von Windows 10 können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos auf die aktuelle Generation upgraden. Hierfür werden die nötigen... [mehr]

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

Windows 10 vor dem Ende des kostenlosen Updates - Was war, was kommt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Fast ein Jahr hat Microsofts aktuellstes Betriebssystem bereits auf dem Buckel. Windows 10 sollte die Erlösung für das Unternehmen aus Redmond werden – der langersehnte Neuanfang und die Ablöse von Windows 7 als meistgenutztes Betriebssystem. Von 2012 bis 2015 tat das Chaos um Windows 8 und... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]