> > > > Microsoft Office jetzt auch für Android-Smartphones

Microsoft Office jetzt auch für Android-Smartphones

Veröffentlicht am: von

OfficeSeit gestern sind die finalen Versionen der Office-Apps von Microsoft nun auch für Android-Smartphones verfügbar. Erst letzten Monat wurde die Preview zum Testen freigegeben. Nutzer von Android-Tablets können vergleichsweise schon seit Januar mit der Büro-Software arbeiten.

Die finalen Versionen von Microsoft Word, Excel und PowerPoint stehen ab sofort zum Download bereit. Im Google Play Store reihen sie sich zu den bereits dort erhältlichen Microsoft-Apps OneNote und Outlook. Die Office-Software kann somit nun auch auf Geräten genutzt werden, deren Bilddiagonale unter 7 Zoll liegt.

Wie der Beschreibung der Microsoft-Word-App zu entnehmen ist, setzt das Unternehmen dabei auf „das vertraute Aussehen, das Verhalten und die Qualität von Office, kombiniert mit einer intuitiv bedienbaren Touchoberfläche". Aufgrund des Feedbacks in der Testphase wurden neben OneDrive auch Dropbox, Google Drive und Box als mögliche Speicherorte ergänzt.

powerpointmobilek
Microsoft Office jetzt auch auf Android-Smartphones.

Werden die Office-Apps privat genutzt, bleibt die Verwendung auf Geräten bis zu 10,1 Zoll kostenfrei. Eine beruflichen Nutzung sowie die Verwendung auf Geräten mit einer Bilddiagonale von über 10,1 Zoll erfordert hingegen ein Abonnement von Office 365. Auch wenn alle Funktionen verfügbar sein sollen, ist das Abo notwendig. Ohne ein Office-Abonnement können die Anwendungen dazu genutzt werden, Dokumente anzuzeigen und zu drucken. Um die Bearbeitung freizuschalten oder Dokumente zu erstellen, muss sich der Nutzer jedoch registrieren.

Voraussetzungen für die Installation der Apps ist ein Smartphone mit Android 4.4 oder höher sowie mindestens 1 GB Arbeitsspeicher. Einige Gerätehersteller wie Samsung, Sony und LG werden die Büro-Anwendungen noch im Laufe dieses Jahres auf ihren Geräten vorinstallieren, so der offizielle Microsoft Blog.