> > > > Microsoft veröffentlicht OneNote für OS X

Microsoft veröffentlicht OneNote für OS X

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Als eine Art Vorgeschmack auf die angekündigte neue Version von Office für OS X hat Microsoft vor wenigen Stunden OneNote für Apples Plattform zur Verfügung gestellt. Das 235 MB große Programm zum Erstellen und Verwalten steht ausschließlich über den Mac-App-Store zur Verfügung, zumindest vorübergehend kostenlos; als Mindestvoraussetzung wird OS X in Version 10.9 und jünger sowie ein Microsoft-Konto genannt.

In puncto Umfang stimmt die Mac-Fassung des Tools mit dem der anderen Ableger überein. Notizen lassen sich sowohl erstellen als auch verändern sowie in unterschiedlichen Arten organisieren. Dabei werden neue Einträge und Veränderungen wie gewohnt mit allen Geräten abgeglichen, auf denen OneNote mit dem gleichen Nutzerkonto verwendet wird. Abweichungen gibt es hingegen bei der optischen Gestaltung von OneNote für Macs. Zwar hat Microsoft sich in wesentlichen Punkten an der Windows-Fassung orientiert, in einigen Punkten zeigt sich der Apple-Ableger jedoch eigenständig und zeigt, wie die neue Office-Version für OS X, die im Laufe des Jahres erscheinen soll, aussehen könnte. Nicht im kostenlosen OneNote enthalten sind unter anderem die SharePoint-Funktionalität sowie die Integration von Outlook.

Diese Einschränkung gilt ab sofort auch für OneNote für Windows und andere Plattformen; gleichzeitig bietet Microsoft diese nun ebenfalls kostenlos an. Darüber hinaus können Nutzer per OneNote Clipper komplette Web-Seiten als Notiz anlegen, entsprechende Plug-ins stehen für Chrome, Firefox, Safari und den Internet Explorer zur Verfügung. Zu guter Letzt soll eine neue API Entwickler für die Notiz-Software begeistern. Über die Schnittstelle können diese OneNote einfach in ihre Programme einbinden.

onenote osx