> > > > Wie Apple ein 4-Zoll-Display für das iPhone realisieren könnte

Wie Apple ein 4-Zoll-Display für das iPhone realisieren könnte

Veröffentlicht am: von

iPhone4Mit der Einführung des ersten iPhones entschied sich Apple für eine Displaydiagonale von 3,5". Dies hat sich über die bisher erschienen fünf Generationen hinweg nicht geändert. Um es den Entwicklern einfach zu machen und eine Fragmentierung zu verhindern, hat Apple die Auflösung vom iPhone 3GS zum iPhone 4 schlichtweg vervierfacht. Mit der kommenden Generation mehren sich die Gerüchte, dass Apple ein größeres Display einsetzen könnte. Ein 4"-Display bei gleicher Auflösung von 960 x 640 Pixeln würde eine Pixeldichte von 288 ppi nach sich ziehen. Damit fiele Apple unter die magische Grenze von 300 ppi, die man für den Begriff "Retina" als Mindestmaß ansieht.

Eine denkbare Lösung ist ein Kompromiss aus größerem Display und zumindest einseitiger Beibehaltung der Auflösung. Methinks "Colin" von The Verge hat sich dazu ein paar Gedanken gemacht.

theverge-4inch-iphone-1

Demnach könnte Apple das Display nicht gleichmäßig aufblasen, sondern nur in der Höhe. Die Breite bliebe bei 640 Pixeln und 1,94" identisch, in der Höhe wächst das Display von 960 auf 1152 Pixel - in der Diagonalen werden so fast 4" erreicht. Das Seitenverhältnis ändert sich von 3:2 zu 9:5. Die Pixeldichte bliebe mit 329 ppi identisch. Eine Änderung des Seitenverhältnisses würde einen minimalen Eingriff in das iOS-Ökosystem nach sich ziehen.

theverge-4inch-iphone-2

Die Darstellung des Homescreens könnte sich wie oben simuliert ändern. Die zusätzlichen 192 Pixel würden für eine zusätzliche Icon-Reihe ausreichen. Denkbar wäre auch die Einführung von Homescreen-Widgets, wie Google sie bei Android einsetzt.

theverge-4inch-iphone-3

Textbasierte Drittanbieter-Apps könnten die zusätzliche Auflösung ebenfalls recht einfach mit Inhalt füllen. Dies natürlich erst, nachdem sie angepasst wurden. Ohne Anpassung würden Apps jedoch oben und unten mit einem schwarzen Balken von jeweils 96 Pixeln dargestellt - sicher keine Wunschlösung. Ein Vorteil dieser Auflösung wäre bei der Darstellung von Videos im 16:9-Format zu finden. Diese werden derzeit mit einem 50 Pixel breiten Rahmen dargestellt - mit einem 9:5 Verhältnis wären es nur noch sieben Pixel.

theverge-4inch-iphone-4

Interessanterweise kommentierte John Gruber die Überlegungen von Methinks "Colin" und kann dieser offenbar auch etwas abgewinnen.

John Gruber:

Methinks “Colin” wasn’t merely guessing or idly speculating.

Entweder hat John Gruber ebenfalls Informationen, die in diese Richtung gehen oder aber kann zumindest die theoretischen Überlegungen unterstützen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (37)

#28
Registriert seit: 31.12.2011

Gefreiter
Beiträge: 46
LTE hat eine geringere Stromaufnahme als HSPA Standards :) wo ich zustimmen muss ist das momentan externe Chips benutz werden, wird sich ja aber bald ändern. Ich bin jetzt auf 4,7 Zoll umgestiegen was schon sehr groß ist aber, es gibt momentan nicht viele Geräte die die Leistung in ein 3,7 Zoll hinbekommen.
#29
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5169
Es ist aber auch ein Unterschied ob nun 27" oder 4" und wenn 0,5" min 2500ppi machbar sind und das schon seit einer ganzen Weile, warum sollen dann nicht auch 4,5" mit 512ppi möglich sein ?

