> > > > Microsoft: Ein einheitliches Betriebssystem für Tablets und Smartphones?

Microsoft: Ein einheitliches Betriebssystem für Tablets und Smartphones?

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Im mobilen Sektor hat es Microsoft nicht leicht. Der Grund hierfür liegt unter anderem bei der starken Konkurrenz, die gegenseitig nichts zu verschenken haben. In einer solchen Lage ist es daher verständlich, wenn eine Veränderung der internen Firmen-Struktur angedacht ist. Eine der Änderungen umfasst eine neue Gruppe oder Sparte deren vier Pfeiler nun aus OS, Apps, Cloud und Geräte besteht. Nun scheint das erste Ziel dieser Gruppe festzustehen. So soll ein einheitliches Betriebssystem für Tablets und Smartphones in der Planung sein.

Aktuell gibt es noch eine Unterteilung: Tablets von Microsoft und einigen weiteren Herstellern werden mit Windows RT ausgeliefert, bei dem es sich um ein angepasstes Windows 8-Betriebssystem handelt. Auf den neueren Windows Phone-Smartphones hingegen werkelt derweil die Version 8.0. Das könnte sich im Laufe der nächsten Jahre nun grundlegend ändern. Terry Myerson ist der Leiter dieser Gruppe und hat zuvor die Entwicklung von Windows Phone 8 angeführt. Grundlegend soll auf den Tablets und Smartphones eine völlig neue Benutzeroberfläche geschaffen werden, die das Modern UI auf den Tablets ersetzen soll.

Bis es soweit ist, wird aber noch einiges an Zeit vergehen. Genauer gesagt soll die Fusion im Jahre 2015, also in zwei Jahren, vollzogen sein. Microsoft selbst verspricht sich von der Vereinigung eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit mit Googles Android- und Apples iOS-Betriebssystem. Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird es, zumindest für das aktuelle Windows Phone-Betriebssystem, noch weitreichende Veränderungen geben. Abgesehen vom erst kürzlich vorgestellten Nokia Lumia 1020 und vom Nokia Lumia 925 (zum Hardwareluxx-Test), werden die anderen Modelle das GDR2-Update noch nachträglich erhalten, in dem neue Funktionen und weitere Verbesserungen implementiert wurden. Gegen Ende des Jahres folgt dann das GDR3-Update, deren Inhalt aktuell nicht bekannt ist. Für das Jahr 2014 haben die Redmonder die Veröffentlichung von Windows Phone 8.1 fest eingeplant.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 29.03.2013
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Zitat
So soll ein einheitliches Betriebssystem für Tablets und Smartphones in der Planung sein.

Da soll Ms doch lieber das ganze aufgeben und die so freigewordenen Ressourcen an anderen Stellen verteilen. Windows RT und Windows 8 Floppten und Nun wollen Sie versuchen das Ruder erneut rumzureißen ?
Ich traue Ms einiges zu aber damit werden Sie wieder auf die Nase fallen und weitere Millioenen abschreiben müssen. Fakt ist das auf dem ach so hart umkämpften Markt das Ms einfach keinen Fuß reinkriegt. In Form der Mengen wie sich MS das vorstellt. Auch wenn das jemanden wiederspricht oder viele gerne ein Windows sehen wollen. Linux Dominiert in der sparte Egal wie. Ob Tablets ,Smartphones oder sogar Web TV Systeme.
Das Problem das Ms hat ,solange die Software geld kostet und MS dafür Geld haben will wird sich dies nicht durchsetzten. Nokia brechen die Gewinne weg weil es sich an Windows klammert, Surface Geräte sowie Software floppen. Wenn das keine eindeutigen Zeichen sind ,dann kann man MS auch weiterhin nicht mehr Helfen. Hinzu kommt das Ms es einfach nicht schafft Ressourcenoptimiert ein Betriebsystem auf den Markt zu werfen. Man weis ja auch das Windows 7 zuviel Ressourcen Verbraucht/Belegt (sich eher für Desktops eignet) und selbst auf Tablets kaum umsetzbar ist. Zur Zeit ist das Interesse bei vielen Stellen ungebrochen an Kostenlose Software heranzukommen die auch entsprechend Bedienerfreundlich nutzbar ist, Auch wenn viele Lizenzen die Bezahlt werden müssen in z.B. Android stecken. So kann man es nicht Ignorieren das Open Source die Zukunft gehört.
#2
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2593
Zitat Nugget32;20906926
Nokia brechen die Gewinne weg weil es sich an Windows klammert, ...


