> > > > Neuer 3DMark for Windows am 4. Februar

Neuer 3DMark for Windows am 4. Februar

Veröffentlicht am: von

futuremarkSchon länger ist klar, dass Futuremark an einem neuen 3DMark arbeitet. Aber aus dem ursprünglich geplanten Release Ende 2012 wurde nichts. Stattdessen sollte der Benchmark dann Ende Januar erscheinen. Futuremark konnte auch diesen Termin nicht einhalten, laut der Firmenseite wird es aber nun wirklich nicht mehr lange dauern, bis der neue 3D Mark zum Download bereitgestellt wird.

Als konkreter Termin wird jetzt der 4. Februar benannt. Dann soll der 3DMark for Windows (auf eine Jahreszahl oder Versionsnummer scheint Futuremark zu verzichten) veröffentlicht werden. Bekanntlich möchte Futuremark mit dem neuen Benchmark plattformübergreifende Vergleichbarkeit erreichen. Allerdings müssen die anderen Versionen noch in das Programm der jeweiligen App-Stores aufgenommen werden. Dementsprechend werden die Varianten für Android, iOS und Windows RT mit etwas Verzögerung verfügbar.

Der neue 3DMark beinhaltet je einen Test für DirectX 9-, DirectX 10- und DirectX 11-Hardware. Für alle Plattformen wird es eine kostenlose Basis-Edition geben. Außerdem soll eine Advanced Edition für Enthusiasten und eine Professional Edition für Business-Nutzer angeboten werden.

Für einen Eindruck vom neuen 3DMark bietet sich ein Blick auf die schon länger verfügbaren Präsentationsvideos an:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar39543_1.gif
Registriert seit: 01.05.2006
die strassse weiter bei der kreuzung links dann die zweite rechts
Korvettenkapitän
Beiträge: 2299
Ja endlich wieder ein vernüftiger grund sich ne neue graka zu kaufen <-das war ironie
#2
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 4870
Die hätten ruhig auch einen OpenGL Bench machen können.
#3
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10240
Zitat Bunghole Beavis;20121061
Die hätten ruhig auch einen OpenGL Bench machen können.


Damit hättest du unter Win8 mit den Standard Win8 Treibern keinen Spass - denen fehlt nämlich der OpenGL Support! ;)
Erst mit einem Intel, AMD oder NVidia Treiber der nicht über MS bezogen wurde gehts...
#4
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 4870
Wo wäre das Problem. Dann wäre OpenGL als Option ausgegraut und erst nach Treiberinstallation aktiv.
#5
customavatars/avatar133800_1.gif
Registriert seit: 28.04.2010

Bootsmann
Beiträge: 641
Jep gibt es nun auch direkt hier zum download auf TechPowerUp, Download 3DMark v1.00 | techPowerUp hat 970MB.
#6
customavatars/avatar41398_1.gif
Registriert seit: 10.06.2006
Berlin
Moderator
Marktplatz
Beiträge: 9909
Und es kann ab sofort eingetragen werden :wink:
http://www.hardwareluxx.de/community/f153/futuremark-3dmark-2013-benchmarkthread-rangliste-941893.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

VRMark Cyan Room spricht AMDs Vega-Architektur an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUTUREMARK

Futuremark hat einen neuen VR-Benchmark veröffentlicht. Dieser ist Teil des VRMark und setzt sich zwischen den bereits vorhandenen Blue Room und Orange Room. Der Cyan Room getaufte Benchmark nutzt die DirectX-12-API und scheint vor allem der Vega-Architektur von AMD entgegen zu kommen.... [mehr]

Final Fantasy XV Benchmark-Software für jedermann verfügbar

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SQUARE_ENIX_LOGO

Am 6. März soll die PC-Version von Final Fantasy XV erscheinen. Bereits seit 29. November 2016 ist der Titel für die Sony PlayStation 4 erhältlich. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnet sich Square Enix. Bei der Portierung von Final Fantasy XV auf den PC sollen... [mehr]

Futuremark wird DirectX-Ray-Tracing in den 3DMark integrieren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUTUREMARK

Zahlreiche Hard- und Softwarehersteller haben die Games Developer Conference dazu genutzt, neue Ray-Tracing-Technologien vorzustellen. NVIDIA bietet mit RTX eine entsprechende Hardware-Beschleunigung und Microsoft stellt mit DXR die Grafik-API zur Verfügung. Futuremark, die Entwickler des 3DMark... [mehr]

Die 3DMark Ray Tracing Tech Demo im Video

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

Bisher bekannt war, dass der 3DMark TimeSpy schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten sollte. Nun hat UL eine 3DMark Ray Tracing Tech Demo veröffentlicht hat, die wir auf einer GeForce RTX 2080 Ti ausprobiert haben. Zudem wissen wir nun, dass der Ray-Tracing-Benchmark erst gegen Ende des... [mehr]

3DMark TimeSpy soll schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-RTX2080TI

NVIDIA legt den Fokus bei den neuen Grafikkarten der GeForce RTX 20-Reihe massiv auf Ray Tracing. Selbst die Produktnamen machen das mit dem Wechsel von GTX zu RTX deutlich. Damit stellt sich aber die Frage, wie die Performance im Ray Tracing-Einsatz gemessen und verglichen werden soll. Das... [mehr]

3DMark Night Raid: Neues Benchmarkszenario für integrierte GPUs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

Auch wenn integrierte GPUs immer leistungsstärker werden, lassen sie sich doch nicht mit leistungsstarken Grafikkarten vergleichen. Das sehen auch die 3DMark-Entwickler so und integrieren mit Night Raid ein neues Testszenario, das vor allem für integrierte GPUs mit DirectX 12-Unterstützung... [mehr]