> > > > Windows 10: Eine Million Nutzer testen die Technical Preview

Windows 10: Eine Million Nutzer testen die Technical Preview

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Vor knapp zwei Wochen kündigte Microsoft im Rahmen einer Presseveranstaltung in San Francisco seine nächste Betriebssystem-Generation an – voraussichtlich Mitte 2015 soll die finale Version von Windows 10 erscheinen. Bis dahin soll es zahlreiche Vorabversionen geben, die von interessierten Nutzern ausprobiert werden dürfen. Den Anfang machte Microsoft vor etwa zehn Tagen als man mit der Technical Preview eine erste Alpha-Version kostenlos zur Verfügung stellte. Nun nannte das Unternehmen erste Zahlen.

Demnach habe die Technical Preview von Windows 10 über eine Million interessierte Tester finden können. Am Wochenende soll sich der millionste Nutzer für die frühe Alpha-Version bei Microsoft registriert haben. Mit 64 Prozent nutzt der größte Teil die Vorabversion auf einer eigenen Partition auf dem Desktop-Rechner bzw. dem Notebook, während die restlichen 36 Prozent die Technical Preview lieber in einer virtuellen Maschine ausprobieren. Auch bei der Nutzung von zusätzlichen Anwendungen gibt es Unterschiede: Der Großteil, immerhin 68 Prozent, nutzt die erste Vorabversion von Windows 10, um mehr als sieben unterschiedliche Anwendungen am Tag auf der neuen Windows-Generation auszuprobieren. Jeder Vierte startet hingegen etwa 26 Anwendungen, fünf Prozent nutzen sogar mehr als 68 Anwendungen.

Neue Hardware braucht man für die kommende Betriebssystem-Generation aus Redmond nicht anzuschaffen. Die Hardware-Voraussetzungen für Windows 10 sind die gleichen wie für Windows 8. Ein 1,0 GHz schneller Prozessor mit Support für die Befehlssatzerweiterungen SSE 2, NX und PAE, eine DirectX-9-fähige Grafikkarte und mindestens 2 GB Arbeitsspeicher sowie 16 GB großer Festplattenspeicher genügen daher.

Wer die Technical Preview von Windows 10 ausprobieren möchte, kann dies über diesen Link tun. Unseren ersten Eindruck haben wir bereits in diesem Artikel aufgezeigt.

alles

 

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Wäre es deutsch wie bei win8 damals wäre ich auch dabei...
#2
customavatars/avatar13249_1.gif
Registriert seit: 06.09.2004
Neuruppin / Erfurt
Flottillenadmiral
Beiträge: 4216
so schlimm ist das garnicht auf englisch ^^ nutze es jetzt seit 2 wochen als daily driver läuft super, bis darauf, dass ich meinen maustreiber von logitech nicht installieren kann -.-
#3
customavatars/avatar100660_1.gif
Registriert seit: 15.10.2008

Obergefreiter
Beiträge: 90
Hieß es nicht, daß die Win 10 Preview jeden Pups an M$ weiterleitet?
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
wennsch deutsch wäre wäre mir das ja egal aba sehs nicht ein auf englisch, mags nicht
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]