1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Wasserkühlung
  8. >
  9. Aqua Computer LEAKSHIELD: Keine auslaufende Wasserkühlung mehr

Aqua Computer LEAKSHIELD: Keine auslaufende Wasserkühlung mehr

Veröffentlicht am: von

aquacomputerEine auslaufende Wasserkühlung gehört zu den Horrorszenarien vieler PC-Nutzer, die in einem solchen Fall Schäden an teurer Hardware fürchten müssen. Das Leckrisiko dürfte auch so manchen Nutzer davon abhalten, sich überhaupt erst an eine Eigenbauwasserkühlung zu wagen. Doch Aqua Computer verspricht mit LEAKSHIELD nun Abhilfe und einen wirksamen Schutz vor austretender Kühlflüssigkeit. 

LEAKSHIELD erzeugt dafür durch eine Vakuumpupe aktiv einen Unterdruck, der so berechnet wird, dass im Fall eines Lecks die Kühlflüssigkeit im Kreislauf gehalten wird und nicht austritt. Das soll selbst bei größeren undichten Stellen wie gebrochenen Acrylbauteilen oder Hardtubes funktionieren. Einziger Effekt ist, dass Luft in das System gezogen wird. Zudem erkennt ein Sensor bereits frühzeitig selbst kleinste Leckagen und warnt den Nutzer. Ein Demonstrationsvideo von Aqua Computer zeigt LEAKSHIELD in verschiedenen Szenarien im Einsatz.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Was im Video durchaus beeindruckend wirkt, wird letztlich von einem sehr kompakten System erreicht. Denn LEAKSHIELD wurde entwickelt, um einfach als kleiner Aufsatz auf Aqua Computers ULTITUBE-Ausgleichsbehälter montiert zu werden. Alternativ ist es mit der Standalone-Version auch möglich, LEAKSHIELD über einen Adaptersatz mit anderen Ausgleichsbehältern zu kombinieren. An der Vorderseite des Aufsatzes kann ein OLED-Display mit 128 x 64 Pixeln über den aktuellen Status des Systems informieren und den Druck im Kreislauf anzeigen. Stromversorgung und Steurung erfolgen über USB und die aquasuite-Software. In der Software stehen unter anderem Visualisierungen, Charts und Alarmierungen per E-Mail zur Verfügung. Zusätzlich können die wichtigsten Funktionen auch über Tasten bedient werden. Ein Ausgang kann mit dem Power-Taster des Mainboards verbunden werden. Darüber wird im Fall eines Lecks der PC ausgeschaltet. Tritt ein Leck auf, warnt das System zudem über einen akustischen und einen optischen Alarm. 

Über den reinen Leckschutz hinaus verspricht LEAKSHIELD sogar noch weitere Funktionen. So kann es den Füllstand im Ausgleichsbehälter bestimmen und beim Befüllen Kühlmittel ansaugen. Auch das Entlüften soll durch spezielle Unterdruck-Zyklen vereinfacht werden. Im Normalbetrieb soll LEAKSHIELD absolut geräuschlos arbeiten. Nur wenn ein Unterdruck aufgebaut wird, ist laut Hersteller für wenige Sekunden ein Betriebsgeräusch wahrnehmbar. 

Laut Aqua Computer wird LEAKSHIELD in Deutschland produziert und ab sofort verkauft. Die Variante für ULTITUBE-Ausgleichsbehälter kostet 119,90 Euro. Die Standalone-Version, die auch für andere AGBs geeignet ist, wird für 139,90 Euro gelistet.