Nokia macht Gewinne? Das wäre mir neu. Sie machen Verluste und dank Windows Phone 8 werden diese Verluste geringer:

Zitat
Das Unternehmen meldete für das zweite Quartal 2013...

Die Höhe der Verluste sank ebenfalls, denn im Vorjahreszeitraum verlor Nokia noch ganze 824 Millionen Euro und im letzten Quartal immerhin noch 150 Millionen Euro.

Nokia erwartete ursprünglich kräftige Verluste bei der Smartphone-Sparte, doch diese fielen mit rund 33 Millionen Euro geringer aus als angenommen. Die Profitabilität von Nokia verbesserte sich insgesamt gegenüber dem Vorjahr erheblich. ...
...
Insgesamt sieht sich Nokia weiter auf dem Weg der Besserung, um bald wieder dauerhaft schwarze Zahlen zu schreiben. Unter anderem konnte man einen kräftigen Anstieg der Verkaufszahlen der mit Windows Phone ausgerüsteten Smartphones erreichen, wobei dies im zweiten Quartal 2013 vor allem auf den Erfolg der günstigeren Modelle zurückzuführen sein dürfte.


Zitat Nugget32;20906926
Hinzu kommt das Ms es einfach nicht schafft Ressourcenoptimiert ein Betriebsystem auf den Markt zu werfen. Man weis ja auch das Windows 7 zuviel Ressourcen Verbraucht/Belegt (sich eher für Desktops eignet) und selbst auf Tablets kaum umsetzbar ist.


Lol, ein vollwertiges x86 Windows 8 läuft selbst auf Tablets mit nur Atom-CPU völlig flüssig. Inkl. x86 Office - selbst das normale x86 Photoshop kann man damit bereits einsetzen.

Win 8 ist einfach perfekt für vernünftige Tablets, mit denen man mehr machen möchte als im Internet zu surfen oder rumzuspielen. Für letzeres gibt es ja Android und Apple Tablets. Für ernsthaftes Arbeiten ist - so wie in der Desktop Welt - Windows Linux nach wie vor meilenweit überlegen.

Der Sinn und Zweck von Win RT hat sich mir aber auch noch nie erschlossen. Für 399 Euro gibt es schon sehr gute Tablets mit vollwertigem Win 8 - was will man dann noch mit Win RT? Deshalb würde es schon Sinn machen, Win RT zum Smartphone OS zu degradieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Windows 10 soll einen speziellen Game-Modus erhalten

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Windows 10 soll bald einen speziellen Gaming-Modus erhalten. Damit will Microsoft das Betriebssystem offenbar noch stärker in den Herzen der Spieler verankern. Wie genau der Game-Modus arbeiten soll, ist noch etwas vage. Offenbar sollen nach dem Starten eines Spiels die Systemressourcen bevorzugt... [mehr]

Windows 10 Creators Update ab 5. April über Update-Assistenten installierbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Das Windows Creators Update wird am 11. April offiziell für alle Nutzer von Windows 10 ausgerollt. Wer so lange nicht warten möchte, kann die Aktualisierung aber auch schon ab dem 5. April, also ab nächstem Mittwoch, auf seinen Rechner schaufeln. Dafür ist dann lediglich das Anstoßen der... [mehr]