> > > > Swiftechs nächste AiO-Kühlungsgeneration – Drive X2 und Drive X2 Prestige

Swiftechs nächste AiO-Kühlungsgeneration – Drive X2 und Drive X2 Prestige

Veröffentlicht am: von

swifttech

Swiftech war unter den klassischen Wasserkühlungsanbietern einer der ersten, der sich auch an AiO-Kühlungen versucht hat. Auf die erweiterbare H220 folgte 2014 das Redesign H220-X. Zur CES hat Swiftech jetzt zwei weitere, neu entwickelte AiO-Kühlungen präsentiert.

In die Entwicklung der beiden Modelle Drive X2 und Drive X2 Prestige ließ Swiftech die gesammelten Erfahrungen des Unternehmens einfließen. Auch die neuen Modelle können durch den Nutzer angepasst und erweitert werden. Gleichzeitig sollen sie aber möglichst unkompliziert und wartungsfrei zu nutzen sein. Für die Drive X2-Serie hat Swiftech die Einheit aus Radiator, Ausgleichsbehälter und Pumpe komplett neu entwickelt. Auffällig ist vor allem der große, röhrenförmige Acryl-AGB, der Einblicke ins Pumpeninnere ermöglicht. Je nach Platzverhältnissen kann der Radiator als 240-, 280- oder 360-mm-Radiator geordert werden (H220 X2, H240 X2 und H320 X2 genannt). Die Kühlflüssigkeit soll deutlich länger als drei Jahre ohne Nachfüllen genutzt werden können.

Die zweite, neue Komponente ist der Apogee XL2-Kühler, der nun eine verchromte Kupferbodenplatte hat und dessen Durchfluss weiter optimiert wurde. Auch hier spart Swiftech nicht an Acryl, so dass der Verlauf der Kühlflüssigkeit im Auge bleibt. Den gleichen Effekt hat der Wechsel zu transparenten Schläuchen. Für einen zusätzlichen optischen Effekt sorgt schließlich ein RGB-LED-Beleuchtungssystem an Kühler, AGB und Radiator. Die Prestige-Variante der Drive X2-Kühlung wird zusätzlich durch Noiseblocker eLoop-Lüfter und schwarz verchromte Lok-Seal-Anschlüsse aufgewertet. Sie soll so zum einen leiser, zum anderen aber auch edler daherkommen als die reguläre Drive X2-Kühlung. 

Bisher hat sich Swiftech nur zum US-Verkauf geäußert. In den Staaten werden die neuen AiO-Kühlungen zwischen 139,95 und 214,95 Dollar kosten.  

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7585
Wow das ist cool! Nur leider wird es wohl >1 Jahr brauchen, bis das in Deutschland / EU ankommt.
#2
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 48798
Swiftech H220-X2 CPU Liquid Cooler Review | ProClockers


https://www.youtube.com/watch?v=NApFuVIT_mk
#3
customavatars/avatar4528_1.gif
Registriert seit: 11.02.2003
localhost
Korvettenkapitän
Beiträge: 2503
Swiftech ist fuer mich "unten durch". Die Pumpe meiner H220-X wurde innerhalb nicht einmal eines Jahres immer langsamer; am Ende war die ausgelesene Drehzahl auf ca. 1.100 U/Minute eingebrochen. Swiftech wollte mir erst eine RMA-Nummer geben, hat mich dann aber lieber an den franzoesischen Distributor verwiesen; der hat mich zu MIX geschickt, wo es keinen Ersatz gab ... ebensowenig wie bei Bacata. Top. Nach dem Swiftech-Forum zu urteilen scheinen Probleme mit der Pumpe auch keine Seltenheit zu sein.

Die einige Wochen vorher gekaufte und weiterverschenkte Triton von Raijintek laeuft uebrigens bis heute ohne Murren.
#4
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7585
Hat jemand ne Ahnung ob der H220-X2 kompatibel mit dem Ncase M1 ist?
#5
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 48798
Ein weiterer Test:

Swiftech H220 X2 Prestige Review | techPowerUp
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Noctua NH-L12S im Test - kompakter und leiser Low-Profile-Kühler

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/NOCTUA_NH-L12S_LOGO

Mit dem NH-L12S löst Noctua sein bisheriges Platzspar-Modell NH-L12 ab. Der neue Low-Profile-Kühler will möglichst kompatibel und flexibel sein und dabei auch noch ordentlich kühlen. Gegenüber dem Vorgänger soll er vor allem leiser werden. Im Test sehen wir uns den Kompaktkühler deshalb... [mehr]

MSI Core Frozr XL im Test - größer = besser?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_CORE_FROZR_XL_LOGO

Der Core Frozr XL rückt an die Spitze der MSI-Kühler. Dafür kombiniert MSI einen wuchtigen Kühler mit gleich zwei TORX-Lüftern, acht Heatpipes und einem RGB-Beleuchtungssystem, das selbst per Smartphone gesteuert werden kann. Doch kann das Kühler-Flaggschiff auch in unserem Test... [mehr]

Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]