> > > > MWC 2014: Neues Update für Windows 8.1 bringt mehr Touchless-Komfort

MWC 2014: Neues Update für Windows 8.1 bringt mehr Touchless-Komfort

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Microsoft nutzt den offiziell erst morgen startenden MWC nicht nur für Neuigkeiten rund um seine Smartphone-Plattform Windows Phone, sondern auch für Windows 8.1 und Windows 8.1 RT.

Dabei ging es aber nicht um die vermutete Zusammenlegung von Windows RT und Windows Phone, die weder Joe Belfiore - Corporate Vice President of Windows Phone - noch Nick Parker - Corporate Vice President OEM Division - kommentieren wollten, sondern um das nächste große Update, das Microsoft im Laufe des Frühjahrs verteilen will. Dabei stehen vor allem zwei Aspekte im Mittelpunkt: Günstigere Endgeräte und mehr Komfort für die Nutzer, die einen Touchscreen nicht nutzen wollen oder keinen zur Verfügung haben.

Erstere sollen durch Veränderungen des Programmcodes zustande kommen, Windows 8.1 und Windows 8.1 RT sollen so mit einem nur noch 1 GB großen Arbeitsspeicher auskommen, der interne Speicher muss zudem nur noch 16 GB umfassen. Welche Abstriche Anwender dafür in Kauf nehmen müssen, wurde nicht erläutert, auch die erwarteten Preispunkte für derartige Geräte verriet Microsoft nicht. Klar ist aber, dass man mit diesem Schritt vor allem auf zuletzt immer günstiger werdende Android-Tablets reagiert.

Auf die Kritik an der mit Windows 8 eingeführten, klar auf Touch ausgerichteten Oberfläche reagiert man hingegen mit mehreren kleinen Änderungen. So wird das Update den Startbildschirm der Kacheloberfläche mit Verknüpfungen zur Suche und den Einstellungen versehen, Nutzer von Tastatur und Maus müssen somit nicht erst die Charms Bar aufrufen. Zusätzlich werden Windows-Store-Applikationen eine Titelleiste erhalten, die über einen Close-Knopf verfügt; auch hier ist bislang ein anderes, aufwändigeres Kommando notwendig.

Weitere Veränderungen betreffen ein Kontextmenü, das nach einem Rechtsklick auf eine Kachel zur Verfügung steht, sowie einen einfacheren Wechsel zwischen ausgeführten Programmen über die Taskleiste. Vor allem für Geschäftskunden interessant soll eine Änderung innerhalb der Internet Explorer 11 sein. Denn der Microsoft-Browser wird um einen IE-8-Kompatibilitätsmodus erweitert. Belfiore betonte, dass das Update keine Abkehr von der Touch-Ausrichtung des Betriebssystems bedeute. Viel mehr wolle man damit auch diejenigen überzeugen, die Kritik an der neuen Benutzeroberfläche geäußert hätten. Denn negative Töne seien vor allem von denen gekommen, die keinen Touchscreen nutzen würden.

Die hohe Akzeptanz der Plattform unterstrich er mit aktuellen Zahlen. So habe man seit dem Start mehr als 200 Millionen Lizenzen verkaufen können, Windows 8 und 8.1 hätten zudem einen höheren Marktanteil als alle Versionen von Apples OS X gemeinsam.

Weitere Details zum Update sollen erst in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden, vermutlich im Rahmen der Entwicklerkonferenz BUILD im April.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Microsoft Windows 10 Fall Creators Update steht bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat das fünfte größere Update für Windows 10 veröffentlicht. Das passend zur Jahreszeit Fall Creators Update getaufte Release kann seit heute Nachmittag als ISO direkt bei Microsoft heruntergeladen werden und wird ab sofort auch schrittweise auf bestehenden Windows-10-Systemen... [mehr]

Windows 10 soll einen speziellen Game-Modus erhalten

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Windows 10 soll bald einen speziellen Gaming-Modus erhalten. Damit will Microsoft das Betriebssystem offenbar noch stärker in den Herzen der Spieler verankern. Wie genau der Game-Modus arbeiten soll, ist noch etwas vage. Offenbar sollen nach dem Starten eines Spiels die Systemressourcen bevorzugt... [mehr]