> > > > MWC 2014: Neues Update für Windows 8.1 bringt mehr Touchless-Komfort

MWC 2014: Neues Update für Windows 8.1 bringt mehr Touchless-Komfort

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Microsoft nutzt den offiziell erst morgen startenden MWC nicht nur für Neuigkeiten rund um seine Smartphone-Plattform Windows Phone, sondern auch für Windows 8.1 und Windows 8.1 RT.

Dabei ging es aber nicht um die vermutete Zusammenlegung von Windows RT und Windows Phone, die weder Joe Belfiore - Corporate Vice President of Windows Phone - noch Nick Parker - Corporate Vice President OEM Division - kommentieren wollten, sondern um das nächste große Update, das Microsoft im Laufe des Frühjahrs verteilen will. Dabei stehen vor allem zwei Aspekte im Mittelpunkt: Günstigere Endgeräte und mehr Komfort für die Nutzer, die einen Touchscreen nicht nutzen wollen oder keinen zur Verfügung haben.

Erstere sollen durch Veränderungen des Programmcodes zustande kommen, Windows 8.1 und Windows 8.1 RT sollen so mit einem nur noch 1 GB großen Arbeitsspeicher auskommen, der interne Speicher muss zudem nur noch 16 GB umfassen. Welche Abstriche Anwender dafür in Kauf nehmen müssen, wurde nicht erläutert, auch die erwarteten Preispunkte für derartige Geräte verriet Microsoft nicht. Klar ist aber, dass man mit diesem Schritt vor allem auf zuletzt immer günstiger werdende Android-Tablets reagiert.

Auf die Kritik an der mit Windows 8 eingeführten, klar auf Touch ausgerichteten Oberfläche reagiert man hingegen mit mehreren kleinen Änderungen. So wird das Update den Startbildschirm der Kacheloberfläche mit Verknüpfungen zur Suche und den Einstellungen versehen, Nutzer von Tastatur und Maus müssen somit nicht erst die Charms Bar aufrufen. Zusätzlich werden Windows-Store-Applikationen eine Titelleiste erhalten, die über einen Close-Knopf verfügt; auch hier ist bislang ein anderes, aufwändigeres Kommando notwendig.

Weitere Veränderungen betreffen ein Kontextmenü, das nach einem Rechtsklick auf eine Kachel zur Verfügung steht, sowie einen einfacheren Wechsel zwischen ausgeführten Programmen über die Taskleiste. Vor allem für Geschäftskunden interessant soll eine Änderung innerhalb der Internet Explorer 11 sein. Denn der Microsoft-Browser wird um einen IE-8-Kompatibilitätsmodus erweitert. Belfiore betonte, dass das Update keine Abkehr von der Touch-Ausrichtung des Betriebssystems bedeute. Viel mehr wolle man damit auch diejenigen überzeugen, die Kritik an der neuen Benutzeroberfläche geäußert hätten. Denn negative Töne seien vor allem von denen gekommen, die keinen Touchscreen nutzen würden.

Die hohe Akzeptanz der Plattform unterstrich er mit aktuellen Zahlen. So habe man seit dem Start mehr als 200 Millionen Lizenzen verkaufen können, Windows 8 und 8.1 hätten zudem einen höheren Marktanteil als alle Versionen von Apples OS X gemeinsam.

Weitere Details zum Update sollen erst in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden, vermutlich im Rahmen der Entwicklerkonferenz BUILD im April.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]