> > > > EKs Premium-AiO bald auch mit 280-mm-Radiator - die EK-XLC Predator 280

EKs Premium-AiO bald auch mit 280-mm-Radiator - die EK-XLC Predator 280

Veröffentlicht am: von

ekwaterblocks logo

Die EK-XLC Predator-Modelle gelten als Premium-AiO-Kühlungen für anspruchsvolle Nutzer. Bisher gab es sie aber ausschließlich mit 120-mm-Lüftern als 240er- und als 360er-Modell. Laut EK wird sich das bald ändern. 

Der slowenische Wasserkühlungsspezialist hat jetzt erstmalig die EK-XLC Predator 280 enthüllt. Auf dem EK-CoolStream CE-Radiator im 280-mm-Format werkeln zwei 140-mm-EK-Vardar-Lüfter, die einen hohen statischen Druck aufbauen. Als Kühler dient wie schon bei den Modellen mit 120-mm-Lüftern ein Supremacy MX. Die Laing DDC soll hingegen der neuen EK-SPC-Pumpe weichen. Die Pumpe ist auf eine maximale Förderhöhe von 3,2 m und einen Durchsatz von 450 Litern pro Stunde ausgelegt. Für einfache Wartung und Erweiterbarkeit sollen die Schnellkupplungen (QDC) sorgen. 

Neben der EK-XLC Predator 280 wird EK noch zwei kleinere Versionen mit Single-Radiator und einem einzelnen 140-mm-Lüfter anbieten. Die EK-XLC Predator 140 soll wahlweise mit oder ohne QDC bestellbar werden. Im EK-Shop sollen die drei neuen Modelle ab dem 9. September vorbestellbar werden. Zu den Preisen macht EK noch keine Angaben. 

Social Links

Kommentare (39)

#30
Registriert seit: 20.01.2014
Wiesbaden
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 385
wie geht das wenn man die beiden CPU-Fan-Header nur synchron regeln kann? :)
#31
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3503
Zitat ottosmopsfox;25022064
wie geht das wenn man die beiden CPU-Fan-Header nur synchron regeln kann? :)


Speedfan mal testen. Damit kann ich beide getrennt regeln. Und Speedfan kann auch abhängig von der GPU Temperatur regeln.
#32
Registriert seit: 10.08.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3646
Die Vandar empfand ich persönlich als schreckliche Lüfter.
Vor allem die Lagergeräusche sind ein NoGo!

Ich habe alle Noctua Lüfter durchprobiert und bin bei den P12 hängen geblieben.
Dies waren für mich die leisesten Lüfter ohne Nebengeräusche.
#33
Registriert seit: 06.06.2003

Flottillenadmiral
Beiträge: 5872
bin auch erschrocken wegen der extrem großen Nabe der vandar.
Andere verbauen Shrouds um im Bereich der Nabe Luft hin zu bekommen....aber sowas finde ich unausgereift.
Habe meinen "Kaufplan" wieder auf den Predator 240 geändert und 4 x NF-F12 industrialPPC-2000 PWM - 120mm hinzugefügt mit farblich abgestimmten NA-SAVP1 chromax.red.
Hoffe nur das die auch saugend gut funktionieren und der Druck auf Push Seite = Unterdruck auf Pull Seite entspricht :bigok:
#34
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3503
Zitat snipersaar;25023488
Habe meinen "Kaufplan" wieder auf den Predator 240 geändert und 4 x NF-F12 industrialPPC-2000 PWM - 120mm hinzugefügt mit farblich abgestimmten NA-SAVP1 chromax.red.
Hoffe nur das die auch saugend gut funktionieren und der Druck auf Push Seite = Unterdruck auf Pull Seite entspricht :bigok:


Hatte auf meinem 360er Predator 6 classic NF-F12 im Push/Pull aber auf beiden Seiten noch 7mm Shrouds. Die Push/Pull lieferte 3-4°C bessere Temperaturen auf der GPU.
#35
Registriert seit: 20.01.2014
Wiesbaden
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 385
Hab mir zu meinen beiden noch vorhanden NF-F12 jetzt mal noch einen bestellt um das mal auszutesten von der Geräuschkullisse her. Gestern abend waren doch die Vardars etwas stärker zu hören als vorher, glaub die liefen auch über 1000rpm wegen der 33% über PWM. Bei BF1 kam mein 4790k @ 1,31V dann auch auf 75°C, mal sehen ob das mit den Noctua maginal besser wird.

Ich werde deinen Tipp mit Speedfan mal ausprobieren, hätte aber noch eine Frage zu den Noctuas: Sind die durch ihre Gummi-Ecken seitlich schlechter abgedichtet zum Radiator oder funktioniert das auch gut ohne eine Abdichtung? Wollte mir ungern da nochwas zwischenbasteln. Man kann doch bei den Noctuas einfach dieselben Schrauben weiterverwenden mit denen die Vardars fest sind oder?
#36
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3503
Zitat ottosmopsfox;25023824
Ich werde deinen Tipp mit Speedfan mal ausprobieren, hätte aber noch eine Frage zu den Noctuas: Sind die durch ihre Gummi-Ecken seitlich schlechter abgedichtet zum Radiator oder funktioniert das auch gut ohne eine Abdichtung? Wollte mir ungern da nochwas zwischenbasteln. Man kann doch bei den Noctuas einfach dieselben Schrauben weiterverwenden mit denen die Vardars fest sind oder?


Hab die Gummis entfernt, das Gummishroud bei mir ünernimmt den gleichen Job. Sollte möglich sein die gleichen Schrauben zu nehmen. Ich habe mir aber M4 Schrauben im Baumarkt besorgt und gehen mit diesen direkt in einem durch.
#37
Registriert seit: 06.06.2003

Flottillenadmiral
Beiträge: 5872
Zitat
Die Push/Pull lieferte 3-4°C bessere Temperaturen auf der GPU.


nicht möglich bei mir wegen Gehäuse (mAtx)
#38
Registriert seit: 20.01.2014
Wiesbaden
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 385
kleines update: eben bei meiner Predator 3x NF-F12 installiert...die laufen jetzt über CPU-Fan mit 600rpm (waren komischerweise dort leiser als bei 500rpm) und die pumpe läuft separat geregelt wieder über einen Chassis-Fan Anschluss. resultat: UNFASSBAR leise. Ich hab extra nochmal nachgeschaut und beim Maximus VII Hero sind das auch wirklich PWM anschlüsse, daher läuft die pumpe jetzt flüsterleise bei 1900rpm (ca. 55%), bei etwas unter 50% hatte ich nebengeräusche und bei über 70% bekomme ich dieses typische fiepen, daher ist sie dort fixiert über das komplette temperaturband. der durchfluss ist bei 50% übrigens noch mit ca. 100L angegeben, sollte also noch dicke reichen selbst für eine erweiterung. vielleicht hilft es euch ja bei den einstellungen. :)
#39
Registriert seit: 06.06.2003

Flottillenadmiral
Beiträge: 5872
gute Infos.....Danke :bigok:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]