> > > > Apple verteilt Golden Master von OS X Yosemite an Entwickler

Apple verteilt Golden Master von OS X Yosemite an Entwickler

Veröffentlicht am: von

osx-mavericksSchon länger ist von einem Release der nächsten OS-X-Version namens Yosemite im Oktober ausgegangen worden - nun scheint die Veröffentlichung des Release Candidate für Entwickler ein erstes handfestes Zeichnen dafür zu sein. Wer also registrierter und zahlender Entwickler bei Apple ist, erhält OS X Yosemite mit der Build-Nummer 14A379a, die so oder leicht verändert auch für alle anderen Nutzer erscheinen wird. Wann dies der Fall sein wird, ist derzeit aber noch nicht bekannt. OS X Yosemite wird allen Nutzern als kostenloses Update angeboten werden. In der Vergangenheit hat Apple nach einer kurzen Testphase über 1-2 Wochen auch gerne noch einmal einen zweiten Golden Master hinterhergeschoben, sodass auch weiterhin mit einem Release später im Oktober gerechnet werden kann.

OS X Yosemite
OS X Yosemite

OS X 10.10 Yosemite tastet sich im Design deutlich enger an iOS 8 heran und bringt beide Systeme mit Features wie Continuity, Family Sharing sowie der vereinheitlichten Spotlight-Suche dichter zusammen. Neben der Optik sollen aber noch weitere Features für einen deutlichen Sprung im OS-X-Ökosystem sorgen. Dazu gehören auch zahlreiche Verbesserungen in den eigenen Software-Paketen wie Mail, Safari und Messages. Im Fokus aber steht sicherlich die bereits angesprochene Zusammenarbeit zwischen OS X und iOS über Continuity, die es beispielweise erlaubt Arbeitsprozesse vom iPhone oder iPad auf den Desktop und umgekehrt zu übertragen, wenn sich beide Systeme in direkter Nähe befinden.

Bis zur finalen Version könnte also noch ein paar Tage vergehen, dennoch dürften sich Nutzer von OS X auf ein baldiges Update vorbereiten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar12804_1.gif
Registriert seit: 21.08.2004
Tirol/Wien
Hauptgefreiter
Beiträge: 163
Public Beta 4 steht auch zum Download bereit.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30943
Die Public Beta 4 hat eine Build-Nummer von 14A379b, die beiden Versionen dürften sich also kaum unterscheiden.
#3
customavatars/avatar158205_1.gif
Registriert seit: 07.07.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1395
Wohl nur internes Numbering für Public vs. Developer.
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Ist auch dringend notwendig nach der IPhone Panne - wobei es mehr ein Debakel War.
#5
customavatars/avatar26573_1.gif
Registriert seit: 23.08.2005

Bootsmann
Beiträge: 768
Zitat Snake7;22700643
Ist auch dringend notwendig nach der IPhone Panne - wobei es mehr ein Debakel War.


Apple-hasser?

Wen ich mir die Pannen bei Android und co ansehe...aber da kräht ja kein Hahn nach. Hauptsache gegen Apple. Soll doch jeder nutzen, was er/sie will und gut ist.
#6
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2051
Hat er was anderes gesagt?
#7
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3944
Zitat prayer;22701698
Apple-hasser?

Wen ich mir die Pannen bei Android und co ansehe...aber da kräht ja kein Hahn nach. Hauptsache gegen Apple. Soll doch jeder nutzen, was er/sie will und gut ist.


Ist doch egal was für ein Hersteller du bist, aber wenn dein Mobiltelefon nach dem Update eben nicht mehr als Telefon nutzbar ist, dann ist der Spott eben nicht weit. Und das Cloud-Gedöns mit den gelöschten Dokumenten ist halt auch einfach keine gute Werbung für Cloud-Dienste.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]