> > > > Unigine stellt Heaven-Benchmark in Version 2.0 bereit - jetzt auch für Linux

Unigine stellt Heaven-Benchmark in Version 2.0 bereit - jetzt auch für Linux

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newVor einigen Tagen berichteten wir bereits, dass Unigine an einer neuen Version des Heaven-Benchmarks arbeitet. Dieser Benchmark war im vergangenen Jahr der erste, der DirectX 11 unterstützte. Heaven 2.0 ist eine Aktualisierung der ursprünglichen Version mit einigen Verbesserungen und wurde jetzt kurz vor der Markteinführung von NVIDIAs ersten DirectX-11-Grafikkarten verfügbar gemacht. Im Einzelnen wird in der neuen Version Gebrauch von Tessellation gemacht (und parallel wurden zwei neue Tesselation-Modi eingeführt: "Moderate" und "Extreme"), es werden mehr Objekte dargestellt, die dynamische Beleuchtung wurde ausgebaut, Flaggen werden physikalische berechnet. Auch die Engine insgesamt wurde an einigen Stellen entscheidend optimiert. Besonders hervorzuheben ist, dass Heaven 2.0 dank der Unterstützung von OpenGL auch unter Linux läuft (32/64 Bit). Daneben läuft der Benchmark aber auch weiterhin unter DirectX 9, DirectX 10 und DirectX 11.

Um den Benchmark nutzen zu können, sollte mindestens eine Radeon der HD 2000er-Reihe oder eine GeForce der 7er-Generation vorhanden sein. Für Tessellation wird eine DirectX-11-fähige Grafikkarte und Windows Vista oder 7 vorausgesetzt. Heaven 2.0 steht auf der Unigine-Seite zum Download bereit.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Unigine hat auch ein hochaufgelöstes Video des Benchmarks via Youtube veröffentlicht, dass Heaven 2.0 unter DirectX 11 und mit Hardware-Tessellation zeigt: Video:

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 891
Das mit dem Luftschiff ist aber mal schön vom 3DMark06 abgeguckt :p
#2
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Und die habens von FF...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Final Fantasy XV Benchmark-Software für jedermann verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SQUARE_ENIX_LOGO

    Am 6. März soll die PC-Version von Final Fantasy XV erscheinen. Bereits seit 29. November 2016 ist der Titel für die Sony PlayStation 4 erhältlich. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnet sich Square Enix. Bei der Portierung von Final Fantasy XV auf den PC sollen... [mehr]

  • Futuremark wird DirectX-Ray-Tracing in den 3DMark integrieren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUTUREMARK

    Zahlreiche Hard- und Softwarehersteller haben die Games Developer Conference dazu genutzt, neue Ray-Tracing-Technologien vorzustellen. NVIDIA bietet mit RTX eine entsprechende Hardware-Beschleunigung und Microsoft stellt mit DXR die Grafik-API zur Verfügung. Futuremark, die Entwickler des 3DMark... [mehr]

  • Die 3DMark Ray Tracing Tech Demo im Video

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bisher bekannt war, dass der 3DMark TimeSpy schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten sollte. Nun hat UL eine 3DMark Ray Tracing Tech Demo veröffentlicht hat, die wir auf einer GeForce RTX 2080 Ti ausprobiert haben. Zudem wissen wir nun, dass der Ray-Tracing-Benchmark erst gegen Ende des... [mehr]

  • 3DMark TimeSpy soll schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-RTX2080TI

    NVIDIA legt den Fokus bei den neuen Grafikkarten der GeForce RTX 20-Reihe massiv auf Ray Tracing. Selbst die Produktnamen machen das mit dem Wechsel von GTX zu RTX deutlich. Damit stellt sich aber die Frage, wie die Performance im Ray Tracing-Einsatz gemessen und verglichen werden soll. Das... [mehr]

  • Final Fantasy XV: Benchmark mit DLSS für alle verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Zusammen mit den neuen GeForce-RTX-Grafikkarten hat NVIDIA auch eine neue Technik namens Deep Learning Super Sampling (DLSS) vorgestellt. In der derzeitigen Umsetzung haben wir uns DLSS im Test der Founders Editions der GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 bereits angeschaut. Dazu stellte... [mehr]

  • UL nennt Details zum Ray-Tracing-Benchmark Port Royal (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bereits kurz nach der Veröffentlichung der ersten GeForce-RTX-Karten verschickte UL, das Unternehmen hinter dem 3DMark, eine frühe Version eines Ray-Tracing-Benchmarks. Nun hat man weitere Details zum Port Royal bezeichneten Test veröffentlicht, der im Januar 2019 Bestandteil des 3DMark werden... [mehr]