> > > > Nokia streicht HERE Maps für iOS

Nokia streicht HERE Maps für iOS

Veröffentlicht am: von

nokia 2013Während Software-Entwickler und –Publisher sich im Erfolgsfall gerne mit Verkaufs- und Download-Zahlen rühmen, verstummen die meisten jedoch, wenn der Verbraucher lieber zu einem Konkurrenzprodukt greift und das eigene Angebot verschmäht wird. Eher selten kommt es allerdings vor, dass ein kompletter Schlussstrich gezogen wird.

Genau so hat sich aber Nokia verhalten und ohne jegliche Ankündigung die eigene Kartenlösung HERE Maps für iOS gestrichen. Aufgefallen ist dies zuerst den Kollegen des Indian Express, die die Finnen umgehend um eine Erklärung baten – und diese auch erhielten. Zwar wurden Erfolg oder Misserfolg der App nicht angesprochen, die Wortwahl spricht jedoch für sich. „Wir haben uns dazu entschieden, die HERE-Maps-App aus dem Apple App Store zu entfernen, da die jüngsten Veränderungen in iOS 7 sich negativ auf die User Experience auswirken“, so ein Unternehmenssprecher.

Als sicher gilt jedoch, dass Nokia von vornherein auf ein Update verzichten wollte, da die Zugriffs- und Nutzerzahlen deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben sind. Die iOS-Lösung konnte von Anfang an nicht mit Apple Maps oder Google Maps mithalten, nicht zuletzt aufgrund von mehreren – teils gravierenden – Fehlern. Dabei gilt Nokias Lösung generell als eine der besten, nicht nur aufgrund der vielfältigen Funktionen; HERE Maps gilt als einer der Gründe für den Erfolg der Lumia-Smartphones.

Wer die HERE-Karten nutzen will, die App aber nicht (mehr) installiert hat, kann laut Nokia auf die Mobilversion zurückgreifen, die unter m.here.com bereit steht.