> > > > Microsoft gibt Office 2019 für Windows und Mac frei

Microsoft gibt Office 2019 für Windows und Mac frei

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Nutzer des Office-Paketes von Microsoft mussten mehrere Jahre warten, bis die Softwareschmiede wieder eine neue Standalone-Version veröffentlicht hat. Mit Office 2019 ist es nun aber soweit. Das Paket steht sowohl Nutzern von Windows als auch Mac zur Verfügung und kommt im Gegensatz zu Office 365 ohne einen Cloud-Zwang daher.

Office 2019 wird einige Neuerungen bieten, die bisher lediglich Nutzern von Office 365 vorenthalten waren. Zu den größten Neuerungen zählt die Integration von Windows Ink, womit Anwender über einen Stift die Eingaben vornehmen können. Zudem stehen in Excel 2019 neue Formeln und auch Diagramme zur Verfügung. Darüber hinaus bekommt PowerPoint 2019 weitere Elemente, um die Präsentationen noch animierter darstellen zu können. Ebenfalls zu den Neuerungen zählt eine Vorlese-Funktion, die sowohl in Word als auch Outlook bereitsteht. Auch ein Fokusmodus kann aktiviert werden, wodurch der Nutzer während dem Arbeiten nicht durch Benachrichtigungen abgelenkt werden soll.

An dem Software-Paket hat Microsoft hingegen keine Änderungen vorgenommen und so umfasst dieses auch weiterhin Excel, Powerpoint, Outlook, Project, Visio, Access und Publisher. Mac-Nutzer müssen jedoch auch bei Office 2019 auf auf Project, Visio, Access und Publisher verzichten.

Microsoft hat Office 2019 aktuell nur für gewerbliche Kunden mit einer Volumenlizenz freigegeben. Für Endverbraucher soll der Start jedoch zeitnah in den nächsten Wochen erfolgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11847


Und wie sehe ich im Thunderbird die PublicFolder, SharedMailboxes, RoomMailboxes, etc. eines Exchange Server? Garnicht ;) Exchange ist mehr als nur ein einfaches Mailkonto. Für vieles gibt es ein dreckiges Workarround, aber auch nicht für alles!
#14
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1351
Cool, ein weiteres Update das ich auslassen kann :)
Auf weitere 10 Jahre Office 2003 Nutzung.
#15
customavatars/avatar67138_1.gif
Registriert seit: 30.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2839
LibreOffice? Meinetwegen OnlyOffice oder diverse andere Produkte. Aber mit LibreOffice ernsthaft arbeiten zu wollen - die Hölle.
#16
customavatars/avatar74869_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007

Bootsmann
Beiträge: 604
Wieder nicht für Dreamspark?
#17
Registriert seit: 04.09.2018
Stuttgart
Obergefreiter
Beiträge: 86
Denke das es diese Woche noch geknackt wird. Da sind die Jungs echt schnell :-)

Ich bin eigentlich mit meiner 2016 Version zufrieden und werde diese Version nicht kaufen
#18
Registriert seit: 11.01.2009
Ingolstadt
Gefreiter
Beiträge: 44
Wenn man wirklich "professionell" arbeiten will, nimmt man keinen von dem WYSIWYG Quatsch, sondern nimmt Latex, R und Co. Damit spart man sich die Lizenzgebühren und es schaut ordentlich aus.
#19
customavatars/avatar47158_1.gif
Registriert seit: 13.09.2006
Colonia Claudia Ara Agrippinensium
Flottillenadmiral
Beiträge: 4553
Kurze Frage, ich brauche ein neues Office. Wo habt ihr eure Lizenzen legal erworben, ohne den MS Listenpreis bezahlt zu haben? Kann man sowas hier vertrauen?

NEU Microsoft Office Professional Plus 2019 Lizenz-Key mit BADGE ART vollautomatischer Lizenz-Versand vorab per Email innerhalb von 1-2 Stunden inkl Sa So garantiert: Amazon.de: Software

Danke vorab.
#20
Registriert seit: 05.08.2007
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 351
Ich habe bei Office 2016 Home & Student als ESD (also offiziele Packung mit Lizenzkarte) bei einem offiziellen Angebot bei Amazon, also Versand und Verkauf durch Amazon.de, meine Version für ~67€ mal gekauft. Ansonsten schau mal bei Notebooksbilliger, Mindfactory, Alternate, Mediamarkt, Saturn oder all den anderen bekannten und größeren PC-Teilehändlern. Die oder deren Distributoren sind oft direkt Microsoft Partner und haben somit Zugriff auf _Microsoftlegale_ Lizenzen für Privatpersonen oder Unternehmen.

Ich würde eventuell noch nächste Woche abwarten, mit dem ganzen Cyberweek/BlackFriday-Angeboten.

Eine andere Idee für den Kauf im deutschen Microsoft-Store eine digitale Lizenz direkt: EURO-Xbox-Guthaben günstig kaufen.
Alternate hat gerade eine Kooperation mit Paydirekt, 25€ Rabatt bei Einkäufen über 70€ bei Bezahlung mit paydirekt, Gutscheincode dafür ist 25PAY. (Falls deine Bank paydirekt anbietet)
---

80 für das 2019er PPlus ist ein krasser Preis. Für mein Bauchgefühl zu gut, um eine wirklich _Microsoftlegale_ Lizenz für Privatpersonen zu sein, immerhin ist diese Office-Version ja quasi die Enterprise-Edition. Dir wird ja nur ein Produkt-Key per Mail geschickt, der wird sich wahrscheinlich sogar wirklich eingeben und bei den MS Systemen, zumindest derzeit, aktivieren lassen. Tippe auf einen Key aus einer Unternehmenvolumenlizenz, dessen Aktivierungenreserven sie da entsprechen melken.
Erst recht nachdem ich den Badgeart-Thread bei Computerbase gelesen habe, denn ich beim googlen nach dem Anbieter fand.
---

Brauchst du denn alle Anwendungen aus dem PPlus bzw. die Besonderheiten dieser Enterprise-Edition oder ist es mehr so "Haben ist besser als Brauchen"?
#21
customavatars/avatar47158_1.gif
Registriert seit: 13.09.2006
Colonia Claudia Ara Agrippinensium
Flottillenadmiral
Beiträge: 4553
Hauptsächlich brauche ich Word und Excel, manchmal Powerpoint wenn ich zuhause Dienstmails mit ppt Inhalten bearbeite.

Outlook momentan nicht, weil ich für Mails Thunderbird nutze.



Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
#22
Registriert seit: 05.08.2007
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 351
Dann würde Home and Student vollkommen ausreichen als Edition, zumindest aus Sicht der verfügbaren Programme Your request appears to be from an automated process

Einfach mal diese und nächste Woche bei großen, bekannten Händlern nach Aktionen für diese Edition Ausschau halten. Wäre zumindest die Sorglos-Variante.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]