1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Anwendungen
  8. >
  9. Windows Defender: Bug sorgt für Probleme

Windows Defender: Bug sorgt für Probleme

Veröffentlicht am: von

windows 10 logo

In den vergangenen Jahren hat Microsoft mit dem Windows Defender einen wirksamen Schutz gegen allerlei Schädlinge wie zum Beispiel Viren oder Malware geschaffen. Die anfangs noch belächelte Software hat sich mittlerweile zu einem weitgehend verlässlichen Werkzeug im Kampf gegen bösartige Programme entwickelt. Allerdings sorgt jetzt ein Bug für Probleme.

Der Windows-Defender schreibt scheinbar grundlos unzählige Dateien auf die Festplatte. Manche Nutzer berichten davon, dass Hunderttausende Files ihren Speicher füllen. Gerade User mit noch kleineren SSDs kommen hier schnell an ihre Grenzen. Aber auch im Enterprise-Sektor werden so Systeme vor gänzlich neue Herausforderungen gestellt. Besonders auffällig ist dies im Bereich der Datensicherung. Da diese in der Regel automatisiert abläuft werden die zusätzlichen GBs ganz schnell zum Problem. 

Aktuell sind alle Geräte betroffen, die den Windows Defender mit der Modulversion 1.1.18100.5 betreiben. Microsoft hat mit der AMEngineVersion 1.1.18100.6 bereits ein entsprechendes Update veröffentlicht, das Abhilfe beim Datenchaos schaffen soll. Um die derzeit installierte Variante zu überprüfen, reicht es das Windows-Sicherheitsfenster zu öffnen. Anschließend klickt man auf Einstellungen, gefolgt von Info.

Zudem sollte man sich den versteckten Ordner "Store" genauer anschauen. Dieser lässt sich unter C:\ProgramData\Microsoft\Windows Defender\Scans\History\ finden. Hier kann überprüft werden, ob der Windows Defender zahlreiche Dateien angelegt hat. Besagte Files weisen keine Dateiendung auf und tragen einen MD5-Hashwert als Bezeichnung. 

Sollte es nicht möglich sein das genannte Update einzuspielen, lässt sich das Schreiben der Dateien in manchen Fällen auch durch das Ausschalten des Echtzeitschutzes des Windows Defenders unterbinden. Zu empfehlen ist dies jedoch nicht. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD zeigt schicke Renderings des Mercedes-AMG F1 W11 EQ Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_LOGO

    AMD ist einer der Sponsoren des Weltmeister-Teams Mercedes-AMG Petronas in der Formel 1. Die technische Unterstützung im Bereich des Sponsorings bezieht sich auf Ressourcen für Supercomputing-, Simulations-, PC- und Data-Center-Hardware. Aber nicht nur aus technischer Sicht ist eine potentiell... [mehr]

  • Interaktive RTX-Demo: Unreal Engine 4 zeigt Raytracing-Effekte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RTXON

    Zur GPU Technology Conference präsentierte NVIDIA eine interaktive Techdemo namens Attic. Diese basiert auf der Unreal Engine 4 und sollte vor allem das kollaborative Arbeiten in Omniverse aufzeigen. Nun hat NVIDIA diese Demo als ausführbare Demo für jederman zugänglich gemacht – vor allem,... [mehr]

  • WhatsApp ändert Nutzungsbedingungen: Daten werden ab sofort mit Facebook...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WHATSAPP

    Der beliebte Messenger-Dienst WhatsApp ändert zum neuen Jahr seine Nutzungsbedingungen. Einige Veränderungen betreffen die Datenschutzerklärung. Schon seit Mittwoch sendet die App Nutzern verschiedene In-App-Benachrichtigungen, um über die Änderungen zu informieren. Dabei blieb stets die Wahl,... [mehr]

  • Windows Defender: Bug sorgt für Probleme

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    In den vergangenen Jahren hat Microsoft mit dem Windows Defender einen wirksamen Schutz gegen allerlei Schädlinge wie zum Beispiel Viren oder Malware geschaffen. Die anfangs noch belächelte Software hat sich mittlerweile zu einem weitgehend verlässlichen Werkzeug im Kampf gegen bösartige... [mehr]

  • NDI Tools: NVIDIA GPUs streamen ins Netzwerk

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX3060TI

    In Zusammenarbeit mit der Vizrt Group präsentiert NVIDIA eine neue Funktion der eigenen GeForce-Grafikkarten, die sich auf das Streaming von Inhalten, vor allem das Game-Streaming, konzentriert. Mittels der "NDI Screen Capture HX"-Software von der Vizrt Group und dem NVEC-Encoder der Turing- und... [mehr]

  • Microsoft Exchange: Kritische Sicherheitslücke sorgt für massive Probleme

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Kritische Sicherheitslücken in Microsofts Exchange Server sorgen derzeit für ein massives Sicherheitsproblem bei diversen Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen. Zwar gibt es bereits seit einigen Tagen ein entsprechendes Update, jedoch scheint man es bei den verantwortlichen... [mehr]