1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Benchmarks
  8. >
  9. Support-Ende: 3DMark und PCMark Vantage werden kostenlos

Support-Ende: 3DMark und PCMark Vantage werden kostenlos

Veröffentlicht am: von

futuremarkAm 11. April endet die Extended-Support-Phase für Windows Vista. Ab diesem Datum wird es endgültig keine sicherheitsrelevanten Updates mehr für das über zehn Jahre alte Microsoft-Betriebssystem mehr geben. Wirklich interessieren dürfte das aber keinen, bringt es der ungeliebte Windows-7-Vorfahre laut den neusten Zahlen von NetApplications derzeit nur noch auf einen Marktanteil von etwa 0,8 %. Mit dem Support-Ende von Windows Vista wird auch die Unterstützung für die beiden Benchmarks 3DMark Vantage und PCMark Vantage eingestellt werden. Das gab Futuremark nun via Pressemitteilung bekannt.

Ab dem 11. April werde man die beiden Benchmark-Programme, welche damals im Hinblick auf DirectX 10 speziell für Windows Vista entwickelt wurden, aber auch auf neueren Windows-Systemen lauffähig sind, einstellen und den Verkauf beenden. Wie beim Microsoft-Betriebssystem wird Futuremark die beiden Benchmark-Programme ab diesem Datum nicht mehr mit Updates versehen und keine Kompatibilität zu neuen Hardware-Komponenten und Softwareversionen mehr gewährleisten. Außerdem wird die Lauffähigkeit der Online-Datenbanken für die beiden Vantage-Benchmarks nicht mehr garantiert.

Dafür werden 3DMark Vantage und PCMark Vantage ab dem 11. April in den Legacy-Status versetzt und kostenlos zum Download angeboten. Dann gibt es einen Key für die ehemals kostenpflichtige Advanced-Version mit dazu. Ähnlich verfahren ist Futuremark bei früheren Benchmarks, wie beispielsweise 3DMark 05, 3DMark 06 oder PCMark 05.

Alternativen zu den beiden Benchmarks gibt es inzwischen genug. Futuremark empfiehlt hier natürlich seine hauseigenen Software-Tools, wie beispielsweise den Times-Spy-Benchmarks des aktuellen 3DMark für DirectX-12-Systeme oder den FireStrike-Benchmark für ältere DirectX-11-Hardware. Der Sky-Diver-Benchmark ist sogar plattformübergreifend läuffähig.

Ab dem 11. April werden sich 3DMark Vantage und PCMark Vantage über die Legacy-Webseite kostenlos herunterladen lassen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Feature Test: 3DMark mit neuem Raytracing-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Mit dem Port Royal hat UL Benchmarks bereits einen Raytracing-Test im 3DMark integriert. Dieser ist auch Bestandteil unserer aktuellen Grafikkarten-Tests. Nun gibt es einen zweiten Test, dessen Namen "3DMark DirectX Raytracing Feature Test" lautet. UL Benchmark kündigt diesen im Hinblick auf das... [mehr]

  • G.Skill-DDR4-RAM beliebt beim Zen-3-Overclocking

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Wie G.Skill kürzlich bekannt gab, wird der Arbeitsspeicher des taiwanischen Arbeitsspeicher-Spezialisten von Übertaktungsexperten und Tuningfachleuten  bevorzugt, wenn es um das Erreichen neuer Zen-3-Benchmark-Rekorde in der Overclocking-Szene geht. Auf der Overclocking-Datenbank gibt es... [mehr]

  • Cinebench R23 unterstützt Apples M1 und bekommt Komfort-Funktionen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MAXON

    MAXON hat eine weitere Version des beliebten Cinebench veröffentlicht. Der Release 23 bietet unter anderem die Unterstützung für Apples M1-basierte Macs, also das neue MacBook Air, 13" MacBook Pro und den Mac mini mit eigenem M1-SoC. Der Cinebench R23 basiert auf dem Code von Cinema... [mehr]

  • GPU-Benchmark für Final Fantasy XIV: Endwalker

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SQUARE_ENIX_LOGO

    Square Enix hat einen GPU-Benchmark für das schon recht betagte Final Fantasy XIV: Endwalker veröffentlicht. Der Benchmark kommt zusammen mit der vierten Erweiterung für das Spiel. Daneben arbeitet Square Enix an einem Remake für die PlayStation 5. Alle PC-Nutzer können sich mittels des... [mehr]