> > > > EKWB EK-Annihilator EX/EP für Square ILM vorgestellt

EKWB EK-Annihilator EX/EP für Square ILM vorgestellt

Veröffentlicht am: von

ekwbBereits Anfang April stellte EK Water Blocks den EK-Annihilator EX/EP für Skylake-SP-Prozessoren auf Basis von LGA 3647 (Socket P) vor. Nun schickt EKWB das Modell für den Square ILM hinterher.

Der EK-Annihilator EX/EP für Square ILM (LGA 3647-0 - Socket P0) deckt den kompletten Heatspreader der Prozessoren ab. Um die notwendige Flexibilität durch die oft sehr kompakt gestalteten Server (hier spielt die Bauhöhe ebenso eine Rolle wie die Platzierung der DIMM-Steckplätze am Sockel) zu gewährleisten, verfügt der Wasserkühler über gleich sechs Anschlüsse. Zwei mit 1/4 Zoll befinden sich an der Oberseite, die vier weiteren an den Seiten sind als 3/8-Zoll-Anschluss ausgelegt. Die seitlichen Anschlüsse sind jeweils auf den beiden kurzen Seiten zu finden.

Die Bodenplatte des Kühlers besteht aus Kupfer, welches vernickelt wurde. Der Deckel wird aus POM-Acetal hergestellt und wird ebenso wie die Bodenplatte und den Haltemechanismus per CNC-Fräse in Form gebracht. Der besagte Haltemechanismus ist aus Aluminium gefertigt. In allen Komponenten will EKWB eine extrem hohe Fertigungsqualität bieten. Das Innere des Kühlers hat EKWB derart ausgearbeitet, dass trotz möglichst geringem Fließwiderstand dennoch eine mehr als ausreichende Kühlung gewährleistet werden kann. Der Gegendruck soll auch für schwächere Pumpen geeignet sein bzw. ermöglicht den Einsatz von zwei oder vier dieser Wasserkühler in einem Kreislauf.

Der EK-Annihilator EX/EP für Square ILM von EKWB ist ab sofort erhältlich und kostet im dortigen Webshop 139,90 Euro.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar18417_1.gif
Registriert seit: 24.01.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2776
Schön schlicht, so einen für Threadripper.
#2
Registriert seit: 22.04.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 3030
Ich würde seitliche Anschlüsse hier und da schonmal praktisch finden. ^^
#3
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Nähe Leipzig
Leutnant zur See
Beiträge: 1092
so ein Kühler wäre für manche ITX Systeme sehr hilfreich, allerdings natürlich für andere Sockel.
Optisch finde ich ihn auch nicht schlecht, sieht irgendwie recht hochwertig aus.

Aber ich bilde mir ein den schonmal irgendwo gesehen zu haben :hmm:
#4
customavatars/avatar107559_1.gif
Registriert seit: 29.01.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2177
hübscher Kühler, könnte man bei kleinen PCs gut brauchen.

PS: es sind 1/8" und keine 3/8"
#5
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5576
Zitat
Der EK-Annihilator EX/EP für Square ILM (LGA 3647-0 - Socket P0) deckt den kompletten Headspreader der Prozessoren ab.


Meint ihr so einen Headspreader? :

https://www.dreadcentral.com/wp-content/uploads/2015/05/Heads-Scanners.jpg
#6
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2385
Zitat BenGun_;26414813
Schön schlicht, so einen für Threadripper.


Da würde ich in jedem Fall den WC TR4 Kühler vorziehen, günstiger, hochwertiger und Made in Germany :)
#7
customavatars/avatar25323_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 192
Seitliche Anschlüsse sind doch mal ne gute Idee.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]