> > > > OS X 10.10 Yosemite noch fertiger und iOS 8.1 Beta 2

OS X 10.10 Yosemite noch fertiger und iOS 8.1 Beta 2

Veröffentlicht am: von

osx-mavericksGestern Abend hat Apple neue Versionen von OS X 10.10 Yosemite und iOS 8.1 für seine Entwickler freigegeben. Die Veröffentlichung des OS X Yosemite GM Candidate 2.0 erfolgt rund zwei Wochen nach dem ersten Golden Master. Dabei ist der Begriff Golden Master auch von der Presse meist missverstanden worden, denn Yosemite war und ist mit dem Release alles andere als fertig. Vielmehr benennt Apple seine Versionen so, damit App-Entwickler ihre Software daran anpassen und fertigstellen können - es ist aber nicht ausgeschlossen, dass sich am grundsätzlichen Funktionsumfang noch einiges ändern wird. Funktionen wie iCloud Drive und Continuity sind aber bereits festgezurrt.

Für den 16. Oktober plant Apple offenbar ein weiteres Event, auf dem dann die überarbeiteten iPads, möglicherweise ein iMac mit Retina-Display, in jedem Fall aber OS X 10.10 Yosemite ein Thema sein dürfte. Mit einem offiziellen Release ist nur wenige Tage danach zu rechnen, so dass die Entwickler nun noch etwas mehr als eine Woche Zeit haben, ihre Software  auf dem OS X Yosemite GM Candidate 2.0 zu testen. Nutzer der Public Beta bekommen die fünfte Version angeboten, die nahezu identisch ist und keinerlei größere Unterschiede aufweist.

OS X Yosemite 
Mac OS X 10.10 Yosemite.

Gestern ebenfalls an die Entwickler verteilt wurde die zweite Beta von iOS 8.1. Mit iOS 8.1 behebt Apple einigen Berichten zufolge die wichtigsten Unzulänglichkeiten, sprich größere Bugs, die es nicht mehr in die finale Version von iOS 8.0 bzw. 8.0.2 geschafft haben. Dazu gehören unter anderem nicht zuverlässige WLAN- und Bluetooth-Verbindungen. Die zweite Beta von iOS 8.1 scheint sich aber vor allem der neuen Funktionen wie Apple Pay und dem Homekit anzunehmen. Homekit scheint bereits in den Versionen für den AppleTV enthalten zu sein. Apple Pay taucht in der Passbook-App auf und kann eingerichtet werden. Homekit fehlt es aber noch an externer Hardware, die von der API auch Gebrauch macht. Für Apple Pay konzentriert sich das Unternehmen zunächst einmal auf Zahlungsdienstleitungen in den USA. Derzeit ist nicht bekannt, wann Apple diesen Dienst auch in Europa bzw. Deutschland anbieten will.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2061
Noch fertiger? Wat?
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 31062
Soll ein Hinweis darauf sein, dass viel davon ausgingen, dass OS X Yosemite mit dem ersten Golden Master schon fertig sein sollte, was aber nicht der Fall ist.
#3
customavatars/avatar158205_1.gif
Registriert seit: 07.07.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1395
Bei Mavericks gabs damals auch nen zwoten GM RC, zwei Tage vor Release. Hoffe mal, das bleibt bei Yosemite jetzt auch der finale Build.
#4
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 49179
Die Überschrift gefällt mir :-))
#5
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Yosemite Beta lässt sich bereits seit geraumer Zeit vollwertig im Alltag nutzen. Subtile subjektive Unterschiede bei der Leistung (Reaktion des UI), Icon-Anpassungen und andere Kleinigkeiten konnten wahrgenommen werden. Aber weil bereits neun Einzelne aus 10 Millionen Kunden reichen, um eine Hysterie auszulösen, muss man schon ganz genau hinsehen. Immerhin findet einer immer die Nadel im Heuhaufen… meistens ist es die Prinzessin auf der Erbse, die fündig wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]

  • Windows 10: April-Update wird ab dem 8. Mai ausgerollt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Eigentlich hätte die Veröffentlichung des unter dem Codenamen Redstone 4 laufenden Spring-Creators-Update schon zu Beginn des Monats erfolgen sollen, aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers aber musste Microsoft das Update in letzter Sekunde zurückziehen. Wie der Softwareriese zum Wochenende... [mehr]