> > > > VLC 1.1.1 - Hardwarebeschleunigte Videowiedergabe nun auch mit ATI-Grafikkarten

VLC 1.1.1 - Hardwarebeschleunigte Videowiedergabe nun auch mit ATI-Grafikkarten

Veröffentlicht am: von

vlcGut einen Monat nach dem Release des VLC 1.1.0 (wir berichteten) ist mit dem VLC 1.1.1 ein Update für den freien Media-Player erschienen. Erst in der letzten Version wurde die hardwareseitige Beschleunigung der Videowiedergabe eingeführt, war aber bisher ausschließlich auf nVidia-GPUs beschränkt. Mit der neuesten Version des beliebten VLC-Players wird die hardwarebeschleunigte Videowiedergabe auch auf ATI-Grafikchips unterstützt. Jedoch müssen dafür zwei Voraussetzungen erfüllt werden. Zum einen funktioniert die Beschleunigung bisher nur mit DirectX Video Accelaration 2.0 (DxVA 2.0), welche erst ab Windows Vista integriert ist. Zum anderen wird ATIs Catalyst 10.7 benötigt.

Des Weiteren bringt die neueste Version vor allem Verbesserungen an der libVLC, der Videoausgabe unter Windows und diverse Korrekturen. Außerdem wurde die Übersetzung aktualisiert und Fehler beseitigt, die zum Absturz des VLC-Players führten.

Der aktuelle VLC-Player kann auch bei uns heruntergeladen werden:

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 24.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3607
:fresse:
#4
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4736
und... wo aktiviert man das jetzt? alles was ich aktiviert oder umgeklickt hab, hat die cpu last kein stück reduziert.
#5
Registriert seit: 30.04.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 273
Ich dachte, der 10.7 kommt erst morgen?
#6
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13427
Altiviert man unter Input/Codecs oder so ähnlich und ja es funzt.
#7
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4736
jepp funxt doch :D
#8
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13427
VLC media player 1.1.4

Changelog
A bit after the 1.1.3, an important security issue was discovery in most windows applications, and VLC is affected too.

Since security issues matters, here is a new release, targeted at Windows!

* Windows Dll loading security issue, in Qt4 and dmo modules - VideoLAN-SA-1005
* Fix for folders opening issue on Windows
* Updated translations
#9
customavatars/avatar84416_1.gif
Registriert seit: 06.02.2008
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1176
Hallo

Ich habe Frage zu VLC und der Hardwarebeschleunigung. ICh habe nämlich eine HD 5770 und wenn ich mir ein Film anschaue auf meinem 26 Zoll TFT in voller Auflösung, dann schaltet die Karten von den 157/300MHz Betrieb in den Spiele-Modi: 850/1200MHz. Dabei ist es kein sehr guter Qualität Movie. zB eine 21minütige Futurama Serie hat nur 170MB (Bitrate 1088kBit/s).
Ich frage mich, ist es nicht sparsamer den CPU diese Arbeit machen zu lassen. Der geht ja nicht an die 100% Auslastung. Bei der Graka scheint es der Fall zu sein...

Was meint ihr dazu?

Gruß, Big
#10
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13427
Nur die CPU zu nutzen ist deutlich sparsamer, zumindest so, wie es momentan praktisch gelöst wird.
#11
customavatars/avatar84416_1.gif
Registriert seit: 06.02.2008
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1176
Ok, dann kann man die bestimmt deaktivieren, oder? Habe gegoogelt und es steht das unter Extras Input/Codecs man das machen kann. Ich sehe es aber nicht. Habe VLC mit Amdin Rechten gestartet und habe bei Einstellungen sowohl den "einfach" als auch den "alle" Modus gewählt...
Ach ja, VLC Version ist 1.1.2
#12
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13427
GPU Beschleunigung musst du erst mal aktiveren, bevor du es deaktivieren kannst. Es ist standardmäßig nicht aktiviert. Version 1.1.4 ist aktuell. Hier steht wo. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spotify Premium Family: Streaming-Anbieter schaut bei Familien-Konten jetzt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SPOTIFY

Die Praxis ist bekannt: Ein Kunde abonniert einen Streaming-Dienst wie Amazon Prime, Netflix oder auch Spotify und andere Personen nutzen das Abonnement dann mit. So vorgesehen ist das durch die Streaming-Anbieter natürlich nicht, wird in der Praxis aktuell aber zumeist geduldet. Ein Ende... [mehr]

Unreal Engine 4: So realistisch geht virtueller Wald

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNREAL-ENGINE4

Die Entwickler von MAWI United, ein CG- und VR-Studio, welches hauptsächlich Animationen und Effekte für Filme, Serien, Trailer, Videospiele und Werbeclips erstellt, zeigt einige Beispiele, wie man mithilfe der Unreal Engine 4 einen spektakulären Wald erstellen kann. MAWI United bietet die... [mehr]

Kodi muss international verstärkt gegen Patent-Trolle vorgehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Kodi ist eine Open-Source-Software, die sich schon seit Jahren enormer Beliebtheit erfreut: Die Multimedia-Software ist extrem vielseitig, erweiterbar und kostenlos. Viele Anwender nutzen Kodi, um umfangreiche Musik- und Videosammlungen zu verwalten. Dabei müssen die Entwickler der freien... [mehr]

IKEA Place: Schwedische Möbelhauskette veröffentlicht AR-App für iOS 11...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

Apple hat mit seiner neusten iOS-Version 11 auch das sogenannte Augmented-Reality-Kit - kurz ARKit - eingeführt. ARKit ermöglicht Entwicklern die einfache Integration von Augmented Reality, welche das Einrichtungshaus IKEA auch direkt für eine eigene App einsetzt. Mit der App IKEA Place... [mehr]

Valve arbeitet womöglich an neuer Benutzeroberfläche für Steam

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/STEAM

Valve scheint im Hintergrund an einer neuen Benutzeroberfläche für seine digitale Spielevertriebsplattform Steam zu arbeiten. Das lassen zumindest zwei Bilder vermuten, die im Code eines Beta-Updates entdeckt, inzwischen aber von Valve schon wieder entfernt wurden. Auf Github sind die beiden... [mehr]

Dropbox sorgt für Ärger: Vermeintlich gelöschte Daten tauchen nach Jahren...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/DROPBOX

An sich hört sich das nach einer feinen Sache an: Bei Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox kann man seine Daten online speichern und so auch langfristig archivieren. Auf diese Weise lassen sich auch Daten sichern, die möglicherweise bei einer defekten Festplatte für immer verloren wären.... [mehr]