> > > > Android Wear scheitert an Bezahl-Apps

Android Wear scheitert an Bezahl-Apps

Veröffentlicht am: von

android-wearBinnen kürzester Zeit hat sich die Zahl der Android-Wear-kompatiblen Applikationen vervielfacht. Gab es zum Zeitpunkt unseres Test der G Watch etwa ein Dutzend solcher Programme, nähert man sich mittlerweile der Marke von 50. Mit dem wachsenden Interesse von Entwicklern treten aber auch die ersten größeren Probleme zu Tage.

Der derzeit wohl gravierendste betrifft kostenpflichtige Apps für Android Wear. Denn diese lassen sich derzeit nicht installieren. Der Grund hierfür liegt im Aufbau von Android-Applikationen. Denn zum Schutz vor unbefugten Vervielfältigungen von Apps sind Teile dieser verschlüsselt. Dies führt bei Android Wear jedoch zu einem Konflikt, aufgrund der Verschlüsselung lässt sich der für die Installation auf der Smartwatch vorgesehene Teil nicht erkennen, der Installationsprozess scheitert entsprechend.

Google selbst hat auf dieses Problem schnell reagiert. Entwicklern empfiehlt man, die Android-Wear-Komponente ihrer Programme an einer anderen Stelle als üblich zu platzieren sowie einige weitere kleinere Schritte. Damit würde das Verschlüsselungsproblem umgangen und die Nutzung ermöglicht.

Dies soll dem Unternehmen zufolge in Kürze in die offizielle Dokumentation einfließen, mittelfristig soll jedoch eine komfortablere Lösung geschaffen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1893
Und inwiefern scheitert Android Wear jetzt daran?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Android 7.0 Nougat: Snapdragon 800 und 801 soll Update verhindern (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ANDROID-N

Während Nutzer neuerer Smartphones und Tablets zumeist davon ausgehen können, früher oder später ein Update auf eine neuere Android-Version zu erhalten, sieht es bei älteren Modellen deutlich schlechter aus. Nicht selten stellen die Gerätehersteller ihre Unterstützung nach zwei Jahren,... [mehr]