> > > > Apple veröffentlicht iOS 7 am 18. September

Apple veröffentlicht iOS 7 am 18. September

Veröffentlicht am: von

ios7Neben dem iPhone 5c und iPhone 5s hat Apple heute auch die Verfügbarkeit von iOS 7 bekanntgegeben. iOS 7 wird ab dem 18. September allen Nutzern des iPhone 4 und später sowie dem iPad 2 und später zur Verfügung stehen. Hinzu kommt noch der iPod touch der 5. Generation. Natürlich unterstützt iOS 7 auch die neuen Hardware-Funktionen des iPhone 5c und iPhone 5s, wie z.B. die 64-Bit-Befehlssätze und den neuen M7-Sensor.

Im Zuge der Vorstellung von iOS 7 hat Apple auch verkündet, dass die iWork-Apps Number, Pages und Keynote sowie die iLife-Apps iMovie und iPhoto ab sofort kostenlos angeboten werden.

iOS 7 bekommt das im Vorfeld mehrfach gemutmaßte "flache" Design in allen hauseigenen Apps sowie dem Homescreen und dem Lockscreen. Das Design verwendet drei transparente Ebenen, deren Blickwinkel sich bei Neigung des iOS-Geräts ändert. Ordner verfügen nun über Seiten, so dass sie in der Lage sind, mehrere Dutzend Apps zu enthalten. Die Benachrichtigungs-Zentrale ist nun auch auf dem Lockscreen zugänglich. Am Design hat Apple in den vergangenen Wochen und Monaten noch geschraubt. Von Beta zu Beta waren immer wieder kleinere Veränderungen sichtbar. Viele werden sich an das neue Design gewöhnen müssen. Solche, die iOS 7 bereits in den ersten Betas eingesetzt haben, haben sich aber bereits daran gewöhnt und sehen iOS 6 als deutlichen Rückschritt im Vergleich.

Eine der größten Neuerungen ist das "Control Center", das von unten per Wischgeste aufgezogen wird und den Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen erlaubt. Multitasking für alle Apps erlaubt nun eine Fenster-Vorschau. Im mobilen Safari wird nicht mehr horizontal, sondern vertikal durch die Tabs gescrollt. Zudem hat Apple das Maximum von acht Tabs aufgehoben. AirDrop unter iOS erlaubt den Austausch von Daten per Peer-to-Peer-Verbindung des WiFis - auch mit OS X 10.9 Mavericks, dass allerdings erst später erscheinen soll. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt. AirDrop für iOS wird auf dem iPhone 5, der 4. Generation des iPad mit Lightning-Anschluss, dem iPad mini und dem iPod touch der 5. Generation funktionieren. Der neue App Store in iOS 7 ermöglicht automatische Updates, ohne dass der Nutzer diese initiieren muss.

In der Kamera-App sind nun Filter enthalten, ähnlich wie in Instagram und zahlreichen weiteren Drittanbieter-Apps. Siri bekommt ein neues Interface und wird unter der Haube mit weiteren Services ausgestattet. So hat Siri in iOS 7 Zugriff auf Wikipedia, Suchergebnisse von Bing und Twitter. Im kommenden Jahr werden zahlreiche Autohersteller "Siri in the Car" anbieten. Hier sind die Darstellung und Audio-Ausgabe im Vergleich zur iOS-Version an die Gegebenheiten im Auto angepasst.

iTunes Radio wird direkt mit dem iTunes Store verknüpft und hält ebenfalls mit iOS 7 Einzug. Mit eingeblendeter Werbung soll iTunes Radio für alle Nutzer kostenlos sein. Wird gleichzeitig iTunes Match verwendet, ist iTunes Radio darin inbegriffen bzw. kostet 24,99 Euro. iTunes Radio wird vorerst nur in den USA verfügbar sein bzw. mit einem iTunes Match-Konto mit US-Account von iTunes funktionieren. Ob und wann eine Ausweitung auf weitere Länder geplant ist, wollte Apple bisher noch nicht verraten.

Update:

Soeben hat Apple den Golden Master, also die finale Version von iOS 7, für seine Entwickler freigegeben. Alle anderen müssen noch bis zum 18. September warten.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Apple veröffentlicht iOS 7 am 18. September

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Windows 10: Aktuelle Build 1903 mit Problemen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Wie Microsoft gestern bekannt gab, verursacht das vor kurzem verfügbare Windows-10-Build-1903-Update in einigen Bereichen – leider erwartungsgemäß – Probleme. Mit der geänderten Update-Politik der Redmonder ist dies zum Glück kein allzu großes Thema, denn der neue... [mehr]

  • Windows 10 kann nun auch über Hardware-Key entsperrt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat bereits mit Windows Hello damit begonnen, das klassische Passwort abzuschaffen. Nutzer würden zu oft das gleiche Passwort für verschiedene Dienste nutzen, womit gleichzeitig die Gefahr des Datendiebstahls ansteigt, so die Begründung. Nun legt das Unternehmen nochmals nach und... [mehr]

  • Windows 10: Update sorgt für Super-GAU bei Spielern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Das kumulative Windows-10-Update KB4482887 scheint bei Spielen die Leistung zu verringern und soll zudem die Bewegung des Mauszeigers verzögern. Ein Supergau für jeden Spieler. Der internationale Software- und Hardwarehersteller Microsoft wäre aber nicht Microsoft, wenn das Unternehmen den... [mehr]

  • Microsoft Windows 10 Oktober 2018 Update mit DXR verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hat mit der Auslieferung des Windows 10 Oktober 2018 Updates begonnen. Nutzer des Insider Preview können die Version 1809, Build 17763.1 bereits seit einigen Tagen testen, in den kommenden Tagen und Wochen werden alle weiteren Nutzer mit dem Update versorgt. Per Media... [mehr]

  • Diverse Linux-Distributionen lassen sich mit Ryzen-3000-CPUs nicht booten...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-BOX

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Zufallszahlengenerator der neuen Ryzen-Prozessoren Schwierigkeiten mit den diversen Linux-Distributionen zu haben. Besagte Probleme sorgen dafür, dass die dritte Generation unter Linux nicht booten will. Somit ist eine Ryzen-CPU der dritten Generation aktuell... [mehr]

  • Update: Apple gibt iOS 12 zum Download frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IOS12-2

    Wie angekündigt hat Apple vor wenigen Minuten den Download von iOS 12 freigegeben. Die neue iOS-Generation ist der Release mit der bislang größten Geräte-Unterstützung und läuft auf allen iPhone-Geräten ab dem iPhone 5S, welches bereits 2013 erschien, und auf allen iPad-Geräten ab dem... [mehr]