> > > > HPs webOS wird Open Source

HPs webOS wird Open Source

Veröffentlicht am: von

hp_neuGestern berichteten wir noch von einer für Montagmorgen geplanten Verkaufsaktion des webOS-Tablets "HP TouchPad". Heute erreichen uns neue Nachrichten aus der HP Zentrale, welche sich erneut um das Mobile-Betriebssystem webOS drehen. In der Vergangenheit erwies sich die Lage rund um das Betriebssystem oft als kritisch, so dass man zeitweise sogar davon ausging, dass HP die Plattform fallen lassen müsse. Nun schafft das Unternehmen eine klare Zukunftsaussicht für die Software: webOS  wird Open Source. Dies bedeutet, dass ab sofort jeder die Software optimieren und weiterentwickeln kann. Gänzlich zieht sich HP dabei aber nicht zurück, sondern möchte den Nutzern unterstützend zur Seite stehen. So wird HP im ersten Schritt das für die Entwicklung notwendige Framework Enyo öffentlich machen. Des Weiteren fördere HP aber auch finanziell das Open-Source-Projekt. Vorerst werde der Konzern die Weiterentwicklung von webOS nur auf Geräten von Drittherstellern ermöglichen, was den Ausstieg des Unternehms aus dem Tablet- und Smartphone-Markt besiegeln sollte.

In der Vergangenheit ist es HP mit webOS nicht gelungen, mit anderen Betriebssystemen wie Googles Android oder Apples iOS zu konkurrieren. Lêo Apotheker, Ex-Chef bei HP, hatte webOS auf Smartphones und Tablets ins Leben gerufen. Nachdem der erste webOS-Tablet-Computer allerdings bereits nach sechs Wochen vom Markt genommen werden musste, weil Kunden offensichtlich kein Interesse daran zeigten, musste auch Apotheker seine Amtszeit beenden. Parallel zu dem TouchPad-Tablet fand auch eine Reihe von webOS-Smartphones den Weg aus den Regalen.

Allgemein erscheint die Open-Source-Lösung eher als letzte Notlösung, um webOS noch retten zu können. Wie man mit einem Open-Source-Projekt auf der Erfolgsschiene fahren kann, zeigt beispielsweise Googles Betriebssystem Android. Ob HPs webOS allerdings ein ähnlicher Erfolg gelingt und dann drei große Betriebssysteme den Mobile-Markt beherrschen, bleibt abzuwarten.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3541
Da werden sich sicher sehr viele freuen :)
#2
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6310
Ok, wenn das OpenSource wird.. will ich HP Hauen weil ich dank meines Dorf-DSLs kein Pad Bekommen hab
#3
Registriert seit: 08.01.2008

Gefreiter
Beiträge: 44
Nette Entscheidung, aber zu spät und bei Symbian hilfts auch nicht :P
#4
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4571
Au ja, dann kann ich ja bald ein neues OS aum Sensation ausprobieren. Hab mich für web OS schon immer interessiert.

@Psychotic: Zu spät war die Entscheidung nicht. Durch die Community wird das OS relativ schnell ein ernstzunehmender Konkurrent zu Android. Die Frage ist dann nun welcher Hersteller das System benutzen wird. HTC hat ja schon mal geplant webOS zu kaufen. Jetzt wäre die Chance.

mfg Marcel
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]