Wir wissen es doch nicht und bevor sich die Gerüchte ums aktuelle iPad Display verdichteten wurde auch dort von genug Leuten gesagt das es nicht möglich ist und was steckt jetzt im iPad ?

Aber davon ab, nein bevor das Display so gestreckt wird, glaube ich noch eher an ein schwenk auf 4:3 bzw ein Miniipad mit Telefonfunktion :p
#30
Registriert seit: 24.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3791
Zitat Don;18712990

iPhone4Mit der Einführung des ersten iPhones entschied sich Apple für eine Displaydiagonale von 3,5". Dies hat sich über die bisher erschienen fünf Generationen hinweg nicht geändert. Um es den Entwicklern einfach zu machen und eine Fragmentierung zu verhindern, hat Apple die Auflösung vom iPhone 3GS zum iPhone 4 schlichtweg vervierfacht. Mit der kommenden Generation mehren sich die Gerüchte, dass Apple ein größeres Display einsetzen könnte. Ein 4"-Display bei gleicher Auflösung von 960 x 640 Pixeln würde eine Pixeldichte von 288 ppi nach sich ziehen. Damit fiele Apple unter die magische Grenze von 300 ppi, die man für den Begriff "Retina" als Mindestmaß ansieht...



Und warum redet man beim iPad 3rd eigentlich von "Retina"? Das liegt doch mit nur 264 weit unter 300.

BTW:
Apple ist seit längerem nicht mehr Spitzenreiter. Es gibt min. 3 Phones mit 342dpi.
Nur was nutzt das eigentlich? Ich sehe beim neuen iPad schon keine Pixel mehr.[COLOR="red"]

---------- Post added at 17:18 ---------- Previous post was at 17:12 ----------

[/COLOR]Die Displayhersteller sollen sich auch bitte mal auf kleinste Displays mit min. Full-HD (besser 4k) konzentrieren. Ich möchte endlich ein gescheites "Head-TV" in 3D bitte. ;)

Das ist dann wenigstens ECHTES 3D und kein Shutter- oder Polarisationsrotz :fresse:
#31
customavatars/avatar7403_1.gif
Registriert seit: 06.10.2003
Lübeck
Flottillenadmiral
Beiträge: 5456
Bei dem Begriff Retina-Display geht es auch um den Betrachtungsabstand. Ein gewisser Abstand gepaart mit einer bestimmten Pixeldichte lässt den Menschen keine einzelnen Pixel mehr erkennen. Daher wird auch das iPad-Display mit 264ppi als Retina-Display bezeichnet, weil man das iPad schlichtweg etwas weiter weg hält als das iPhone.
#32
Registriert seit: 24.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3791
Und das obwohl die Buchstaben beim iPhone kleiner sind? Macht "Sinn" :fresse:
#33
customavatars/avatar60259_1.gif
Registriert seit: 17.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1415
und 4k monitor toll aber am pc ist fast nichts dafür ausgelegt

wir sind auf Windows angewiesen
#34
Registriert seit: 24.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3791
Für 4k müssen wir uns wohl noch ca. 2Jahre gedulden

IGZO-Displays: Sharp startet Massenproduktion - Intels 3.840 x 2.160-Auflösung angepeilt

Full-HD auf 3,5" :D
#35
customavatars/avatar76624_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Bitte kein größeres Display... Es ist immernoch ein Handy und Perfect wie es seit dem 4G ist!
Wem das Display zu klein ist, der sollte sich ein iPad in die Hose stecken oder zu Samsung wechseln... ;)
#36
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12421
Welche 3 Phones haben eine höhere Pixeldichte als das iPhone 4/4s?
#37
Registriert seit: 24.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3791
- HTC Rezound - 342dpi
- LG Optimus LTE - 329dpi
- LG LU1400 - 333dpi
- Nokia E6 - 328dpi
- Sharp 930SH - 327dpi

Und, und, und...

List of displays by pixel density - Wikipedia, the free encyclopedia


Aber ob das noch Sinn macht, wenn man eh keine Pixel mehr sieht...?
Hab ja ein iPad3 mit "nur" 264dpi. Ich sehe da schon keine Pixel mehr.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]