> > > > MegaChat: Kim Dotcom startet verschlüsselten Video-Telefonie-Dienst

MegaChat: Kim Dotcom startet verschlüsselten Video-Telefonie-Dienst

Veröffentlicht am: von

mega-logoEnde September kündigte Kim „Dotcom“ Schmitz mit MegaChat einen verschlüsselten Messenger-, Sprach- und Video-Dienst für seinen Cloud-Speicherdienst Mega an. Nun ist die Erweiterung des Services in die Beta-Phase gestartet. Zunächst aber lassen sich lediglich Video-Telefonate über MegaChat starten und Dateien verschicken. Das Versenden von Textnachrichten und Video-Konferenzen wird erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich werden.

Die Nutzung des Dienstes ist in der Grundvariante kostenlos und lässt sich direkt aus dem Browser heraus nutzen; eine Installation eines zusätzlichen Programms ist nicht notwendig. Für Googles Chrome-Browser, aber auch für Mozillas Firefox gibt es allerdings entsprechende Erweiterungen. Um den neuen Dienst von Mega nutzen können, benötigt man einen Account bei Mega.nz. Hier gibt es vier verschiedene Account-Typen. In der Basis-Version mit 50 GB Speicherplatz und begrenztem Traffic ist die Nutzung kostenlos. Wer knapp 30 Euro im Monat bezahlt, bekommt hingegen bis zu vier Terabyte Speicher und acht Terabyte Transfer-Volumen. Dazwischen gibt es Speicherpläne mit 500 GB und 2 TB. Der Traffic ist dann auf ein bzw. vier Terabyte begrenzt. Kostenpunkt: Rund 10 bzw. 20 Euro.

mega chat k
MegaChat ist nun in die Beta-Phase gestartet.

Einmal eingeloggt, kann man direkt auf seine Kontakte zugreifen und neue hinzufügen. Die Kontakte lassen sich in Gruppen organisieren. Innerhalb der ersten Stunde sollen laut Kim Schmitz bereits über 500.000 Videotelefonate über MegaChat geführt worden sein. Mega selbst soll inzwischen rund 15 Millionen registrierte Nutzer zählen. Der Datentransfer und die Video-Telefonie-Funktion sollen ausschließlich nach einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ablaufen. Neue Funktionen will man nach und nach einbauen.

Mega war im Januar 2013 gestartet.

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar141825_1.gif
Registriert seit: 11.10.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3716
Zitat
[COLOR=#000000]Solange er irgendwo Kapital sieht, wird es Dienste seinerseits geben. [/COLOR]

Natürlich wird er das, so wie jeder genauso intelligente Mensch mit den Möglichkeiten, die Herr Dotcom hat.
#5
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7088
Zitat txcLOL;23099131
Eine Lehre, dass er keinen Zitat: "verschlüsselten Video-Telefonie-Dienst" starten darf?!


Natürlich steht im das frei. Aber ob er nach seinen finaziellen- und Imageverlusten sowas nochmal auffahren sollte, weiß ich nicht.
#6
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 6015
Man sollte sich mal mit den wirklichen Hintergründen des MegaUpload-Busts befassen, anstatt hier einfach nur zu polemisieren.
OCH-Hoster gab es damals 'nen ganzen Haufen, und gibt es immer noch, auch wenn einige andere OCHs nach dem Megaupload-Bust kurzerhand den Dienst eingestellt haben, die Lücken sind längst geschlossen.

Stichworte:
- Musikportal / -Download
- direkte Vergütungsverträge mit den Künstlern ohne das die M.A.F.I.A da auch nur einen Cent verdient
#7
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7088
Was nichts daran ändert, dass er durch etwaige Gerichtsverfahren und Neuprojekte Unsummen ausgegeben hat. Soll er sein Glück versuchen, ich stehe dem nicht im Wege.
#8
Registriert seit: 17.06.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1752
Wie sieht denn diese end-to-end Verschlüsselung aus? Wie einfach ist der Schlüsselaustausch, ist das für den Normaluser handhabbar?

Das wäre ein echter Fortschritt, daran scheitert die Verbreitung verschlüsselter E-Mail.
#9
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7088
Habe ich auch schon mal versucht herauszufinden. Habe noch nichts dazu gefunden.
#10
Registriert seit: 17.06.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1752
Das ist ein schlechtes Zeichen.

Hoffentlich ist das nicht nur ein praktisch unbrauchbares “Papier- Feature“ um Schlagzeilen zu generieren.
Hat in der Meldung hier ja schon mal geklappt.:hmm:


Was übrigens auch zeigt, dass Verschlüsselung wirklich nachgefragt wird. Hoffentlich kommen bald praktikable Lösungen.
#11
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7088
Zitat awehring;23105967
Was übrigens auch zeigt, dass Verschlüsselung wirklich nachgefragt wird.


Da gibt es auch einen Umbruch und die Leute sind sensibilisiert, ja.
#12
customavatars/avatar67138_1.gif
Registriert seit: 30.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2839
Soweit ich weiß funktioniert es jedenfalls weitestgehend.
#13
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7088
Zitat GreenStorm;23109524
Soweit ich weiß funktioniert es jedenfalls weitestgehend.


Hast du es selbst schon testen können? Ich habe keinen Mega Account.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]