> > > > Programmcode bestätigt Split-Screen-Modus in iOS 8

Programmcode bestätigt Split-Screen-Modus in iOS 8

Veröffentlicht am: von

apple logoIn der vergangenen Woche stellte Apple mit iOS 8 eine der umfangreichsten Aktualisierungen seines Mobilbetriebssystems vor und bestätigte im Rahmen der WWDC-Keynote zahlreiche Spekulationen. Kein Teil der Präsentation war dabei der vermutete Split-Screen-Modus für das iPad. Doch laut Software-Entwickler Steven Troughton-Smith ist dies kein Zeichen dafür, dass die Quellen falsch lagen.

Statt dessen habe Apple sich aus unbekannten Gründen gegen die Vorstellung der neuen Funktion entschieden - in iOS 8 selbst ist sie hingegen zumindest in Teilen vorhanden. Darauf deutet zumindest der Programmcodes hin, so Troughton-Smith. Aus diesem gehe hervor, dass zwei Programme gleichzeitig auf dem sogenannten SpringBoard dargestellt und genutzt werden können.

Dabei kann der Nutzer jedoch die Größe der beiden Fenster beeinflussen, wenn auch nur rudimentär. Denn laut Code sind nur Viertelschritte möglich, beispielsweise ein Viertel für eine und drei Viertel für die zweite Applikation. Für Irritationen sorgt dabei die Aussage hinsichtlich der tatsächlich genutzten Pixel. Denn im Vollbild sollen es in der Breite 1.024 Pixel sein, bei zwei gleich großen Fenstern jeweils 512 Pixel sowie beim Verhältnis von 1:3 341 und 682 Pixel. Dies würde bedeuten, dass der Split-Screen-Modus nicht nur für die aktuellen iPad-Baureihen - iPad Air und iPad mini mit Retina Display - angedacht ist, sondern auch ältere Generationen mit geringer Auflösung berücksichtigt würden. Ob es beim vermuteten Datenaustausch zwischen beiden Fenstern per Drag and Drop bleibt, geht aus dem Code nicht hervor.

Denkbar ist, dass der Split-Screen-Modus erst mit iOS 8.1 nachgereicht oder Apple sich die Präsentation für die Vorstellung neuer iPads im Herbst aufgehoben hat und die Funktion dementsprechend erst mit einer späteren Beta-Fassung eingeführt wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

Windows 10 Anniversary Update ist verfügbar (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Auf der diesjährigen Build wurde ein großes Update für Windows 10 angekündigt. Ab heute ist dieses Anniversary Update nun verfügbar. Per Pressemeldung informiert Microsoft über die wichtigsten Neuheiten. Windows 10-Nutzer erhalten das Update kostenlos und automatisch über Windows Update. Es... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Android 7.0 Nougat: Snapdragon 800 und 801 soll Update verhindern (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ANDROID-N

Während Nutzer neuerer Smartphones und Tablets zumeist davon ausgehen können, früher oder später ein Update auf eine neuere Android-Version zu erhalten, sieht es bei älteren Modellen deutlich schlechter aus. Nicht selten stellen die Gerätehersteller ihre Unterstützung nach zwei Jahren,... [mehr]