> > > > Nächstes iPhone: Xcode Simulator erlaubt 1136x640 Pixel-Darstellung

Nächstes iPhone: Xcode Simulator erlaubt 1136x640 Pixel-Darstellung

Veröffentlicht am: von

iPhone4-weissGemeinsam mit der gestern veröffentlichten 4. Beta von iOS 6 wurde auch eine neue Version von Xcode, der Entwickler-Software von iOS, vorgestellt. In dieser ist auch ein Simulator enthalten, in dem eigens erstellte Programme auf dem iPhone oder iPad simuliert werden können. Offenbar ist dieser Simulator in der neuen Version nun in der Lage die Darstellung von 940x640 Pixel auf 1136x640 Pixel zu skalieren. Warum diese 1136x640 Pixel eine mehr als denkbare Lösung sind und wie dies möglich gemacht wird, hatten wir bereits in einer ausführlichen News zu diesem Thema beleuchtet. Beispielsweise könnte genau eine Icon-Reihe beim Homescreen hinzu kommen oder aber die dauerhafte Darstellung von Widgets erlaubt werden.

iOS-Simulator im Vergleich

Wird die Auflösung auf einen anderen Wert als 1136x640 Pixel eingestellt, verhält sich der Simulator eher wie bei einem iPad, das "iPhone-Verhalten" beschränkt sich somit auf die bereits bestehenden 960x640 Pixel sowie die 1136x640 Pixel als vermutete Auflösung des Displays des nächsten iPhone. Damit verdichten sich die Anzeichen zu einem 4-Zoll-Display des kommenden iPhones einmal mehr.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar26752_1.gif
Registriert seit: 28.08.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1352
mit Adapter ist der Speicher erweiterbar .... sogar mit USB Anschluß !!

#17
Registriert seit: 18.09.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Da steht Support 4G - Anspielung auf LTE?
#18
customavatars/avatar79062_1.gif
Registriert seit: 04.12.2007
nähe Darmstadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1583
Vielleicht sollte ich meins mit Jemandem Tauschen :-) Musste damals wegen schlechter Verfügbarkeit die 32GB Variante nehmen (Wollte nicht warten) Und hab aktuell noch 20,8GB frei. Also beim New/5-er Iphone würde mir eine 16GB Variante genügen....
#19
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13563
Zitat Darkwonder;19275455
@FM4E
iPhone 5 oder The new iPhone, das iPhone 4 oder 4S kann ja nicht plötzlich eine höhere Auflösung bekommen.


Zitat Don;19275501
Per Jailbreak kannst du das auch jetzt schon auf dem iPhone 4/4S, bei 1136x640 Pixel geht das aber natürlich nur beim nächsten Modell.


Ok, dann habe ich es doch richtig verstanden.;)
#20
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2602
Zitat MagicTS;19276094
Holt euch doch eine microSD Karte und erweitert euren Speicher.
Ach nee, das geht ja bei Apple nicht.

Du magst recht haben, aber das hat seine Vor- und Nachteile. Nicht umsonst hat der einzige wirkliche Konkurrent im Android Lager auch keinen solchen Slot.
-> Galaxy Nexus ist der iPhone Pedant unter der Android Geräten.
Auch viele HTC Geräte haben keinen solchen Slot ^^ und von andren braucht man glaube ich gar nicht erst reden, was nützt einem ein 500€ Smartphone wenn es vom Hersteller nach 9 Monaten aufgegeben wird und ich es somit beiseite legen kann das es weder Updates noch sonst was bekommt.

Auch zum Preis für den Speicher, warum bemängelt ihr den immer nur bei Apple? Google verlangt genauso viel und auch die anderen Hersteller sind da nicht besser.
z.B. das neue Tablet von Google 8GB mehr Speicher kosten 50€ mehr. Das wäre auch der Grund warum ich es begrüßen würde, wenn Apple in das Grundmodell direkt 32GB einbauen würde und von mir aus den Preis um 10€ anhebt. Die dann jeweilige Verdoppelung kostet halt wieder jeweils 100€. Wofür man dann 64GB und 128GB bekommt.

Nicht jeder mag die 32GB auslasten aber in Zeiten in denen alles "größer" wird und auch die Auflösung steigt ist haben besser als brauchen. Habe momentan 64GB und diese eigentlich gefüllt Musik, Apps etc. -> würde beim nexten aber ein kleineres nehmen und vermutlich die meiste Musik dann auf einen iPod nano auslagern (sollte dieser wie einige Gerüchte es prophezeien Bluetooth 4.0 bekommen)
#21
customavatars/avatar90941_1.gif
Registriert seit: 05.05.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 2002
Zitat L0rd_Helmchen;19275749
16GB reichen bei mir hinten und vorne nicht, ich bräuchte alleine für meine Musik schon 50GB wenn ich sie nicht totkomprimieren würde. Allerdings bei den derzeitigen Flashpreisen kaufe ich mir sicher keine größere Variante :fresse:


Naja gut zu meiner Verteidigung muss ich sagen,dass ich noch ein iPod Classic mit 160GB habe ;-)
#22
customavatars/avatar32641_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Hier
Kapitänleutnant
Beiträge: 1611
Zitat Don;19275383
Genauso wenig wie 640K RAM ;) Aber darum geht es ja hier nicht.


Der war/ist gut... (ham aber wahrscheinlich nicht alle verstanden)

cu


Sent from my iPhone 4s
#23
customavatars/avatar9341_1.gif
Registriert seit: 06.02.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1147
Trotzdem falsch, denn es hiess ...nicht mehr als 640K und nicht nur 640K, das ist der springende Punkt.

Korrekt müsste also Dons Antwort heissen:
Genaus wenig wie mehr als 640K RAM
nur das hätte die Antwort selber ad absurdum geführt, weil man sie so nicht mehr auf das Bezogene beziehen kann, wo nur steht:
128GB im iPhone braucht kein Mensch
dies hätte nur funktioniert, wenn da stünde:
mehr als 128GB im iPhone braucht kein Mensch oder was er eigentlich meinte:
mehr als 64GB im iPhone braucht kein Mensch

hehe...:haha: *grins*
#24
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5592
Zitat MagicTS;19276094
Holt euch doch eine microSD Karte und erweitert euren Speicher.
Ach nee, das geht ja bei Apple nicht.


Dito und Plastikbomber gibt es bei Apple auch nicht
#25
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bad Godesberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5428
Dr.Terror: Dafür sind 16GB fast schon wieder zu wenig. :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]